Scuba Ringer mit Pfeilen und Kartuschen

Harpunengerät Scuba Ringer – Mein Test und Review

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Heute habe ich für euch den Scuba Ringer im Test. Die Firma GoGun hat mir diesen netterweise zur Verfügung gestellt und meine Arbeit daran gesponsored. Was es mit dem Harpunengerät auf sich hat und wie dieses funktioniert zeige ich euch in diesem Beitrag sowie im Video.

Die Technik des Scuba Ringer

Scuba Ringer mit Pfeilen, KartuschenDas Harpunengerät ist aus gelbem Kunststoff. So ist dieses unter Wasser sehr gut erkennbar. Das Laden erfolgt im Idealfall aber zuvor an Land. Dazu wird auf die Druckluftkartusche mittels Pumpe, Kompressor oder Flasche ein Druck von 250 bar gegeben. Die Pfeilhalter werden auf die Kartusche geschraubt. Sobald das geschehen ist kann der Pfeil geladen werden. Der Scuba Ringer bietet Platz für zwei Pfeile die nacheinander abgefeuert werden können.

Trifft der Schlagbolzen des Scuba Ringer auf die Kartusche, entlädt sich der komplette Druck in den Pfeilhalter. Der darüber gesteckte Pfeil schießt nach vorne aus der Pistole.

Der Verwendungszweck

Scuba Ringer PfeileDer Haupteinsatzbereich ist unter Wasser. An Orten wo es erlaubt ist kann Jagd auf Fische gemacht werden. Auch zur Haiabwehr kann der Scuba Ringer eingesetzt werden. Ich hoffe, dass ihr diesen dafür nie benötigt.

In der Bedienungsanleitung wird empfohlen, sich vor dem ersten Tauchgang mit dem Harpunengerät vertraut zu machen. Schließlich will man unter Wasser keine Überraschung erleben. Dabei wird man merken, dass auch über Wasser die volle Funktion gegeben ist. Ich muss schon gestehen, dass es auch Spaß macht mit dem Scuba Ringer mal durch verschiedene Materialien hindurch zu schießen. Dieser hat in mir schon den Spieltrieb geweckt irgendetwas kaputt zu schießen.

Scuba Ringer manuelle SicherungAls ich meiner Frau davon erzählt habe, hat sie mich gefragt ob ich nicht irgendwann einmal erwachsen werden will. So lange ich den Scuba Ringer habe lautet meine Antwort ganz klar: NEIN!

Die Power die man da zur Verfügung hat bin ich sonst von Luftgewehren nicht gewohnt. Leider konnte ich diese nicht messen. Ich habe aber gelesen, dass das mehr als 70 Joule wären.

Schaut euch mal mein Video an und sagt mir was ihr von dem Gerät haltet.

Brauche ich den Scuba Ringer? Nein.

Macht dieser Spaß? OH JA 😀

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Beim nächsten Mal bin ich wieder erwachsener. Fest versprochen!

Ich danke euch fürs Lesen! Bitte bleibt gesund!

Viele Grüße

Euer Andi

 

Interessante Links:

Ein weiteres Produkt das ich getestet habe in meiner Kategorie “Freie Waffen” ist die Cobra Adder!

weitere Bilder

14 Kommentare zu „Harpunengerät Scuba Ringer – Mein Test und Review“

  1. Toller Test!

    Ich verwende mittlerweile 0.1mm Bertscheiben aus Edelstahl und pumpe auf 460Bar auf!

    Leider habe ich auch kein Messgerät, aber bei 460Bar knallen die Pfeile wie Butter durch ein mehrlagiges Autoleger, zwei Zeitschriften und das dahinterstehende PC Gehäuse einseitig.

    Selbst gedrehte Pfeile mit mehr Gewicht durchschlagen sogar Altreifen auf der Profilseite.

    LG

    Mike

    1. Hey vielen Dank Mike!
      Wow ach du liebe Zeit! Mit was pumpst du die auf 460 Bar auf? 350 Bar ist bei mir das Maximale was ich füllen kann. Was sind das dann für Pfeile die du da schießt?
      Da bleibt doch auch nichts davon übrig oder?
      Ich wünsche dir eine schöne Woche!
      Viele Grüße!
      Andi

  2. Erst mal Glückwunsch zu Deiner gelungenen Vorstellung dieser auch für mich doch recht ungewöhnlichen Waffe.
    Immer daran denken, man lebt nur einmal und auch mal was neues ausprobieren.
    Vom Konzept her doch recht ungewöhnlich, wie die PCP Pfeilwaffen generell für die meisten von uns etwas neues sind.
    Auf jeden Fall ein ganz enormer Fun Faktor und eine Möglichkeit auch ohne WBK, mal etwas mit mehr als die selbst Europa weit, schäbigen 7,5 Joule zu schießen.
    Sicher auch ist bei der Anwendung Vorsicht geboten, allerdings dann müsste man generell Pfeil und Bogen verbieten ( ja nicht die Grünen hören lassen ).
    Daneben wird Preis, das Zubehör und das Prozedere zum Schießen dazu führen, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass es zum Missbrauch kommen kann.
    Gut das man hier mal auch etwas vorgestellt bekommt, mit dem man ansonst nicht kennen lernen würde.
    Sicher wird auch dieses Teil seinen Markt und Liebhaber finden.
    Dann freue ich mich auf die nächste Vorstellung und wünsche bis dahin Dir und allen Usern eine gute Zeit und Gesundheit.

    1. Hallo Suppo!
      Danke dir fürs vorbei schauen und deinen Kommentar!
      Ja ich bin da absolut deiner Meinung! Das Testen anderer freier Waffen bringt mir so eine nette Abwechslung und wirklich eine Menge Spaß!
      Ja auf jeden Fall muss man vorsichtig und Verantwortungsvoll mit dem Scuba Ringer umgehen. Aber das ist ja auch wie du schon geschrieben hast mit einer Armbrust oder einem Bogen.
      Am kommenden Sonntag ist wieder ein Luftgewehr dran! Ich versuche die Themen abwechslungsreich und spannend zu halten 🙂
      Dir auf jeden Fall eine schöne Woche!
      Viele Grüße!
      Andi

  3. Mike Lederer

    Hi Andi
    Das Ding ist einfach nur genial,aber auch mit Vorsicht zu genießen.
    Was mir dabei auffällt,ist doch der absolute Widerspruch im deutschen Waffengesetz.
    Luftgewehre dürfen nur 7,5 Joule haben ,und eine Waffe mit Pfeilen, die wahrscheinlich auch tötlich ist ,kann soviel Schussenergie haben.
    Da kann man Mal sehen,dass die Joule Begrenzung bei Luftgewehre nur Willkür ist.
    Auch wenn diese Waffe für mich nix ist, ist es doch interessant zu sehen was es an freien Waffen gibt.
    Mach bitte so weiter und stell auch immer wieder Mal solche Exoten vor .
    MfG Mike

    1. Hallo Mike,
      vielen Dank für deinen Kommentar und dass du dir meinen Beitrag angesehen hast.
      Ja das deutsche Waffengesetz wirkt schon manchmal willkürlich. Wie froh wäre ich, wenn wir Luftgewehre bis meinetwegen 20 Joule schießen dürften.
      Dann hätten wir kein Problem beim Field Target und Hunter Field Target ohne WBK für internationale Wettkämpfe trainieren zu können. Nicht dass das für mich persönlich wichtig wäre, aber ich weiß wie wichtig das für sehr viele verantwortungsvolle Schützen in Deutschland wäre. Da es aber tendenziell eher schlechter als besser wird, fürchte ich dass das nichts werden wird.
      Mein Haupt Augenmerk bleibt bei den Luftgewehren. Nächsten Sonntag kommt auch wieder eines. Aber mir macht es echt Spaß, so ab und an mal etwas anderes auch zu testen.
      Ich wünsche dir eine schöne Woche!
      Viele Grüße!
      Andi

  4. Hi Andi!
    Mal wieder ein total lustiger Review. Bleib bitte weiterhin nicht erwachsen. Macht viel mehr Spaß. 😉

    Zwei Tipps hätte ich.
    1.
    Wenn Du öfter solche Geräte testest, dann gewöhne Dich dran einen Gehörschutz zu tragen. Der Knall bei über 70 Joule die plötzlich freigesetzt werden, sollte man nicht vernachlässigen, insbesondere nicht wenn man drinnen schießt. Bei ein einziger Knall denkt man vielleicht noch „wow, das ist laut“ und macht dann fröhlich weiter. Wir reden aber von Geräusche die locker mal gut 130db sein können, und auf Dauer ist das fürs Gehör richtig schlecht.
    2.
    Kauf doch mal ein Sack Gummimulch. Und fülle das Zeug in ein Karton. Da drauf kannst Du alle mögliche Ziele malen/kleben die Du magst (auch Enten, wenn‘s denn sein muss) und es geht nichts durch. Ich schieße in Holland Kaliber .45 Bleigeschosse von 350 Grains mit meinem Luftgewehr mit 580 Joule auf gut 10 Meter(!) auf eine Kiste gefüllt mit Gummimulch. Die Kiste ist 60cm tief und ich finde die Geschosse auf etwa die Hälfte der Kiste wieder. Pfeile dringen meistens tiefer ein als Bleigeschosse weil sie sich nicht verformen, aber so ein kleines Pfeilchen mit 70 Joule bleibt garantiert in der Kiste. Und ist dann auch einfach raus zu holen, weil man nur ein Wenig in den Mulch wühlen muss um den Pfeil zu finden.

    Also dann. Mal wieder ein Video was richtig Spaß macht. Bitte weiter so!

    Schönen Sonntag

    Erwin

    1. Hey Erwin,
      wow, vielen Dank für die Tipps.
      Das mit dem Gehörschutz gebe ich dir absolut Recht! Das war bissl fahrlässig. Aber irgendwie ist das halt wie bei der DTM am Hockenheimring… Völlig irre sich das ohne Gehörschutz anzutun. Aber halt auch irgendwie umso geiler. Aber es wäre natürlich viel vernünftiger mit Gehörschutz! Das steht absolut fest.

      Ich habe mir jetzt so nen Rinehart Würfel besorgt. Der kam nur leider erst nach dem Video an. Sprich ich könnte da jetzt das ganze etwas professioneller erscheinen lassen. Sollte ich noch häufiger etwas in der Richtung zeigen, dann kann ich auch mal über den Gummimulch nachdenken. Dann für draußen wäre das sicher sinnvoll!
      Hast du da mal einen Link dazu?
      Das wäre super.

      Ich wünsche dir noch ein schönes Wochenende!
      Viele Grüße und bleib gesund!

      Andi

    1. Hey Micha,
      danke dir 🙂 Ja ich versuche immer wieder Abwechslung in meine Website zu bringen 🙂 Es gibt so viele tolle Sachen zu zeigen!
      Ich wünsche dir einen schönen Sonntag!
      Viele Grüße!
      Andi

  5. Horst Wittmann

    Guten Morgen Andreas,
    Du bist wirklich immer für Überraschungen gut ! Ein tolles Teil ! Mir geht es genau so wie Dir – über Jahrzehnte habe ich versucht erwachsen zu werden. Jetzt habe ich es aufgegeben, in mir lebt immer noch das Kind im Manne. Verständnis habe ich für die lieben Ehefrauen, die wohl fürchten, noch ein Kind mehr erziehen zu müssen !

    Wenn meine FX-Dreamlinephase einschließlich des Metallschaftes, abgeebbt ist, dann werde ich mir dieses Gerät etwas näher anschauen. Wie auch bei all Deinen anderen Videos wird auch hier das “Haben Wollen” kultiviert (Beeman P17 – habe viel Spaß damit).

    Interessant finde ich die Technik dieses kleinen Gerätes : einfach zu händeln, effektiv in der Wirkung ! Eins muß ich noch sagen, Dein neuer Stil der Darbietung von freien Waffen, finde ich sehr erfrischend und kurzweilig. Ich habe mir nicht vorstellen können, dass die Form Deiner jetzigen Reviews so viel Spaß machen .
    Ja, das Kind im Manne !

    Ich wünsche Dir und Deiner Familie eine schöne Woche, bleibt alle gesund ! Viele liebe Grüsse aus dem tristen und verschlafenen Südniedersachsen mit den überheblichen Akademikern aus Göttingen !
    Horst.

    1. Guten Morgen Horst,
      vielen Dank für deine Nachricht. Ja der Scuba Ringer ist mal wieder was ganz anderes. Aber ein Gerät das unglaublich viel Spaß macht!
      Horst, bitte werde nie erwachsen? Es ist doch gerade das Schöne immer wieder ein Kind zu sein 😉 Gerade schaue ich mir wieder verstärkt auch ferngesteuerte Autos an. Schlimm echt… ich will nicht noch einem Hobby verfallen. Meine Frau schlägt schon die Hände über dem Kopf zusammen 😉
      Die Dreamline-Phase steht bei mir auch kurz bevor! Ich freue mich so riesig schon auf das Modell. Aber ich glaube wir müssen hier einfach noch etwas warten. Aber der Zeitpunkt wird kommen wo wir unseren Spaß mit dem Gewehr haben werden.
      Ich danke dir auch für das Lob und freue mich wirklich dass die anderen freien Waffen auch so gut ankommen. Ich hatte schon bissl Angst dass gerade die treuen Zuschauer davon nicht so begeistert wären. Aber dem ist glücklicherweise überhaupt nicht so.
      Bitte bleib gesund! Nächste Woche gibt es dann wieder ein Luftgewehr. Ein richtig schönes wie ich finde.
      Viele Grüße!
      Andreas

    1. Hey Jörg,
      danke dir! Vielen Dank für die Ergänzung!
      Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag!
      Viele Grüße
      Andi

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top