Fabarm STF12 Compact Airsoft Pumpgun Komplett mit Zubehör

Airsoft Pumpgun Fabarm STF 12 Compact 11″ – Mein Test und Review

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Ich habe mir die Fabarm STF 12 Compact als mein nächstes Airsoft-Gewehr zum Testen ausgesucht.

Airsoft ist ein Thema in das ich immer mal wieder rein schnuppern will. Ich werde ab und an mal eine Waffe testen und euch davon berichten. Natürlich nur wenn ihr auch Lust darauf habt euch meine Texte durchzulesen und meine Videos anzuschauen. Für mich ist es immer wieder eine Abwechslung zum Luftgewehrschießen. Vielleicht gebt ihr mir mal ein Feedback wie ihr zu dem Thema steht?

Aber jetzt kommen wir zum Gewehr.

Die Detailtreue der Fabarm STF 12 Compact Pumpgun

Fabarm STF12 Compact Airsoft Pumpgun Komplett mit ZubehörBesonders die Detailtreue der Fabarm STF 12 Compact 11″ Pumpgun gefällt mir. BlackOps Manufacture hat hier die vollen Rechte von Fabarm erworben und die Pumpgun von VFC produzieren lassen. Die Verarbeitung, das Handling, die Optik sowie alle Markings und Beschriftungen sind wie beim originalen Vorbild der Pumpgun.

Der Mündungsfeuerdämpfer verfügt auch über “Spitzen” aus Metall, mit der sich bei der originalen Pumpgun damit zum Beispiel Scheiben, die einem den Weg versperren, einschlagen lassen. Der Außenlauf ist aus eloxiertem Metall.

Der Schaft ist durch Betätigen des seitlichen Knopfes einfach klappbar. Das erklärt dann sicher auch die Zusatzbezeichnung “Compact” im Namen. Am Spannhebel vorne, am Griff und an der Schulterstütze ist weicher Gummi, ein sogenannter Soft-Touch, angebracht. Das lässt einen die Pumpgun komfortabel halten und repetieren.

Die Fabarm STF 12 Compact verfügt über zwei Picatinny-Schienen. Eine kürzere unten und eine 39 cm lange oben auf dem Gewehr. Auf dieser ist die im Lieferumfang enthaltene offene Fiberglas Visierung schon angebracht. Diese lässt sich werkzeuglos montieren oder abnehmen. Die Kimme ist sowohl in der Höhe als auch in der Seite verstellbar.

Die untere Picatinny-Rail ist zum Beispiel zum Anbringen von Taschenlampen-Attrappen. Das Anbringen von echten Taschenlampen ist in Deutschland verboten.

Am Schaft sind dann noch zwei Halterungen angebracht durch die sich ein Gewehrgurt anbringen lässt. Mit diesem hat man die Möglichkeit sich die Pumpgun einfach um den Körper zu hängen, während man zum Beispiel die Backup-Pistole verwendet.

Der Lauf ist aus eloxiertem Metall.

Die Funktionsweise

Die Pumpgun wird mit Gas betrieben, hat kein Blowback und verschießt dank dem 3-Lauf- Schusssystem wahlweise drei oder auch sechs BB’s pro Schuss. Wie auch das Original wird das Gewehr über eine Patrone geladen, die mit 30 BB’s gefüllt wird. Die Schrotpatrone wird aber nicht ausgeworfen.

Als System ist das Tokyo Marui M3 M870 System verbaut. Das Hopup ist nicht einstellbar.

Ich habe sowohl 0,20 als auch 0,25 g BBs im Kaliber 6 mm getestet. Bei den 0,25 g BBs hab ich die besseren Ergebnisse erzielt. Die Leistung liegt bei ungefähr einem Joule. Auf dem Gewehr steht, dass die maximale Leistung ca. 1,2 Joule sei.

Im Lieferumfang habt ihr auch noch einen Speedloader dabei, mit dem sich die Patronen komfortabel laden lassen. Ohne diesen dauert es einfach viel zu lange.

Mein Fazit zur Fabarm STF 12 Compact

Mir fehlen natürlich noch die Vergleiche, aber in den acht Wochen in denen ich die Pumpgun bei mir hatte, habe ich unzählige BBs verschossen. Ich habe die Fabarm sicher 10 verschiedenen Leuten die bei mir zu Besuch waren in die Hand gedrückt und habe diese schießen lassen. Ausnahmslos jeder war absolut begeistert und hat gierig darauf gewartet wann ich denn endlich die nächste gefüllte Patrone in das System schiebe. In allen Sessions hatten wir nicht eine Fehlfunktion oder irgendetwas Unnatürliches bemerkt. Man sieht, dass hier sehr viel Wert auf Qualität gelegt wurde!

Fabarm STF12 Compact Streukreis auf 6mIhr seht in dem Video auch wie präzise ich mit der Pumpgun geschossen habe. Die Scheibe die ich da beschieße war aber längst nicht die beste die in den letzten Wochen geschossen wurde.

Wenn ich irgendwann vielleicht das erste Mal auf ein Spielfeld gehe, dann ganz sicher mit dieser Pumpgun und einer coolen Backup Pistole. Ich hatte wirklich um einiges mehr Spaß durch das Repetieren als mit einem halbautomatischen oder vollautomatischen Gewehr.

Jetzt wünsche ich euch aber erst einmal viel Spaß bei meinem Video!

Viele Grüße!

Euer Andi

 

Interessante Links:

Im action-shop24.de könnt ihr euch tolle Produkte aus dem Bereich Airsoft kaufen.

HIER habe ich mal die ARES AMOEBA M4 für euch getestet.

weitere Bilder

Technische Daten

  • Gesamtlänge: 83,5 cm
  • Gesamtgewicht: 3150 Gramm
  • System: Gas Non Blow Back
  • Kaliber: 6 mm
  • Patronenkapazität: 10 x 3 BBs oder 5 x 6 BBs
  • Leistung: ca. 1 Joule

Video

Mein Fazit

Das gefällt mir gut:

Unglaublicher Spaß beim Repetieren, hochwertige Verarbeitung, Umstellung auf 3 oder 6 BBs

Das gefällt mir nicht so gut:

Patronenhülse geht etwas schwer raus

Preis:

ca. 699 €

8 Kommentare zu „Airsoft Pumpgun Fabarm STF 12 Compact 11″ – Mein Test und Review“

  1. reinfried mack

    Hallo Andi,
    mittlerweile schön breit aufgebaut Dein Kanal.
    Kompliment an Deine Bildtechnik, wenn ich vom Kleinbild auf Vollbild umstelle, dann kann ich keinen Qualitätsverlust erkennen. Dafür Daumen hoch.
    Nun zur Vorstellung dieser echt gut nachgebauten Airsoftwaffe. Es schein wirklich, als ob diese Waffe den Preis wert ist. Die technische Vorstellung hat mir gut gefallen. 2 kleine Kritikpunkte: Die Schussentfernung hätte mich interessiert und einen Schusstest vom Tisch hätte ich gerne gesehen. Erst dann kann ich eine Präzision beurteilen am Bildschirm. Auf jeden Fall sieht das Schiessen mit solch einer Waffe nach Spass aus, der sich nicht nur auf das Spielfeld beschränkt. P.S. natürlich erwarte ich keine Präzision wie bei einer Matchwaffe, aber generell bin ich immer neugierig, was man aus solch einem Gerät an Präzision erreichen kann.
    Tja nun, viel Erfolg noch und in Erwartung Deines nächsten Berichtes

    Beste Grüsse Reinfried

    1. Hallo Reinfried,
      vielen Dank für deinen Besuch und deinen Kommentar. Ja die Bildtechnik macht schon einiges her. Aber mein Kameramann ist mit seiner Arbeit immer noch nicht zufrieden. Ich schon 😉 Mal sehen was er in Zukunft zaubert.
      Ich finde schon dass die Pumpgun ihr Geld wert ist. Das fühlt sich alles komplett hochwertig an!
      Beim nächsten Mal versuche ich deine Ideen und Wünsche noch mit einfließen zu lassen. Wir sind noch nicht ganz einverstanden und eingespielt als neues Team. So 100%ig zufrieden bin ich mit den letzten beiden Videos auch nicht gewesen. Aber dafür dass wir erst einen Monat zusammen arbeiten geht das schon. Am kommenden Sonntag kommt das aus meiner Sicht beste Video das bisher auf dem Kanal gelaufen ist.
      Mal gespannt was du dazu sagst.
      Viele Grüße und eine tolle Woche!
      Andi

  2. So nun Zeit gehabt Deinen neuesten Beitrag anzuschauen.
    Nach dem Ende der Dekowaffen durch das EU Edikt, sind Softairwaffen ( noch ) in dieser Qualität so ziemlich die einzige Möglichkeit, etwas halbwegs reelles zu Sammeln bzw. für Reenactment zu verwenden.
    Softair dieser Preisklasse, sind dann auch entsprechend kaum vom Original zu unterscheiden, von der Leistung und Haltbarkeit auch nicht ansatzweise mit den billigen Vollplastik Softair zu verwechseln.
    Pump Gun nicht ungefähr mein Typ Waffe, aber für die meisten sicher das bevorzugte Gerät wenn es beim Softair um Häuserkampf Simulationen und ähnliches geht.
    Selbst bei Call of Duty nehme ich keine Pump Gun, obwohl ich sehr gesunden Respekt vor der virtuellen Vertreterin der ARES AMOEBA M4 habe.
    Dann danke für den weiteren Einblick in die Riesenwelt der Softair Waffen.

    1. Hallo Suppo,
      oh es wird echt mal wieder Zeit für eine Runde Call of Duty. Das ist schon 10 Jahre her glaube ich bei mir.
      Ja ich gebe dir absolut Recht. Das was man halt bei den Videos nur schwer rüber bringen kann ist die Haptik. Wenn man mal eine billige Kunststoff Pumpgun in der Hand hatte und dann so ein Spitzen-Modell weiß man sofort um den Preisunterschied.
      Danke dir wieder für deinen Kommentar! Ich wünsche dir einen schönen Sommertag!
      Andi

  3. Moin Andreas,
    das ist eine wirklich nette Pumpgun! Das Trefferbild scheint super zu sein. Aber für Spieler, auf dem Feld, wäre es sicherlich interessant, auf welcher Entfernung man noch ein Körpergroßes Ziel trifft. Und vor allem: wie viel Schuss kriegt man aus einem Gasmagazin? Ich könnte mir nichts schlimmeres vorstellen, als ein Gasmagazin mitten auf dem Spielfeld nachzufüllen 😀
    Ansonsten, mal wieder ein gelungenes Video!

    Viele Grüße
    Christian

    PS: Mit Softairs kann man gut Dosen schießen

    1. Hallo Christian,
      ok super… das mit den Dosen merke ich mir 😉 Ich bin das Schießen auf Zielscheiben einfach so gewohnt.
      Ja das mit dem Nachstellen von Schusstests auf größere Distanzen ist immer etwas schwierig bei mir. Ich habe da kein Spielfeld in der Nähe auf dem ich mich austoben kann leider. Beim nächsten Mal werde ich noch die Reichweite der Gasmagazine mit testen. Ich hab es halt immer nach 30-40 Schuss pauschal nachgefüllt.
      Beim nächsten Mal mach ich es noch besser 😉 Versprochen!
      Danke dir aber fürs Vorbei schauen!
      Viele Grüße!
      Andi

  4. Horst Wittmann

    Guten Tag Andreas,
    wieder einmal ein Video in vollendeter Form ! Ich danke dir für das Zeigen.
    Es ist wirklich erstaunlich mit welcher Akribie der Hersteller die originale Form auf die Softair übertragen hat. Das wäre ein Grund, wenn ich In dem Softairbereich tätig wäre, mir diese Waffe zu kaufen. Wie gesagt, es ist nicht so mein Ding, aber Hut ab – ein kleines technisches Wunderwerk.
    Schön Andreas, dass du diese Waffe für uns getestet und vorgeführt hast. Das beweist mir, dass du für uns auch mal über den Tellerrand geschaut hast. Warum soll man nicht als ambitionierter LG-Schütze auch die Randgebiete unseres Hobbys kennen ? Es schadet ja nichts, der Horizont wird dadurch erweitert.

    Gruss,
    Horst.

    1. Hallo Horst!
      Schön dass du geschrieben hast.
      Ja hier hat der Hersteller wirklich ganze Arbeit geleistet. Ich hatte natürlich noch nicht das Vorbild der Pumpgun in der Hand, aber die Airsoft-Pumpgun ist von herausragender Qualität. Und der Spaß den man damit haben kann ist wirklich enorm groß. Klar wieder etwas ganz anderes als unsere Luftgewehre, aber auf seine Art sehr gut!
      Ich wünsche dir noch eine schöne Woche!
      Am Sonntag kommt dann ein Highlight hier auf der Website!
      Viele Grüße!
      Andi

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

Entschuldige, aber leider wurden keine passenden Beiträge gefunden.

Scroll to Top