Aztec Optics Emerald 5,5-25x50 Zielfernrohr SFP und FFP

Aztec Optics Zielfernrohre – das nächste große Ding?

In den letzten Jahren habe ich mir sehr viele Bilder und Videos zu unserem gemeinsamen Hobby im Netz angesehen.

Gerade die Videos der ganz großen YouTuber wie Matt Dubber, Ted Bier oder auch Giles Berry habe ich so ziemlich alle gesehen. Ich muss auch gestehen, dass mich unter anderem diese inspiriert haben, deutschsprachigen Content für unsere tolle Community zu produzieren. Ich würde sie jetzt nicht als meine Vorbilder bezeichnen, jedoch kann man schon sehen auf welches Equipment und welche Luftgewehre man mal einen Blick werfen könnte. Die Meinung darüber habe ich mir dann aber stets selbst gebildet.

In den letzten 12 – 18 Monaten habe ich bei ihnen immer wieder Zielfernrohre von Aztec Optics im Einsatz gesehen. Was ich da gesehen habe hat mir super gefallen.

Seit einem Jahr gibt es diese nun auch hier in Deutschland zu kaufen.

Aztec Optics Emerald 5,5-25x50 Zielfernrohr SFP mit montiertem SideShot

Einer meiner Partner, Benke Sport, hat drei verschiedene Modelle im Angebot. Ich war bisher noch nicht mutig genug mir eines zu bestellen. Schließlich kosten diese ja doch ein paar Euro. Trotz der vielen Vorschusslorbeeren war mir das etwas zu heiß.

Jetzt habe ich die Möglichkeit erhalten mir die drei Zielfernrohre mal als Leihstellung kommen zu lassen. Diese habe ich natürlich sofort ergriffen. Ich bin viel zu neugierig, um das Angebot abzulehnen.

Aztec Optics Emerald 5,5-25x50 Zielfernrohr SFP und FFP

 

Aztec Optics Zielfernrohre in der Entwicklung

Die Entwicklung der Zielfernrohre wurde von Airguns of Arizona in Auftrag gegeben. An der Entwicklung des DYND1 Absehens war unter anderem der vorhin angesprochene Matt Dubber beteiligt. Für alle die ihn nicht kennen, HIER ist ein Link zu seinem Youtube Kanal. Matt weiß ganz genau was Luftgewehrschützen benötigen.Was dabei herausgekommen ist und wie gut die Zielfernrohre sind will ich mir jetzt einmal anschauen.

Aztec Optics Emerald 5,5-25x50 Zielfernrohr SFP mit Umkarton seitliche Ansicht

Das Absehen und die Türme sind in MOA

Wie Matt Dubber selbst sagt, sind bei 99% der Zielfernrohre die für Luftgewehre gedacht sind die Maßeinheiten nicht konsequent durchgezogen. Meist sind die Türme in MOA zu verstellen, die Absehen aber dann in Mil oder MRAD.

MOA Absehen werden hauptsächlich in den USA verwendet. Ein MOA entspricht 1″ (Inch) auf 100 Yards oder auf metrisch umgerechnet 2,54 cm auf 91 m.

Bei Mil oder MRAD entspricht 1 Mil 10 cm auf 100 m. Kombiniert man beide Maßeinheiten wird es natürlich für den Schützen sehr schwer die genaue Größe oder Entfernung des Ziels zu berechnen.

Aztec Optics war hier konsequent und hat sowohl das Absehen als auch die Türme mit der Maßeinheit MOA versehen. So habt ihr hier die Möglichkeit Berechnungen vorzunehmen.

Die beiden SFP Zielfernrohre sind so kalibriert, dass auf 18-facher Vergrößerung die Markierungen in dem Absehen genau einem MOA entsprechen. So könnt ihr Messungen exakt vornehmen. Das ist auch noch einmal schön an dem Vergrößerungsrad markiert. Die zweite Markierung bei 9-facher Vergrößerung entspricht exakt 2 MOA. So könnt ihr auch mit dieser Markierung Berechnungen vornehmen, allerdings dann mit dem doppelten Faktor.

 

Bauliche Eigenschaften der Aztec Emerald Zielfernrohre

Die Aztec Emerald Zielfernrohre zeichnen sich durch eine kompakte und leichte Bauweise aus. Diese machen sie auch geeignet um auf Knicklauf Luftgewehren zum Einsatz zu kommen. Der abgeknickte Lauf kommt so nicht dem Zielfernrohr in die Quere. Die flachen Türme haben den Vorteil, dass das Zielfernrohr nicht so arg aufträgt und so beim Transport in einer Tasche keine Probleme verursacht. Das 30 mm Mittelrohr lässt eine Menge Licht durch das Zielfernrohr hindurch und ermöglicht so das kristallklare Bild. Darüber hinaus ist das Zielfernrohr schussfest für alle Kaliber. Aztec Optics gibt eine lebenslange Garantie auf deren Zielfernrohre. Das zeugt von einer tollen Qualität.

Aztec Optics Emerald 5,5-25x50 Zielfernrohr SFP mit Umkarton

Vorteil des Lieferumfangs

Im Lieferumfang befindet sich ein Parallaxenrad, das gerade für Field Target Schützen ein hervorragender Vorteil ist. Schützen die ihr Aztec Optics Zielfernrohr außerhalb von Field Target einsetzen, werden vermutlich auf dieses verzichten.

Neben den Bikini-Covers sind dann auch noch aufschiebbare Gummi Flip Caps im Lieferumfang enthalten. Das Zukaufen passender Flip Caps entfällt somit.

 

Aber jetzt habe ich euch lange genug heiß gemacht. Schaut euch mein Video an!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ich hoffe euch hat mein Video und der Blogbeitrag gefallen. Ich freue mich auf eure Meinung!

Vielen Dank fürs Lesen und bis zum nächsten Mal!

Euer Andi

 

 

Lieferumfang bei den Aztec Emerald Zielfernrohren:

  • Bedienungsanleitung
  • Parallaxenrad
  • Flip Caps
  • Bikini-Covers
  • Putztuch
  • Sonnenblende
  • Turmschlüssel aus hartem Kunststoff
  • Batterie CR2032 (beim Aztec Emerald FFP 5,5-25×50)

 

Technische Daten Aztec Emerald SFP 3-18×50:

  • Vergrößerung: 3-18x
  • Objektivlinse Durchmesser: 50 mm
  • Absehen DYND 1
  • Absehen in der zweiten Bildebene
  • Mittelrohr Durchmesser: 30 mm
  • Mehrfachbeschichtete Linsen
  • Seitliche Parallaxeverstellung von 9 m bis unendlich
  • Länge: 335 mm
  • Gewicht: 690 g
  • Verstellung pro Klick: 1/4 MOA
  • Augenabstand: 95 mm
  • Einteiliger Tubus
  • Wasserfest, schussfest für alle Kaliber
  • Stickstoffgefüllt, dadurch beschlagfrei
  • Geätztes Glas Absehen

 

Technische Daten Aztec Emerald SFP 5,5-25×50:

  • Vergrößerung: 5,5-25x
  • Objektivlinse Durchmesser: 50 mm
  • Absehen DYND 1
  • Absehen in der zweiten Bildebene
  • Mittelrohr Durchmesser: 30 mm
  • Mehrfachbeschichtete Linsen
  • Seitliche Parallaxeverstellung von 9 m bis unendlich
  • Länge: 365 mm
  • Gewicht: 740 g
  • Verstellung pro Klick: 1/4 MOA
  • Augenabstand: 95 mm
  • Einteiliger Tubus
  • Wasserfest, schussfest für alle Kaliber
  • Stickstoffgefüllt, dadurch beschlagfrei
  • Geätztes Glas Absehen

 

Technische Daten Aztec Emerald FFP 5,5-25×50:

  • Vergrößerung: 5.5-25x
  • Objektivlinse Durchmesser: 50 mm
  • Absehen DYND 1 IR
  • Absehen in der ersten Bildebene FPP
  • Mittelrohr Durchmesser: 30 mm
  • Mehrfachbeschichtete Linsen
  • Seitliche Parallaxeverstellung von 9 m bis unendlich
  • Länge: 335 mm
  • Gewicht: 690 g
  • Verstellung pro Klick: 1/4 MOA
  • Augenabstand: 95 mm
  • Einteiliger Tubus
  • Wasserfest, schussfest für alle Kaliber
  • Stickstoffgefüllt, dadurch beschlagfrei
  • Geätztes Glas Absehen
  • Absehen beleuchtet Rot / Grün Helligkeitsgrad in je 5 Stufen

 

Interessante Links zu den Aztec Emerald Zielfernrohre

Homepage des Herstellers – Hier kommt ihr direkt zur Homepage von Aztec Optics.

FFP vs. SFP – mein Beitrag – Ich erkläre den Unterschied zwischen dem Absehen der ersten und zweiten Bildebene.

10 Kommentare zu „Aztec Optics Zielfernrohre – das nächste große Ding?“

  1. Wenn es die Kassenlage mal wieder zulässt, sicher eine Überlegung für mich, nur leider habe ich mir gerade ein knapp100.- € ZF für meine Diana 75 gekauft und das sonst recht gut beleumundete Teil, war bei mir eine Gurke.
    So musste die Montage mit 1mm unterlegt werden um bei max. Auslastung des Verstell Weges , halbwegs in die Mitte getroffen wird, die Parallaxe stimmt nicht und die Verstellung geht so schwer und sind so für eine Frau nicht bedienbar sind. Ein anderes Modell des gleichen Herstellers auf der AR 20 Black Hunter meiner Frau, war dann wieder gut.
    So wird mich die nächste Anschaffung, sicher wiederzu höherpreisigen und qualitativ besseren Modellen wie eben einem Attec führen, um so das Risiko eines Fehlkaufs zu minimieren.
    Auf 10m sehe ich im Zielfernrohr auf Scheibe im Vergleich zum Diopter keine Vorteile, wobei ein gutes Diopter, mit verstellbarer Iris, Filtern, Augenkorrektur sowie verstellbarem Korn mit Aldlerauge, die Aztec Gläser preislich locker weit überflügelt.
    Schönes unterhaltsames Video, mach weiter so …….

    1. Hallo! Ja ich gebe dir Recht. Es lohnt sich hier wirklich wenn möglich länger zu sparen und etwas qualitativ hochwertigeres zu kaufen. Die Aztec Zielfernrohre sind super. Ich habe gestern erst wieder das FFP auf meiner Diana P1000 geschossen und war wieder begeistert. Der Kauf hat sich absolut gelohnt. Ich wünsche dir schöne Pfingsten. Danke dass du auf meinen Blog gelesen hast. Liebe Grüße!
      Andreas

  2. Hiorst Wittmann

    Lieber Andreas !
    Danke für Deine Antworten. Bitte lass Dir Zeit, es eilt nicht und ist auch nicht so wichtig.

    Herzliche Grüsse von Horst.

  3. Horst Wittmann

    Guten Abend Andreas !
    Schon vor meinem Frühstück habe ich mir das Video angeschaut. Jetzt, am Abend, komme ich erst dazu etwas zu schreiben.
    Insgesamt wieder einmal ein tolles, lehrreiches und sehenswertes Video ! Ich danke Dir für das Zeigen und den Kommentar über die drei AZTEC Zielfernrohre. Das Aztec 3-18X50 und das 5,5-25X50 sind ja bei Benke schon etwas länger im Programm. Neu, was mich besonders freut und interessiert, ist das 5,5-25X50 FFP Glas. Für meine Zwecke (Präzision-Schießen) ist ein FFP-Glas besonders gut geeignet. Deine Aussage und die Beschreibung bei Benke-Sport sagt, dass die Aztec-Gläser schußfest sind. Bei PCP-LG’s sowieso kein Thema. Du hast auf Deiner
    HW 30 hinter der letzten Ringmontage wohl einen “Stopper” auf die 11mm Schiene montiert. Ist das Prellen bei der HW 30 wirklich so stark dass ein “Stepper” montiert werden muß ?
    Die Einstellung mit dem Hahn auf dem Dach ist in der Bildqualität wirklich gut. Mich interessiert der Lichttransmissionsgrad bei der 18-fachen Vergrößerung des FFP-ZF’s. Kannst Du darüber Aussagen machen bzw.
    Literaturhinweise geben ? Das DYND1 Absehen ist etwas gewöhnungsbedürftig. Mir fehlen DOTs in der Horizontalen, um z.B. Windabweichungen zu kompensieren. Matt Huber zeigt in einem seiner Videos das Absehen in der Praxis. Aufgefallen ist mir, das rechts unterhalb des Absehen ein kleineres Absehen in der MOA Ausführung. Kannst Du etwas über den Zweck aussagen ? Die Wiederholgenauigkeit bei der Verstellung des Absehen scheint bei dem gezeigten FFP-Glas sehr gut zu sein. ZF’s mit dem Absehen in der zweiten Bildebene scheinen nach Aussagen einiger Anwender nicht so präzise zu sein. Hast Du Informationen über das Verstellverhalten und die Wiederholgenauigkeit bei den AZTEC-Gläsern 3-18X50 und 5,5-25X50.
    Leider kam in Deinem Video nichts über das Nullen der Türme vor. Ich nehme aber an, dass das kein Problem ist.
    Dein verwendetes Mikro scheint die Höhen nicht gut wiederzugeben. Die Sprachverstänlichkeit hätte einen Tuck besser sein können. Aber Alles in Allem ein gutes Video !

    Viele Grüsse, Horst.

    1. Lieber Horst,
      ich danke dir dass du dir wieder die Zeit genommen hast den Beitrag und das Video dir anzuschauen.
      Ich versuche einmal alle offenen Fragen nach besten Wissen und Gewissen zu beantworten.
      Den Stopperpin habe ich verbaut, da die BKL-Montage die ich zuvor drauf hatte immer gewandert ist. Diese war auf der 11mm Prismenschiene sehr ungünstig zu befestigen. Ich wollte die aber drauf haben, da die optisch sehr gut zum Gewehr gepasst hat. Über den Lichttransmissionsgrad kann ich leider nichts sagen. Ich werde aber heute etwas forschen. Wenn ich da etwas heraus bekomme, dann schreibe ich dich einfach an. Kann ggf. auch bis morgen dauern. 🙂
      Auch das Video von Matt muss ich mir einmal anschauen. Das war mir nicht aufgefallen was du beobachtet hattest. Ich habe es nur kurz angesehen vor längerer Zeit.
      Das Nullen der Türme ist überhaupt kein Problem. Du hast Recht, das habe ich vergessen. Du schaust dir meine Videos immer sehr genau an 😉
      Das Mikro bei den Aufnahmen durchs Zielfernrohr ist leider das eines 4 Jahre alten Smartphones. Das habe ich an den Sideshot angebracht. Aus dem Grund ist hier der Sound leider nicht optimal. Mein aktuelles kann ich wegen der Doppelkamera nicht verwenden. Da kommt man dann mit den Einstellungen leider nicht hin. Für so Adapter ist die Entwicklung zu immer mehr Linsen am Smartphone sehr ungünstig.
      Negative Berichte über die Wiederholgenauigkeit hatte ich bisher noch nicht bekommen. Ich muss aber auch gestehen, dass ich mich zuvor erst mit 2 Besitzern von Aztec Zielfernrohren unterhalten konnte. Die waren beide Top zufrieden. Ich halte aber meine Ohren offen.
      Ich wünsche dir einen guten Start in die Woche!
      Viele Grüße!
      Andreas

  4. reinfried mack

    Hallo Andi,

    wieder mal ein sehr informatives Video.
    Man wird so alt wie ne Kuh und lernt immer noch dazu<-.
    Da ich ein altgedienter Kurzwaffenschütze bin, habe ich mich früher nicht so für Zielfernrohre interessiert. Aber nun altersmässig als Sitzendschütze , wechsel ich gerne mal von Luftpistole auf Luftgewehr . Auf beiden Waffen habe ich ein Zielfernrohr mit Schnellspannvorrichtung. Deine Ausführungen haben mich also etwas schlauer gemacht, was das theoretische Handling mit dem Zielfernrohr betrifft.

    Danke dafür und beste Grüsse Reinfried

    1. Hallo Reinfried!
      Vielen Dank fürs Lesen und deinen Kommentar. Siehst du, ich mache zur Zeit eine genau gegensätzliche Entwicklung. Wenn ich mal Zeit habe schieße ich sehr gerne Kurzwaffen 🙂
      Aber das kann natürlich auch mal wieder nur eine Phase sein.
      Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag!
      Viele Grüße!
      Andi

  5. Rudolf heide

    Hallo Andi,
    das ZF ist wirklich ein Spitzenglas. Kann man aber von der Firma Benke nicht behaupten!

    Habe mir heuer, am 5. März 2019, ein Aztec 5,5-25×50 DYND1 bestellt das angeblich lagernd war. Nach zwei Tagen habe ich nachgefragt ob der Versand schon erfolgt ist und um die Trackingdaten gebeten.
    Antwort: Wir warten auf die Zulieferung aus England!
    ??????????????????????????

    Das sollte doch lt. Webshop auf Lager sein!? (oder meinte Herr Benke ein Lager in England?)

    Bekommen habe ich die “Lagerware” dann am 19. März – 2 Wochen Lieferzeit!
    Seriös finde ich so eine Vorgangsweise nicht!

    1. Hallo Rudolf,
      vielen Dank für dein Feedback. Es freut mich dass du der gleichen Meinung bist wie ich was das Zielfernrohr betrifft. Ich selbst bin immer noch begeistert, und habe das schon 2 Monate jetzt im Einsatz.
      Allerdings bin ich das von Benke Sport überhaupt nicht gewohnt. Ich arbeite sehr gerne mit ihm zusammen, eben weil er eben zuverlässig ist. Schade dass du da eine andere Erfahrung gemacht hast. Wenn du ihm noch einmal die Chance gibst, dann wirst du sicher die Erfahrung machen die auch ich gewohnt bin.
      Ich danke dir auf jeden Fall dass du meinen Beitrag hier und mein Video angeschaut hast.
      Einen schönen Sonntag noch!
      Viele Grüße!
      Andreas

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top

Blog abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.