Team AirGhandi

Vorstellung Field Target Team AirGhandi

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Field Target Team AirGhandi? Ja was soll das denn jetzt? Wie kommt er denn jetzt auf die Idee? Das erkläre ich euch. 😉

So bin ich drauf gekommen das Team AirGhandi zu gründen

Dass das ganze “Projekt AirGhandi” keine One Man Show werden sollte steht für mich schon seit langem fest. Gut, es musste ganz lange Zeit eine bleiben, weil ich einfach jeden Cent für Equipment, Zuarbeit und Lizenzen ausgegeben habe. Jetzt, wo ich ein paar Händler und Hersteller für mein Projekt gewinnen konnte, habe ich auch ein paar Euro mehr die ich sinnvoll investieren kann.

Gerade der Diabolo-Verkauf ist natürlich komplett davon abhängig, dass die beiden Kugel Sorten irgendwie bekannt werden. Ich will hier über so viele Wege wie möglich versuchen Werbung für AirGhandi zu machen, um weiteres Budget für mich und mein Team zu bekommen.

Es gibt natürlich kaum bessere Werbung für die Diabolos, als wenn erfolgreiche Wettkämpfer diese einsetzen. Das ist dann der ultimative Beweis dafür, dass die Qualität stimmt.

Team Airghandi 02Nachdem ich Björn damals um eine unabhängige Meinung über die Diabolos gebeten hatte, die bei ihm perfekt gelaufen sind, sind wir immer weiter ins Gespräch gekommen. Wir kennen uns ja schon sieben Jahre, aber hatten uns lediglich bei Wettkämpfen gesehen oder ab und zu über Foren bzw. Whatsapp kurz geschrieben.

Nachdem er dann bei den ausgiebigen Tests mit seinen Wettkampfwaffen beschlossen hatte meine Diabolos in Zukunft zu schießen, war die Idee für mich geboren das dann auch begleiten und die guten Ergebnisse zeigen zu wollen.

Wir haben dann darüber gesprochen, ob er sich vorstellen könnte unter der AirGhandi Team-Flagge zu schießen. Als er zugesagt hat, stand das erste Teammitglied fest.

Wie kam Sofia zum Team?

Björn war dann ein paar mal bei mir. Wir hatten uns vorgenommen seine handwerklichen Fertigkeiten in das Projekt AirGhandi mit einfließen zu lassen. Dadurch gewinnt dieses ganz gewaltig an fachlicher und technischer Kompetenz. An so einem Bastel-/Drehtag hat er dann mal Sofia dabeigehabt. Ein echt kluges und im Kopf völlig klares und super nettes Mädchen. Wir haben uns sofort gut verstanden und ausgemacht, dass sie, sofern sie Zeit hat, immer gerne an den Basteltagen einfach mitkommen kann. Sie selbst ist begeisterte FT und HFT Schützin. Wenn mein Projekt etwas am Besten verträgt, dann sind es begeisterte Teammitglieder die Lust haben für sich und andere Schützen etwas ganz Besonderes zu machen. Es geht einfach darum, unseren Sport richtig darzustellen, andere Schützen mitzureißen und zum Schießen zu animieren.

Als sie mich dann einmal gefragt hatte, ob ich nicht jemanden wüsste der ihr mittels Sponsoring unter die Arme greifen könnte, war es für mich sofort klar: ICH!

Somit war Teammitglied Nummer 2 festgestanden.

Ach ja… Teammitglied Nummer 3 bin ich. Wie oft ich dann tatsächlich mit schießen werde weiß ich noch nicht. Ich habe mir zwar vorgenommen in Zukunft mehr Zeit zu haben, doch das mache ich jetzt schon seit fünf Jahren. Aus dem Grund war meine Idee auch gleich, dass Björn das Team leiten wird. Er ist da einfach viel näher dran.

Wie unterstützt AirGhandi das Team?

Aber was genau soll das jetzt mit dem Team?

Mir ist es wichtig, dass unser Team sich gegenseitig, sowie andere Anfänger und Hilfesuchende unterstützt. Es geht nicht nur darum gute Ergebnisse zu erzielen, sondern vor allem Begeisterung weiterzugeben.

Ich unterstütze das Team monatlich mit einem Betrag den ich mir leisten kann. Dieser soll für das Spritgeld zu den Wettkämpfen und Anmeldegebühren genommen werden. Wenn es bei mir noch besser läuft, will ich irgendwann in Zukunft auch noch die Verbrauchsmaterialien wie Diabolos etc. finanzieren. Aber eines nach dem anderen.

Die Unterstützung von Waffen Schlottmann

Team Airghandi 01Jan Schlottmann von Waffen Schlottmann hat in einem gemeinsamen Telefonat begeistert meinem Plan zugehört. Da er sowieso ein Händler für Weihrauch Luftgewehre ist und Sofia als ihr erstes Gewehr eine Weihrauch HW77 ausgewählt hatte, ist er direkt eingesprungen und hat dem Team AirGhandi diese Waffe zur Verfügung gestellt. Sie wird jetzt die erste echte Teamwaffe schießen. Ich danke Jan Schlottmann ganz herzlich für den Support!!

Die Umbauten die da noch anfallen wird natürlich Björn in Zusammenarbeit mit ihr übernehmen.

Tja… und nun gehts also los. Ich hoffe, dass ihr in Zukunft ganz viel Positives vom Field Target Team AirGhandi hören werdet.

Ich bedanke mich bei euch fürs Lesen!

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Viele Grüße!

Euer Andi

Interessante Links:

HIER könnt ihr euch Sofias Waffe auch bestellen.

HIER seht ihr meinen Test über Sofias Wettkampf Luftgewehr.

22 Kommentare zu „Vorstellung Field Target Team AirGhandi“

  1. Moin, Airghandi!
    Schöner Beitrag, es freut mich, dass dein Team wächst und du mit deinem Projekt immer weiter voranschreitest! Ich schieße schon seit einer Weile mit Compoundbogen und Armbrust. Durch dein Youtube-Channel habe ich das Luftgewehr kennengelernt, es wurde zu meinem Lieblingshobby und ich habe mir vor kurzer Zeit mein erstes Match-Gewehr bestellt=) Ich habe vor, so weit wie möglich in dem Sport zu kommen=)
    Sag mal, habe ich das richtig herausgehört, dass dein Teamkollege eine Feinwerkbau 800 schießt? Das wäre ja mal interessant! Vor allem, wenn du deine Anschütz 9015 als Vergleich da hast. Da wäre nur noch eine Walther LG400 im Raum und dann hättest du die 3 großen Match-Gewehre, die bei der Weltmeisterschaft geschossen werden=) Die zu vergleichen wäre ja mal cool! wie findest du die Idee?
    Ansonsten wünsch ich dir weiter viel Erfolg und mach weiter so! Und natürlich gut Schuss!
    LG Georg

    2
    1. Hallo Georg,
      wow, das freut mich sehr, dass ich dich mit dem Sport infizieren konnte 😉 Es macht halt auch einfach unglaublich Spaß!
      Ja der Vergleich wäre schon Wahnsinn. Allerdings gibt es halt so viele unterschiedliche Versionen von den Gewehren und dazu sind die sich in der Schusspräzision so ähnlich, dass ich mit meinem durchschnittlichen Möglichkeiten glaube ich gar nicht richtig die Unterschiede heraus arbeiten könnte. Da bräuchte man wirklich Equipment in die man das bombenfest einspannen könnte. Ich glaube dass ich da als “Laie” das nicht fair ausarbeiten könnte.
      Aber interessant wäre es. Ich denke aber letztlich dass es bei den Gewehren dann am Ende schon Geschmackssache einfach ist, bzw. dass nur die besten 0,5% Schützen Unterschiede feststellen.
      Ich wünsche dir ein tolles Wochenende!
      Viele Grüße!
      Andi

      1
  2. So leider komme ich bei dem Tempo hier kaum noch nach, deshalb Glückwunsch zur Team Gründung und viel Erfolg!
    Ich sehe es als äußerst wichtig an, den Schießsport in seiner Vielfalt und Facetten in die Öffentlichkeit zu bringen und auch etwas für den Nachwuchs zu tun.
    In der wahrscheinlich nie wieder gewollten Normalität viel es den Vereinen schwer, Nachwuchs zu gewinnen und es wird in Zukunft, bei den politischen Gegenwind auch immer schwieriger.
    Leider gibt es hier bei uns in der Gegend keine Möglichkeiten zum Field Target und die Vereine scheuen den Aufwand neues zu wagen.
    Ich werde mich mal umschauen ob es im weiteren Umfeld um Ulm und Ulm herum, FT Möglichkeiten bestehen.
    Dann Euch “Gut Schuss”

    1. Hallo Suppo,
      ja momentan sind wir echt fleißig. Ich hoffe es ist nicht zu viel und nervt nicht? Es gibt einfach so viele interessante Themen, dass ich nicht mehr weiß was ich zuerst machen soll 😉 Ich könnte noch viel mehr machen.
      Ja ich bin auch echt gespannt wie sich unser Team entwickelt. Der Spirit stimmt. Es geht jetzt los 🙂
      Ich wünsche dir und deinen Lieben eine tolle Woche!
      Viele Grüße!
      Andi

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top