Benjamin Marauder Gesamtaufnahme rechts

Benjamin Marauder Luftgewehr – Mein Test und Review

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Heute stelle ich euch die Benjamin Marauder vor. Eines der beliebtesten PCP Luftgewehre Made in USA. Was das Gewehr so alles auf dem Kasten hat, wie stark und präzise es ist, seht ihr heute in meinem Bericht.

Die Versionen der Benjamin Marauder

Benjamin Marauder Magazinschacht und MarkingsIch habe heute das Benjamin Marauder der zweiten Generation als Kaliber 4,5 mm mit einem Buchenholzschaft im Test. Es gibt bei uns dann noch eine Version mit einem Kunststoffschaft im Kaliber 4,5 mm. Außerhalb von Deutschland kann man stärkere Modelle als die 7,5 Joule “F-Versionen” kaufen und zwar im Kaliber 5,5 und 6,35 mm.

Die Technik der Benjamin Marauder

Benjamin Marauder Aufnahme von obenDie Marauder ist ein unreguliertes PCP Luftgewehr mit einem Kartuschenvolumen von 215cc.

Das Gewehr hat einen schallgedämpften Lauf der mit einem Choke versehen ist. Durch den sogenannten Shrouded Barrel ist die Benjamin Marauder wirklich sehr leise. Man kann diese problemlos in geschlossenen Räumen schießen.

Benjamin Marauder Abzug Sicherung und AbzugsschraubenDer Schaft hat eine Punzierung und ist angenehm griffig. Die Schaftbacke ist gummiert und in der Höhe verstellbar. Die Schaftkappe ist ebenfalls gummiert. Es ist ein beidseitiger Schaft, der sowohl für Links- als auch Rechtshänder geeignet ist. Will man das Luftgewehr für Linkshänder umbauen, lässt sich auch der Repetierhebel entfernen und nach links ausrichten.

Auch eine Sicherung ist verbaut. Diese ist eine manuelle Sicherung die einmalig deaktiviert werden kann, um das Magazin leer zu schießen. Das Repetieren zwischen den Schüssen geht sehr präzise. Nur die Feder des Repetierhebels geht etwas stramm. Ich habe aber schon in ausländischen Foren gelesen, dass man die etwas kürzen kann um sich Mühe zu ersparen.

Auf dem System befindet sich eine 11 mm Prismenschiene zum Anbringen eines Zielfernrohrs.

Wenn man vorne an der Kartusche die Kappe abdreht, kann man dort direkt den Schlauch der Pumpe oder des Kompressors anschließen um das Luftgewehr mit Luft zu betanken. Mit dieser geht die Marauder sehr sparsam um.

Der Abzug der Benjamin Marauder

Benjamin Marauder Abzug und SicherungDen Abzug könnt ihr euch nach Belieben einstellen. Dieser verfügt über drei sichtbare und eine versteckte Einstellschraube. Ihr könnt das Abzugsgewicht verändern, den Vorweg und den Druckpunkt. Die versteckte Schraube die unter dem Abzugsbügel ist, lässt den Schützen die Position des Züngels verstellen.

Das Sahnestück – das Magazin

Benjamin Marauder Schriftzug MarauderLeute, ich kann euch etwas sagen. Das beste Magazin das ich bisher bei einem PCP-Luftgewehr im Einsatz hatte ist das der Benjamin Marauder. Hierbei handelt es sich um ein 10-Schuss Magazin.

Um es zu füllen dreht man die transparente Platte um 360 Grad im Uhrzeigersinn. Dann rastet die ganz vorsichtig ein. Jetzt gibt man in die Öffnung ein Diabolo hinein, während man mit der anderen Hand das Austrittsloch des Magazins zuhält. Dann dreht man ohne etwas weiteres festhalten zu müssen die transparente Platte gegen den Uhrzeigersinn, immer ein kleines Stück weiter, und lässt ein Diabolo in die Öffnung fallen. So bequem und komfortabel ist nicht einmal das FX Airguns Magazin, das dem Benjamin Magazin wohl nachempfunden wurde. Besser kann man das für die Schützen nicht bauen! Chapeau!

Mein Fazit

Benjamin Marauder RepetierhebelDas Luftgewehr hat natürlich mit seiner Länge die Stärken im aufgelegten Schießen. In den USA gibt es nicht wenige die mit der Benjamin Marauder sogar Benchrest schießen. Zum Offhand-Schießen ist sie mir etwas zu sperrig.

Etwas mehr Power hätte dem Gewehr sicher gut getan. Wer auf 10-15m schießt wird den Unterschied zu vollen 7,5 Joule aber gar nicht bemerken.

Wie gefällt euch das Gewehr? Hattet ihr schon einmal die Gelegenheit dieses zu schießen?

Ich danke euch wieder ganz herzlich fürs Lesen.

Bis zum nächsten Beitrag!

Viele Grüße

Euer Andi

Interessante Links:

Habt ihr schon gesehen, dass ihr die AirGhandi´s Finest und AirGhandi´s Training Master Diabolos jetzt bei meinem Partner action-shop24.de bestellen könnt? Also gleich zuschlagen!

HIER findet ihr meinen Einsteiger-Guide für Luftgewehrschützen!

Und HIER könnt ihr euch die Benjamin Marauder kaufen! Oder HIER mit Kunststoffschaft.

weitere Bilder

Technische Daten

  • Gesamtlänge: 1090 mm
  • Gewicht: 3850 g
  • System: PCP Luftgewehr mit 200 Bar Kartuschen Druck
  • Kartuschen Volumen: 215 cc
  • Kaliber: 4,5mm Diabolo
  • Magazin: 10 Schuss Trommelmagazin
  • Sicherung: manuelle Sicherung
  • Zielfernrohr Aufnahme: 11 mm Prismenschiene

Video

Mein Fazit

Das gefällt mir gut:

Gute Verarbeitung, hervorragendes Trommelmagazin, schallgedämpfter Lauf, gutes Preis-/Leistungsverhältnis

Das gefällt mir nicht so gut:

recht sperrig, ab Werk ohne Regulator (nachrüstbar), geringe V0

Bewertung:

Präzision:
8/10
(8)
Material:
7/10
(7)
Handling:
7/10
(7)

Empfohlen für:

Freizeitschützen, Plinker

Preis:

ca. 720 €

Präzision:

Hier teste ich die Präzision auf eine Entfernung von 11m mit aufgelegter Waffe. Je mehr Sterne, umso besser die Präzision.

Handling:

Unter Handling kommt die Gesamtbewertung wie das Gewehr für den Schützen zu handhaben ist. Hier zählt der Transport, das Vorspannen und Laden des Gewehrs, das Handling im liegend- kniend und stehend schießen, das Gewicht, der Prellschlag.

Material / Verarbeitung:

Hier werden verwendete Materialien sowie die Verarbeitung derer bewertet.

Preis:

Der Preis ist ein ungefährer Preis und kann je nach Ausführung oder Sondermodell natürlich abweichen. Dieser gilt als Richtwert.

14 Kommentare zu „Benjamin Marauder Luftgewehr – Mein Test und Review“

  1. Hallo Andi, sorry das ich jetzt erst dein Vid angesehen habe.
    Wieder ein sehr informatives Video. Weiter so.
    Die Marauder eigentlich ein sehr schönes Gewehr, gute Verarbeitung, soweit mann es im Vid
    sehen kann. Doch sehr wuchtig.
    Die Leistung, also die V0, läßt ein bischen zu wünschen übrig.
    Präzision, kann man nicht meckern. Nicht schlecht Herr Specht.
    Preis/Leistung , na ja. Ist schon ne Hausnummer die da angeschlagen wird.
    Ein kleinen Kritikpunkt zu deiner Abzugmessung muß ich leider noch machen.
    Du ziehst angewinkelt den Abzug.
    Man kann bei dieser Lyman Abzugswaage den Bügel in jegliche Richtung drehen. Besitze diese ja auch.
    Ich messe immer parallel zur Waffe.

    Andi, Dir noch einen schönen Tag
    Gruß Achim

    1. Hallo Achim,
      vielen Dank für deine Nachricht!
      Siehst du, das mit dem Abzugsbügel der Lymann Waage wusste ich gar nicht! Wieder etwas gelernt!
      Beim nächsten Mal kann ich das dann richtig machen. Freut mich, wieder etwas gelernt. Das war nämlich wirklich bissl verkantet.
      Danke dir ganz herzlich für den Tipp!
      Am Sonntag gehts weiter!
      Ich wünsche dir noch eine schöne Woche!
      Viele Grüße!
      Andi

  2. Hallo Andi.
    Sorry, leider bin ich erst heute dazu gekommen zu deinem wieder einmal gelungenen Test einen Komentar zu verfassen. Ich muss sagen ,die Marauder gehört nicht unbedingt zu meinen beliebtesten Gewehren. Sie wirkt auf der einen Seite zu sperrig und zu marzialisch auf mich. Und auf der anderen Seite finde ich das Preis Leistungs Verhältnis nicht gegeben. Damit meine ich nicht die Präzision der Waffe, sondern mehr die Ausstattung und die Leistung die sie erbringt. Denn sind wir doch einmal ehrlich, über unsere 7,5J die hier in Deutschland zugelassen sind, lacht doch die halbe Welt! Aber so sind nun einmal unsere Gesetze und die werden wir wohl auch nicht wieder abgeändert bekommen……aber zurück zum Thema. Wie gesagt, kein Regulator verbaut und lediglich ca. 4,5J Leistung sind mir für diesen Preis leider zu wenig! Da bekommt der gemeine Schütze bei anderen Herstellern mehr geboten.
    Was mich aber sehr gefreut hat, ist die Tatsache, dass entlich dein Side-Cam Adapter zum Einsatz gekommen ist. Davon darf es in Zukunft gerne mehr geben!

    In diesem Sinne, mach weiter so!

    Beste Grüße aus Brandenburg vom Sören.

    1. Hallo Sören,
      vielen Dank für deinen Kommentar!
      Ja die beiden Punkte wurden schon ein paar Mal angesprochen. Ich habe unter dem YouTube Video schon ein paar Tipps gelesen wie man die Leistung noch etwas erhöhen könnte in Richtung der 7,5 Joule. Fachwissen natürlich leider vorausgesetzt.
      Freut mich dass dir das Video aber gefallen hat. Der Sidecam Adapter wird immer wieder mal zum Einsatz kommen 🙂 Das steht schon einmal fest 😉
      Ich wünsche dir noch eine schöne Woche! Lass es dir gut gehen!
      Viele Grüße!
      Andi

  3. Hallo,
    ich möchte hier mal eine Lanze brechen für die Benjamin Marauder.
    Ja sie ist neu (viel) zu Teuer, in der Preisklasse würde ich eher zu was anderem greifen.
    Habe sie auch nie wirklich auf dem Schirm gehabt (wahrscheinlich wegen dem aufgerufenen Preis).
    Ich habe meine bei einem Auktionshaus mit nachgerüsteten Huma Regulator und Hawke Glas für unter 400€ bekommen,
    das war ein Schnäppchen dafür. Habe sie komplett zerlegt, den Regulator neu eingestellt auf ca. 75Bar,
    eine weiche Schlagfeder verbaut, kaum Widerstand beim Spannvorgang, bekomme jetzt konstante 120 Schuss raus.
    Liegt völlig legal bei guten 7 Joule, die Marauder ist auf 15 und 20 Meter von der Präzision her nahe an meiner HW100.
    Der Abzug ist ein Traum, wie im Video beschrieben, voll Einstellbar. Ebenso wurden die Magazine gelobt, auch dies kann ich bestätigen.
    Das ist nunmal ein Gewehr, das nicht für den deutschen Markt gebaut wurde,
    in den USA ist dies ein Jagdgewehr, mit unterschiedlichen Kalibern und einer fast 8-fachen Mehrleistung.
    Für Deutschland wurde das Gewehr, wie einige andere auch, leider lieblos gedrosselt und auf den Markt geschmissen.
    Würde man in Deutschland den Preis anpassen, wäre die Marauder, von mir, immer eine Empfehlung wert.
    Gruß Gabriel

    1
    1. Hallo Gabriel,
      vielen lieben Dank für deinen Kommentar! Das freut mich wenn jemand der Erfahrung mit der Waffe hat hier seine Meinung äußert. Du hattest natürlich Glück dass du deine so günstig erstehen konntest. Was für ein Regulator war das den du nach gerüstet hast? Hast du hier einen Tipp für unsere Bastler?
      Ich wünsche dir einen schönen Sonntag und eine tolle Woche! Wenn du weitere Tipps hast, dann immer her damit. Viele Grüße
      Andreas

    2. Den Regulator gibt es von Huma, auf deren Homepage gibt es dann auch das passende Manometer samt Quickfill, da das verbaute untere Manometer nach Regulator Einbau nur noch den Regulatordruck anzeigt.
      Gruß Gabriel

    3. Ok den hast du benutzt. Danke dir da für die Info! Huma Regulatoren sind einsame Spitze! So einen habe ich ja in die FX Dreamline verbaut!
      Danke!!!

  4. Jörg Fürst

    Ich finde dieses Gewehr super, jedoch etwas enttäuschend was die Leistung betrifft. Sicherlich wird es auf den nicht leistungsbeschräntenMärkten viele Anhänger haben. 10..15m Distanz, ja dazu ist es sicherlich geeignet und braucht sich nicht hinter Platzhirschen wie etwa die HW100 verstecken, was die Präzision betrifft. Da es jedoch aufgrund seiner Größe ja eher ein Benchrest Gewehr ist, sind ja gerade größere Distanzen interessant und da sind die 4.x J nicht so ideal. Wie auch immer, ein tolles PCP Gewehr ist es schon und ich würde es mir kaufen. Viele Grüße. Jörg.

    1. Hallo Jörg,
      vielen Dank für deinen Besuch. Vielen Dank auch für deine Einschätzung zu der Benjamin Marauder. In allen Punkten stimme ich dir zu! Auf meinem Schießstand hatte ich unglaublich viel Spaß mit dem Gewehr! Es ist schlicht, aber in der Funktion einwandfrei. Wenn man Bastler ist, kann man sicher das Thema mit der geringeren Leistung gut beheben. Ich bin da mal gespannt wer sich ran traut und davon berichten kann.
      Vielleicht du? 😉
      Schönen Sonntag dir!!

  5. Horst Wittmann

    Hallo Andreas,
    jetzt Inder Mittagszeit komme ich erst dazu etwas zu schreiben. Zunächst, wie immer, ein schönes informatives Video. Ich danke Dir für die Herstellung und das Zeigen dieses Video-Clips. Eine saubere Arbeit !
    Ja, Crosman klingt in meinen Ohren immer sehr gut. Ich bin mit allen Produkten, die ich besitze (Pistole Benjamin Marauder, cal .22, Modell – Pistole Silhouette, cal. .177 und die gute alte 2240) sehr zufrieden und ich kann mit gutem Gewissen diese Firma weiter empfehlen. Das vorgestellt Crosman PCP Marauder Gewehr scheint ein schwergewichtiger Brocken zu sein. Viele Schützen der Community schätzen schwere Waffen und da wird die Benjamin Marauder bestimmt Freunde finden.
    Erstaunt bin ich über die gezeigt Schussleistung ! Alle Achtung, damit kann die Benjamin Marauder mit Spitzengewehren nahezu mithalten. Leider vermisse ich bei diesem Gewehr für lange Serien einen Regulator.
    Wenn man nahezu gleiche Werte in der Schussleistung haben will, dann geht kein Weg an einer Testreihe vorbei. Einem Gewehr in der Preisklasse um 870,00 € sollte wirklich mit einem Regulator ausgeliefert werden !
    Man bedenke, dass man für den o.g. Kaufpreis eine FX-Dreamline Classic mit Kunststoffschaft bekommt. Und da ist dann alles, was man sich wünscht, enthalten.
    Die Schussenergie um die 4 Joule ist wirklich sehr mager. Hier besteht Nachholbedarf seitens des Herstellers.
    Auch dieses Gewehr wird seine Freunde finden und wird Teil in der Bastelbude sein.

    Mit vielen Grüssen,
    Horst.

    1. Hallo Horst,
      vielen dank für deine Nachricht! Entschuldige die späte Antwort. Ich bin gerade mit der Familie im Tierpark. Wir machen gerade eine Pause.
      Ja die ganze Bedienung war echt Klasse. Die Präzision ist hervorragend. Es wäre wirklich toll wenn es einen Regulator zum Nachrüsten gäbe. Vielleicht wenn wir alle nur laut genug fragen, gibt es irgendwann einen 😉
      Das wäre wirklich toll!
      Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag! Danke dass du meine Seite wieder besucht hast. Viele Grüße und bis nächste Woche!
      Andreas

  6. Peter Kronenberger

    Hallo schöner Vortrag Von Dir und superschönes Gewehr,

    Ich finde es fehlt noch ein wenig mehr Power , ist ein wenig schwach auf der Brust.
    Ansonsten Top das Gewehr.

    LG der Peter aus Wetter an der Ruhr

    1. Hallo Peter!
      Danke für deinen Besuch und deine Meinung!
      Ich wünsche dir einen schönen Sonntag!
      Bleib gesund!
      Viele Grüße
      Andi

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

Entschuldige, aber leider wurden keine passenden Beiträge gefunden.

Scroll to Top