Weihrauch HW85 Ansicht von links

Die Weihrauch HW85 im Test!

Weihrauch HW85 Ansicht links hintenWieder einmal ist es mir gelungen, ein Luftgewehr zu besorgen, das ich zuvor noch nicht in der Hand hatte und auch noch nicht geschossen habe. Heute habe ich für euch die Weihrauch HW85. Im Netz habe ich recht wenige Beiträge und praktisch keine deutschsprachigen Videos auf YouTube gefunden. Die HW85 ist wohl noch nicht groß auf dem Schirm der Schützen und Waffen-Reviewer aufgetaucht. Allerhöchste Zeit, das zu ändern! Dass es sich lohnt, einmal einen genaueren Blick zu riskieren, werdet ihr am Ende des Berichts sicher bestätigen.

Das Setup für den Test

Heute habe ich für euch das Hawke Airmax 3-12×40 Compact Zielfernrohr verwendet. Über das Zielfernrohr habe ich HIER einen Test gemacht.

Als Montage habe ich die Sportsmatch UK TO35C verwendet. In meinem Tutorial über das Montieren und Einschießen von Zielfernrohren erkläre ich, wie ihr es schafft, das Zielfernrohr mit der Montage auf dem Gewehr zu befestigen und einzuschießen.

Die verwendeten Diabolos sind wie immer bei Weihrauch Luftgewehren die AirGhandi´s Finest.

Alle diese Produkte bekommt ihr natürlich in meinem Shop auf www.jabolo.de!

Die Technik der Weihrauch HW85

Als ich den Karton aufgemacht habe, habe ich fein säuberlich verpackt ein recht langes Luftgewehr vorgefunden. Die HW85 ist mit 116,5 cm eines der größten Weihrauch Sport Knicklaufluftgewehre. Es gibt dieses noch als HW85 K mit einem 41 cm langen Lauf. Da ist das Gewehr auch etwas kompakter. Mir liegt aber die normale Version mit dem 50 cm langen gezogenen Lauf vor. Mit 3,5 kg ist das Gewehr um 300g leichter und schlanker als zum Beispiel die Weihrauch HW35.

Weihrauch HW85 Ansicht rechts hintenDer Abzug ist der bekannte Weihrauch Matchabzug Rekord. Dieser ist, wie gewohnt, hervorragend von Werk ab eingestellt. Aber das muss noch lange nicht das Ende des Möglichen sein. Wenn ihr ein ambitionierter Schütze seid und mit eurem Weihrauch Gewehr noch präziser schießen wollt, dann solltet ihr euch die AirJoe Tuning Abzüge in meinem Shop mal genauer anschauen.

Man muss der Firma Weihrauch echt ein Kompliment machen. Hier wird nichts dem Zufall überlassen und der Spaß an dem neuen Gewehr beginnt schon mit dem Öffnen des Kartons. In diesem befinden sich neben der Bedienungsanleitung auch 4 Kornblätter, die sich in dem Korntunnel der offenen Visierung anbringen lassen. Mir persönlich gefällt das standardmäßig verbaute aber am besten. Die Kimme verfügt über 4 Kimmenblätter und ist natürlich voll einstellbar. Man hat so die tolle Möglichkeit, sich genau für die Kombination aus Kimme und Korn zu entscheiden, die einem am besten gefällt.

Wenn ihr das Gewehr nicht über die offene Visierung schießen wollt, habt ihr die Möglichkeit, auf der 11mm Prismenschiene ein Zielfernrohr anzubringen. Durch das lange System könnt ihr auch längere Zielfernrohre anbringen, ohne dass ihr beim Laden Probleme durch ein überstehendes Glas bekommt.

Das Schießen mit der Weihrauch HW85

Das Luftgewehr liegt sehr gut in der Hand. Knickt man den Lauf, lässt sich in diesen ein Diabolo im Kaliber 4,5 mm laden. Das Zurückführen des Laufs ist genauso wie das Knicken geräuschlos und völlig kratzfrei.

Weihrauch HW85 AirGhandi mit Gewehr im AnschlagJetzt muss man nur noch die automatische Sicherung deaktivieren. Diese hat sich beim Knicken aktiviert.

Das Schießverhalten der Weihrauch HW85 ist herausragend gut. Das Gewehr liegt toll im Anschlag und der Prellschlag ist sehr gering. Geringer als zum Beispiel bei der Weihrauch HW35. Die HW85 ist auch nicht haltungsempfindlich. Im Artilleryhold bin ich super klargekommen. Wer sich ein paar Tipps zum Prellerschießen anschauen will, kann sich diesen Beitrag einmal durchlesen und das passende Video dazu anschauen.

Ich bin auf Anhieb hervorragend zurechtgekommen und konnte ein besseres Schussbild erzielen als zum Beispiel bei der Weihrauch HW95 oder HW98.

Auch Dank der Punzierung am Griff liegt die HW85 beim Schießen sehr gut in der Hand. Der nussbaumfarben gebeizte Buchenschaft ist sehr schlank und die gummierte Schaftkappe liegt bequem an der Schulter an.

Mein Fazit zur Weihrauch HW85

Man merkt es von der ersten Minute an! Hier hat man Qualität Made in Germany in der Hand. Ob das Knicken, der Abzug, die Verarbeitung des Schafts, nichts lässt hier zu wünschen übrig! Wenn ihr das Gewehr richtig pflegt, wird euch dieses sicherlich überleben!

Das Schussverhalten ist hervorragend! Hier macht es die HW85 einem sehr leicht, gute Ergebnisse zu erzielen.

Aus meiner Sicht völlig zu Unrecht gibt es bisher nur so wenige Videos und Berichte. Ich hoffe, dass der eine oder andere Schütze sich das Gewehr in seinen Waffenschrank stellt und mir dann ein Feedback hier unter dem Beitrag hinterlässt.

Ich könnte es auf jeden Fall absolut verstehen!

Habt ihr ein Weihrauch Luftgewehr im Schrank stehen?

Ich bedanke mich wieder bei euch fürs Lesen!

Viele Grüße!

Euer Andi

weitere Bilder

Technische Daten

  • Gesamtlänge: 116,5 cm
  • Lauflänge: 50 cm
  • Gewicht: 3,5 kg
  • Kaliber: 4,5 mm Diabolo
  • Abzug: Matchabzug Rekord
  • Sicherung: automatisch
  • Montageschiene: 11mm Prismenschiene
  • verstellbare Mikrometervisierung und geschlossener Korntunnel

Video

Mein Fazit

Das gefällt mir gut:

Schlankes Design, sehr geringer Prellschlag

Das gefällt mir nicht so gut:

Die HW85 K wäre etwas handlicher

Bewertung:

Präzision:
8/10
(8)
Material:
8/10
(8)
Handling:
8/10
(8)

Empfohlen für:

Freizeitschützen, Plinker

Preis:

ca. 399 €

Präzision:

Hier teste ich die Präzision auf eine Entfernung von 11m mit aufgelegter Waffe. Je mehr Sterne, umso besser die Präzision.

Handling:

Unter Handling kommt die Gesamtbewertung wie das Gewehr für den Schützen zu handhaben ist. Hier zählt der Transport, das Vorspannen und Laden des Gewehrs, das Handling im liegend- kniend und stehend schießen, das Gewicht, der Prellschlag.

Material / Verarbeitung:

Hier werden verwendete Materialien sowie die Verarbeitung derer bewertet.

Preis:

Der Preis ist ein ungefährer Preis und kann je nach Ausführung oder Sondermodell natürlich abweichen. Dieser gilt als Richtwert.

12 Kommentare zu „Weihrauch HW85 – Mein Test und Review“

  1. Manfred Sukopp

    Hallo Andi,
    Ich habe eine HW 80 K und eine HW85 K , der Unterschied zwischen den beiden, ist die 85 ist kleiner in Sinne, vom Kolben und dem Gewicht, das andere ist zum zerlegen der Waffe, die 80er ist verschraubt, d.h. um an den Kolben und feder zu kommen wird der hintere Teil abgeschraubt. Die 85er hat 4 rechteckige Plättchen die demontiert werden müssen, ist einfacher als der geschraubte, finde ich. Die 85er um die es hier geht ist ein spitzen Gewehr, absolut top. Ich hoffe Fa. Weihrauch baut auch in Zukunft weiterhin solch gute Gewehre.

    1
    1. Hallo Manfred,
      danke dir ganz herzlich, dass du zu den Unterschieden etwas erklärt hast! Danke für deinen Kommentar!
      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
      Viele Grüße!
      Andi

  2. Hallo zusammen,
    wie immerwieder ein gelungener Beitrag. Es macht einfach Spaß, Dir zuzuschauen. Deine Beiträge sind sehr gut strukturiert und auch für Laien interessant und verständlich.
    Lob!
    Auch die Hinweise auf unberechtigte Umbauten verdienen meine Hochachtung. Bitte weiter so.
    Wir wollen doch noch lange unserem Sport nachgehen dürfen.
    Frohe Tage Dir und uns Allen!
    Bleibt stark und “negativ ”
    Der Herbator

    1. Hey Herbator!
      Vielen lieben Dank für deinen Besuch und deinen netten Kommentar! Freut mich wenn dir meine Arbeit gefällt! Ich kann dir versprechen, dass da noch ganz viel kommt in Zukunft! Ja wenn wir uns alle an die Vorgaben halten, bleibt uns denke ich unser Hobby noch ganz lange erhalten. Das wäre mir super wichtig. Es gibt wirklich viele Schützen die begeistert sind davon!
      Ich wünsche dir und deinen Lieben ein schönes Wochenende!
      viele Grüße
      Andi

  3. Horst Wittmann

    Hallo und Guten Abend Andreas !
    Ich bekomme die Krise : mein Kommentar war fertig und “Rums”, alles weg ………
    Also : Der Beitrag über die HW 98 ergänzt deinen Blog wundervoll, ein toller Weg eine Enzyklopädie über LG´s zu haben.
    Also die HW 98 gefällt mir sehr gut, durch die schlanke Bauform der Waffe. Weihrauch hätte doch ohne Aufwand dem Vorderschaft eine Punzierung gönnen könne. Als Negativum empfinde ich , das die Schaftbacke nur für Rechtsschützen konzipiert ist. Was mir sehr gut gefällt, das ist der “weiche” Weg bei der Bedienung der Waffe — nichts kratzt oder hakt ! Als Positivum erwähne ich, dass hier die maximale Vo ausgenutzt wurde. Alles in Allem : ein tolles LG, bei dem man wirklich über einen Kauf nachdenken kann.
    Herzlich Güsse,
    Horst.
    P.s.: mein erster Kommentar war wesentlich gefälliger formuliert.

    1. Lieber Horst,
      vielen lieben Dank für deinen Besuch und deinen Kommentar. Das ist ja ärgerlich, dass die Technik dir hier wieder einen Schnitt durch die Rechnung gemacht hat. Wenn ich lange Texte schreibe, dann mache ich das meist nicht im Browser Fenster des PCs, sondern in einem Dokument und kopiere die dann rein. Denn wenn man manchmal zu lange arbeitet an einem Kommentar, dann werfen einen manche Seiten raus und man muss wieder von vorne anfangen.
      Zum Gewehr hast du glaube ich alles Wichtige gesagt. Ein wirklich tolles Gewehr das wirklich jeden Cent des Preises wert ist!
      Ich hoffe es geht dir gut und du kannst die Vorweihnachtszeit etwas genießen!
      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
      Viele Grüße
      Andreas

  4. ich hatte ein 85 im full power ,gleich stark wie ein hw 80 die ich auch habe ,.ich wurde ein 80 vorziehen .ist nml ein starker construction. und nur etwas mehr gewicht . im 7,5 joule kan es anders sein.

    1. Danke dir Peter für dein Feedback! Ja die HW80 ist wirklich für hohe Power ausgelegt. Ich habe auch eine mit mehr als 25 Joule im Kaliber 5,5mm. Die ist schon wirklich richtig kräftig!
      Viele Grüße
      Andi

  5. Daniel Schinnerl

    Die HW 85, 95, 98 haben das gleiche System, nur hat die HW98 einen Laufmantel und die HW95 in der standart Version einen nicht abnehmbaren Korntunnel, bei der Luxus Version kann man ihn abnehmen.
    Sonst nur unterschiedliche Schäfte.

    3
    1. Super danke dir ganz herzlich für die Zusatzinfo Daniel!!
      Viele Grüße!
      Andi

  6. Bernhard Braun

    Hallo Andreas,

    wie immer en toller Test, was soll ich sagen, Weihrauch Qualität, hab ja selbst die HW 57

    Wünsche Dir und Familie gesegnete Weihnachten.

    Mfg
    Kimme Korn Schuss
    Bernhard Braun

    1. Danke dir ganz herzlich Bernhard für deinen Besuch und deinen Kommentar!
      Nächste Woche kommt noch ein Video, dann ist Weihnachten 🙂
      Ich wünsche dir und deinen Lieben aber auch schon mal ein paar schöne ruhige Tage!
      Viele Grüße!
      Andi

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Filter by Categories
Armbrust
Bogen
Diabolos
Druckluft-Waffen
Freie Waffen
Gewinnspiele
Harpune
Hersteller
IWA
Luftgewehre
Luftpistolen
Optiken
Reviews Druckluft
Reviews Softair
Schussvideos
Softair-Gewehre
Softair-Pistolen
Softair-Waffen
Statements
Tuning
Tutorials
Unkategorisiert
VLOG
Wettkampf
Ziele
Zubehör