Diana 350 N-TEC Magnum Premium Aufnahme komplett mit Hawke 6-24x50 Airmax Compact Zielfernrohr

Luftgewehr Diana 350 N-TEC Magnum Premium – Mein Test und Review

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Diana 350 N-TEC Magnum Premium komplett AnsichtHeute habe ich für euch die Diana 350 N-TEC Magnum in der Premium Ausführung im Test! Ein echtes, vollwertiges Männergewehr!

Natürlich soll das nicht sexistisch klingen, aber bei einem Gewicht von 3,8 kg, einer Länge von 123 cm und einer maximalen Leistung von 28 Joule, benötigt man schon etwas Kraft das Luftgewehr zu bedienen. Natürlich benötigt man für eine Leistung über 7,5 Joule in Deutschland eine gültige Waffenbesitzkarte (WBK).

Kauft man sich die 350 N-TEC Magnum in der Version mit Kaliber 5,5 mm, dann bekommt man die sogar bis zu einer maximalen Leistung von 32 Joule.

Die Technik der Diana 350 N-TEC Magnum

Diana 350 N-TEC Magnum Premium Logo mit SchriftzugDie verbaute N-TEC Gasdruckfeder sorgt dafür, dass sich das Luftgewehr mit weniger Kraftaufwand spannen lässt als mit einer vergleichbar starken Feder. Die hohe Masse bzw. das hohe Gewicht und die Gasdruckfeder sorgen für einen sehr angenehmen Prellschlag. Aufgrund dieser beiden Eigenschaften lassen sich wirklich hervorragende Schussergebnisse erzielen. Diese könnt ihr euch dann in meinem Video anschauen.

Das Diana Luftgewehr verfügt über eine automatische Sicherung die sich beim Spannen aktiviert. Diese lässt sich sowohl von Links- als auch Rechtshändern bequem mit dem Daumen deaktivieren. Wie so oft gilt auch hier: Rot bedeutet “Fire”, weiß bedeutet “Safe”.

Diana 350 N-TEC Magnum Premium Korn im KorntunnelZielen kann man mit der 350 N-TEC Magnum entweder über die offene Visierung oder mittels Zielfernrohr, das sich auf der 11 mm Prismenschiene anbringen lässt. Die Baulänge des Zielfernrohrs kann hier bis zu 35 cm sein, ohne dass sich das Zielfernrohr und der geknickte Lauf in die Quere kommen. Für das Korn im Korntunnel gibt es verschiedene Einsätze die sich in der Form unterscheiden und austauschen lassen.

Die Schaftkappe am Ende des Gewehrs ist gummiert. Diese sorgt bei Versionen mit höherer Leistung für eine angenehme Dämpfung an der Schulter.

Der T06 Abzug

Diana 350 N-TEC Magnum Premium T06 Abzug AbzugszüngelWie in vielen anderen hochwertigen Diana Luftgewehren ist auch in der Diana 350 N-TEC Magnum der T06 Abzug verbaut. Dieser ist wie immer hervorragend von Werk ab eingestellt. Sollte einem die Einstellung nicht gefallen, hat man die Möglichkeit diesen in der Vorweglänge, im Druckpunkt sowie im Abzugsgewicht einzustellen. Das Abzugsgewicht ist hier wahlweise von 400 bis 500 Gramm einstellbar. Aus meiner Sicht ist der T06 Abzug neben dem Weihrauch Matchabzug Rekord der beste Abzug im Bereich der Freizeit-Luftgewehre. Ich weiß, dass hier die Geschmäcker verschieden sind, es kommt immer darauf an mit welchem Schützen man spricht, aber ich mag den T06 sogar noch etwas lieber.

Mein Fazit zur Diana 350 N-TEC Magnum Premium

Diana 350 N-TEC Magnum Premium hinterer Teil Hawke Airmax 6-24x50 Compact Zielfernrohr T06 AbzugWer sich ein Gewehr für die Ewigkeit mit Eleganz und Leistung sucht, muss einen Blick auf die Diana 350 werfen. Die N-TEC Technologie sorgt sowohl beim Spannen des Gewehrs, aber auch bei der Schussabgabe selbst für eine angenehme Überraschung.

Ich weiß gar nicht wieso ich so lange gewartet habe bis ich das Luftgewehr getestet habe. Seitdem steht auf jeden Fall fest, dass dieses einen Platz in dem Schrank mit meinen Lieblingsgewehren verdient hat. Dort wird es direkt neben meiner AirArms ProSport stehen. Ich werde auf jeden Fall versuchen die Diana noch in der Luxus-Ausführung in 5,5 mm zu bekommen. Der dann verbaute Walnuss-Schaft setzt dem ohnehin überragenden Gewehr noch die Krone auf.

Ich hoffe, dass ihr mal die Möglichkeit bekommt das Luftgewehr zu testen. Meines gebe ich euch aber nicht. Das bleibt bei mir. 😉

Jetzt wünsche ich euch ganz viel Spaß bei meinem Video.

Ich bin gespannt über eure Kommentare.

Viele Grüße!

Euer Andi

 

Interessante Links:

HIER findet ihr meinen Test zu hochwertigen Rundkopf-Diabolos!

HIER ist mein Test zur Diana 340 N-TEC Luxus!

Habt ihr schon gesehen, dass ihr die AirGhandi´s Finest und AirGhandi´s Training Master Diabolos jetzt bei meinem Partner action-shop24.de bestellen könnt? Also gleich zuschlagen!

Technische Daten

  • System: N-TEC Gasdruck Knicklauf
  • Kaliber: 4,5 mm Diabolo (.177)
  • Lauf: gezogener Lauf
  • Abzug: Diana T06 Abzug
  • Magazinkapazität: 1-schüssig
  • Gesamtlänge: 123 cm
  • Gewicht: 3.800 g
  • Energie: 7,5 Joule (maximal 28 Joule im Kaliber 4,5 mm)

Video

Mein Fazit

Das gefällt mir gut:

Hochwertige Verarbeitung, wunderschöner Schaft, sanfter Prellschlag, auswechselbares Korn im Korntunnel, Sicherung angenehm zu erreichen, sehr guter Abzug, stärkstes Diana Luftgewehr (im Kaliber 5,5 bis 32 Joule) – nur mit WBK!

Das gefällt mir nicht so gut:

Prismenschiene nur aufgesetzt und nicht gefräst

Bewertung:

Präzision:
8/10
(8)
Material:
8/10
(8)
Handling:
7/10
(7)

Empfohlen für:

Freizeitschützen, Plinker

Preis:

ca. 450 €

Präzision:

Hier teste ich die Präzision auf eine Entfernung von 11m mit aufgelegter Waffe. Je mehr Sterne, umso besser die Präzision.

Handling:

Unter Handling kommt die Gesamtbewertung wie das Gewehr für den Schützen zu handhaben ist. Hier zählt der Transport, das Vorspannen und Laden des Gewehrs, das Handling im liegend- kniend und stehend schießen, das Gewicht, der Prellschlag.

Material / Verarbeitung:

Hier werden verwendete Materialien sowie die Verarbeitung derer bewertet.

Preis:

Der Preis ist ein ungefährer Preis und kann je nach Ausführung oder Sondermodell natürlich abweichen. Dieser gilt als Richtwert.

20 Kommentare zu „Luftgewehr Diana 350 N-TEC Magnum Premium – Mein Test und Review“

  1. Tolles Video. Alles schön gezeigt und erklärt. Sehr schönes Gewehr. Allerdings sind 450€ nicht gerade mal so rausgetan. Da sollte man schon gut überlegen. Ich muß dir nicht sagen das eine Hw35 im Preis- Leistung besser ist. Da wäre man mit ca. 100€ günstiger dabei und hätte ein mindestens gleich gutes Gewehr. Ja, ich bin Hw-Fan. Das muß aber jeder selbst entscheiden. Die Technik ist sicher ein interessantes Detail aber ob es einem Federpreller sooo überlegen ist? Dann noch der Recordabzug…… Nun ja. Ich wünsch dir noch einen schönen Tag.

    1. Hallo Falko,
      ja die eigenen Vorlieben soll man nicht verletzen 🙂
      Ich mag wirklich beide Gewehre sehr gerne. Aber wenn du mit deinem happy bist, dann solltest du daran auch nichts verändern und es weiter schießen! 🙂
      Ich wünsche dir einen schönen Tag!
      Viele Grüße!
      Andi

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Filter by Categories
Armbrust
Bogen
Diabolos
Druckluft-Waffen
Freie Waffen
Gewinnspiele
Harpune
Hersteller
IWA
Luftgewehre
Luftpistolen
Optiken
Reviews Druckluft
Reviews Softair
Schussvideos
Softair-Gewehre
Softair-Pistolen
Softair-Waffen
Statements
Tuning
Tutorials
Unkategorisiert
VLOG
Wettkampf
Ziele
Zubehör