Diana Panther 31 Luftgewehr Komplettaufnahme

Diana Panther 31 – mein Review

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Diana Panther 31 Luftgewehr KomplettaufnahmeIn meinem Einsteiger-Guide habe ich bei den Federdruck Luftgewehren für den Einsteiger unter anderem die Diana Panther 31 empfohlen. In ein paar kurzen Sätzen habe ich über das Knicklauf Federdruck Luftgewehr meine Begründung dazu geliefert.

Vor mehreren Jahren hatte ich auch schon mal ein Video zu der Diana Panter 31 gemacht. Dieses habe ich mir noch einmal angeschaut und mich entschieden, dass ich dieses in den nächsten Wochen um ein paar Infos und Tests ergänzen möchte.

Made in Germany

In meinem Messevideo, das ich bei Diana auf der IWA 2019 gedreht habe, erzählt uns Tobias Schmidt von Diana etwas von der Action Line und der Performance Line. Um es für den Schützen einfacher und transparenter zu machen, wurden die beiden Linien bei Diana Luftgewehren eingeführt.

Die Action Line wird in Fernost produziert und importiert. Die Performance Line ist komplett Made in Germany. Die Qualität dieser Luftgewehre ist die seit Jahrzehnten bekannte Diana Qualität.

Die Diana Panther 31 bedeutet den preislichen Einstieg in die Performance Line. Ein Schütze, der Wert auf höchste Qualität und Made in Germany legt, sollte unbedingt auf diesen Zusatz achten.

Der Schaft der Diana Panther 31

Diana Panther 31 Luftgewehr GriffDie Diana Panther 31 besitzt einen hochwertigen Kunststoffschaft. Dieser ist baulich größer als bei der Weihrauch HW30S, die ich auch noch in meinem Einsteiger Guide empfohlen habe.

Wenn man das Luftgewehr in der Hand hat, muss man sich als groß gewachsener Schütze nicht dem Gewehr anpassen. Bei der Weihrauch HW30S habe ich das Problem, dass ich diese an meiner Schulter recht weit oben anlegen muss. Nur so kann ich dann durch ein Zielfernrohr oder über Kimme und Korn angenehm durchschauen.Diana Panther 31 Fiberglas Korn und Korntunnel

Leider liegt das Luftgewehr dann nicht mehr satt in der Schulter. Die Diana Panther 31 ist baulich um einiges größer. Ich kann diese bequem an der Schulter anlegen und meinen Kopf auf der Schaftbacke ablegen.

Das geht übrigens von beiden Seiten. Das Luftgewehr ist somit auch für Linksschützen hervorragend geeignet.Diana Panther 31 Schaft

Der robuste Kunststoffschaft hat den Vorteil, dass dieser im Alltag die ein oder andere Unachtsamkeit zulässt. Wenn das Gewehr beim Abstellen versehentlich irgendwo dagegenstößt, hat man nicht gleich eine Delle drin, wie das bei einem Holzschaft schnell passieren kann. Auch gegenüber der Witterung ist die Diana Panther 31 besser geschützt. Feuchtigkeit lässt sich leicht von dem Schaft abwischen.

Offene Visierung

Sowohl die Kimme als auch das Korn sind mit einer Fiberglasvisierung ausgestattet. Die Vorteile liegen hier klar auf der Hand. Gerade wenn man schnell in den Anschlag geht und den Schuss abgeben möchte, hilft einem die kontrastreiche Visierung sehr dabei. Auch in schlechten Lichtverhältnissen oder in der Dämmerung bietet die Fiberglasvisierung Vorteile gegenüber einer normalen Kimme und Korn aus Metall. Das Anvisieren des Ziels ist so viel einfacher.

Wie lässt sich die Diana Panther 31 spannen?

Die 7,5 J Version der Panther 31 lässt sich sehr einfach spannen. Ohne großen Kraftaufwand könnt ihr den Lauf abknicken. Bitte achtet dabei darauf, dass ihr den Lauf auch im geknickten Zustand immer festhaltet. Die Wahrscheinlichkeit dass etwas passiert ist zwar verschwindend gering, aber man sollte hier das letzte Risiko ausschließen.

Sobald der Lauf geknickt ist, könnt ihr bequem Flachkopf-, Rundkopf- oder Spitzkopf Diabolos laden. Nach dem Zurückführen des Laufs und der Betätigung der automatischen Sicherung, lässt sich der Schuss abgeben.

Munitionstest der Diana Panther 31

In einem weiteren Blogbeitrag will ich dann noch einmal auf gut laufende Diabolos eingehen. Dazu werde ich dann die gängigsten Diabolos testen und euch die Ergebnisse präsentieren. Hier bin ich schon sehr gespannt, ob das Luftgewehr munitionsfühlig ist, oder ob es mit jeder Sorte gut zurechtkommt.

Tolles Einsteigerluftgewehr

Diana Panther 31 LogoWir haben hier ein wirklich tolles Gesamtpaket zu einem attraktiven Preis. Gerade als Erst-Luftgewehr oder als robustes “Arbeitstier” ist die Panther 31 eine hervorragende Wahl. Ich habe mir das Luftgewehr ein zweites mal geliehen, um dieses jetzt über eine längere Zeit wirklich viel zu belasten.

Am Ende meines Testzeitraums bekommt ihr dann noch einmal ein Fazit von mir.

Vielen Dank, dass ihr euch die Zeit genommen habt meinen Beitrag zu lesen.

Bis zum nächsten Mal!

Viele Grüße!

Euer Andi

 

weitere Bilder

Technische Daten

  • Total length: 45.7″ (116 cm)
  • Barrel length: 19.5″ (49.5 cm)
  • Weight: 7.3 lbs (3400 grams)
  • Mounting rail: 11 mm prism rail
  • System: break barrel
  • Caliber: .177 (4.5 mm)
  • Safety: automatic
  • Sight: TRUGLO Fiber Optics
  • Max. velocity: .177 (4.5 mm): 890 fps (270 m/s); .22 (5.5 mm): 740 fps (225 m/s)
  • Max. energy: 177 (4.5 mm): 14.8 ft. lbs (20 J); .22 (5.5 mm): 16.2 ft. lbs (22 J)

Video

Mein Fazit

Das gefällt mir gut:

Made in Germany, griffiger Schaft, hochwertiges Einsteigerluftgewehr

Das gefällt mir nicht so gut:

Flache Schaftbacke nicht verstellbar

Bewertung:

Präzision:
7/10
(7)
Material:
6/10
(6)
Handling:
7/10
(7)

Empfohlen für:

Freizeitschützen, Plinker, Sparfüchse

Preis:

ca. 250 €

Präzision:

Hier teste ich die Präzision auf eine Entfernung von 11m mit aufgelegter Waffe. Je mehr Sterne, umso besser die Präzision.

Handling:

Unter Handling kommt die Gesamtbewertung wie das Gewehr für den Schützen zu handhaben ist. Hier zählt der Transport, das Vorspannen und Laden des Gewehrs, das Handling im liegend- kniend und stehend schießen, das Gewicht, der Prellschlag.

Material / Verarbeitung:

Hier werden verwendete Materialien sowie die Verarbeitung derer bewertet.

Preis:

Der Preis ist ein ungefährer Preis und kann je nach Ausführung oder Sondermodell natürlich abweichen. Dieser gilt als Richtwert.

10 Kommentare zu „Diana Panther 31 – mein Review“

  1. Christopher

    Hallo Andreas,
    vielen Dank für das Review. Habe mir daraufhin auch die Panther31 zugelegt. Macht Spass! Hast Du schon mal den Diana Schalldämpfer dazu getestet? Bringt der was, oder ist der mechanische Prellschlag über die Feder so laut, das der sich kaum noch lohnt? Ich finde es fehlen auf youtube ordentliche videos wo auch mal der Sound von SDs aufgenommen wird. Immer nur Erklärungen über Fit und Technik, aber keine DB Vergleichsmessungen oder sonst etwas ‘praktisches’.
    Vielleicht wäre das ja noch eine Lücke für Dich die auch andere Leute interessiert?
    Beste Grüße!
    Chris

    1. Hey Chris,
      vielen Dank für deine Nachricht!
      Also der Schalldämpfer bringt nur etwas für die Optik. Die Lautstärke kommt aus dem Kolbenknall. Bei Pressluftgewehren wäre das Anders. Deine Idee mit der Liste ist gut. Ich will mal sehen, was sich da in Zukunft umsetzen lässt 😉
      Ich wünsche dir einen guten Start in die Woche!
      Viele Grüße!
      Andi

      1
  2. Michael Heinze

    Hi Andy,
    da ich eh ein Fan der offenen Visierung bin ist dieses Gewehr für den Bereich zu Hause “aufm Dachboden” eine echte Überlegung wert und könnte somit meinen alten, über 40 Jahre alten, Haenel-Knicker in Rente schicken. Danke für den Test,
    Gruß Micha

    1. Hallo Micha,
      willst du wirklich so ein tolles Gewehr in Rente schicken? Das wäre ja fast schade. Den eigenen Bestand zu erweitern ist nur natürlich und kann ich voll nachvollziehen. 😉 Seh die Panther als Ergänzung an. Es ist wirklich ein hervorragendes Gewehr. Danke dass du dich hier umschaust. 😀
      Viele Grüße!
      Andi

      1
  3. Hallo Andreas,

    Ich bin blutiger Anfänger im Bereich LG.
    Aber ich schau deine Videos und lese auch gern deine Berichte, finde sie sehr leerreich.
    Danke dafür und mach bitte so weiter.
    Lg

    6
    1. Hallo Markus,
      vielen Dank für deinen Kommentar und dass du hier vorbei geschaut hast. Ich habe mit der Internetseite hier noch sehr viel vor. Da kannst du gespannt drauf sein. Wenn du mal eine Frage hast, immer her damit
      Viele Grüße
      Andi

      2
  4. Hallo Andi ,ich habe kniklauf luftgewehre von diana 23 bis hatsan carnivore.30 und auch der hw 30s ,35, 55 80 90 und ich habe kein problem mit eine scope auf den hw30s .ich bin 181 cm lang 98 kg,man solte keiner high mounts und einer grosse big scope montieren ,sondern einer 4-9×32 oder kleiner ,der hw 30 s ist mit jsb excact express .177 in stande von schussgruppen von einer 50 eurocent munze auf 52 meter zu erzielen.grusse peter

    1
    1. Hallo Peter,
      vielen Dank fürs Lesen und vielen Dank für deinen Kommentar.
      Dann ist es klasse wenn du keine Probleme damit hast. Ich finde es halt nicht ganz so komfortabel. Deswegen hab ich das mal so geschrieben.
      Ich wünsche dir einen guten Start in die Woche!
      Viele Grüße!
      Andi

      2
  5. Horst Wittmann

    Lieber Andreas,
    es muss nicht immer ein Video sein ! Vielen Dank für deinen Beitrag über die “Diana Panther 31”. Mit Interesse und Aufmerksamkeit habe ich diesen Beitrag gelesen. Neu für mich sind die beiden Diana Produktionslinien : “Action Line” und “Performance” . Für Schützen, die Wert auf “Made in Germany” legen, ist das eine hilfreiche Unterstützung bei der Wahl der Waffe.
    Interessant finde ich die Beschreibung der offenen Visierung, der Fiberglasvisierung. Für mich als ZF- und RedDot-Benutzer ist das ein Hinweis, dass man sich auch unbedingt auch darum kümmern sollte ! Vielleicht wäre das eine Alternative für das RedDot-Flüchtigschiessen. Versuch macht klug !
    Wie schaut es mit Teil II “Stormrider” aus ? Ich versuche immer noch einen Druckbehälterverschluß mit Manometer zu bekommen.
    Dir und deiner Familie einen schönen Sonntag !

    Viele Grüße,
    Horst.

    1
    1. Hallo Horst,
      vielen Dank für deinen Kommentar.
      Zum Thema Stormrider muss ich leider enttäuschen. Ich habe auch sehr lange gewartet und habe das Projekt jetzt auf Eis gelegt. Ganz ehrlich auch aus dem Grund weil ich selbst bissl Angst/Respekt davor habe an Pressluftgewehren herum zu schrauben. Ich habe mich aus Sicherheitsgründen dagegen entschieden. Ich hoffe das ist nicht so schlimm.
      Ja das Thema Made in Germany wird auch 2020 viel Beachtung bekommen. Da ich selbst auch Wert auf Qualität lege, will ich diesen Bereich dann genauer beleuchten und Gewehre daraus zeigen.
      Ich wünsche dir einen schönen Sonntag!
      Viele Grüße!
      Andreas

      1

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top