AirGhandi mit Steyr Hunting 5 Automatik im Field Target sitz

Review zur Steyr Hunting 5 Automatik

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Ich habe mir tatsächlich die Steyr Hunting 5 Automatik gekauft. Nachdem ich durch die CZ Slavia 630 und die Weihrauch HW35 vom Luftgewehrschießen angefixt war, musste ich einfach ein neues Luftgewehr haben.

Ich wollte ein universell einsetzbares Luftgewehr, das ich sowohl zum Plinken als auch für Field Target Wettkämpfe nutzen kann. Field Target geht aufgrund der fehlenden Vorderschafterhöhung und der nicht verstellbaren Schaftbacke nur bedingt. Trotzdem hat es für mich bei einem Wettkampf in Ebern mal für 34/50 Treffer gereicht.

Natürlich war es ein großer Sprung von “günstigen” Knicklauf Luftgewehren zu einem High-End Pressluftgewehr. Damals war ich der Überzeugung, ich hatte das übrigens auch meiner Frau so erzählt, dass das für lange Zeit oder für immer mein letztes Luftgewehr bleiben würde.

Mir war nicht bewusst wie vielseitig das Luftgewehrschießen sein kann.

Jetzt wurde es einmal Zeit für ein Review.

Die Technik

Technisch bietet die Steyr Hunting 5 Automatik unglaublich viel. Die Schaftkappe ist gummiert, mittels einer Schraube fixiert und lässt sich vom Schützen bei Bedarf umstellen. Das Abzugszüngel ist seitlich verstellbar. Der Druckpunkt sowie der Vorweg und das Abzugsgewicht sind einstellbar.

Die Schussabgabe erfolgt halbautomatisch. Für jeden Schuss muss der Abzug einmal gezogen werden. Die fünf Schüsse können locker in einer Zeit von 1 – 1,5 Sekunden abgegeben werden. Auf die 11 mm Prismenschiene kann ein Zielfernrohr angebracht werden. Natürlich hat man hier auch die Möglichkeit mittels Adapterschiene auf Weaver oder Picatinny zu adaptieren. Ich kann mir vorstellen, dass das Schießen mit einem Rotpunktvisier auch unglaublich viel Spaß machen kann.

Schussausbeute der Steyr Hunting 5 Automatik

Hier hat Steyr Sport Herausragendes entwickelt. Bei der langen 7,5 J Version der Steyr Hunting 5 Automatik lassen sich aufgrund der großen Kartusche pro Füllvorgang 400 bis 450 Schuss abgeben. Diese sind allerdings dank der Halbautomatik auch recht schnell abgegeben. Eine Dose Diabolos ist so schnell verschossen.

Wenn man in Wettkämpfen das Einzelschussmagazin verwendet, kann man bequem einen ganzen Field Target oder Hunter Field Target Wettkampf inklusive Einschießen ohne zwischenzeitlichen Füllvorgang absolvieren.

Die kürzere Scout-Version der Steyr Hunting 5 Automatik hat eine geringere Schussausbeute. Diese verfügt auch über eine kürzere Kartusche.

Optionale Erweiterungen zur Steyr Hunting 5 Automatik

Ein 1/2″ UNF Gewinde kann mittels separat erhältlichem Adapter nachgerüstet werden. Dieser wird mit einer Madenschraube am Lauf befestigt. An das Gewinde lässt sich dann ein Kompensator oder ein Schalldämpfer anbringen.

Das Einzelschussmagazin wird benötigt wenn man an Wettkämpfen teilnehmen möchte. Zum Befüllen der Kartusche muss man sich entweder für eine Pressluftpumpe oder eine Flasche entscheiden.

Lohnt sich der Kauf?

Natürlich hat die Hunting 5 Automatik einen extrem hohen Preis. Allerdings bekommt man für das Geld auch etwas. Neben den hochwertigen Materialien bekommt man ein unvergleichliches Schusserlebnis. Halbautomatisch mit Pressluft zu schießen, und das noch mit einer herausragenden Präzision, so etwas sucht man sonst auf dem deutschen Markt vergeblich.

Ich habe in den letzten vier Jahren mehr als 100 Luftgewehre reviewed und getestet. Vom Funfaktor her landet die Steyr Hunting 5 Automatik auf jeden Fall in den Top 5!

Ich bedanke mich bei euch fürs Lesen!

Viele Grüße!

Euer Andi

Interessante Links:

Technische Daten

  • Gesamtlänge: 102 cm
  • Gesamthöhe: 16 cm
  • Lauflänge: 65 cm
  • Gewicht: 3300 Gramm
  • Abzugsgewicht: 250 – 600 Gramm

Video

Mein Fazit

Das gefällt mir gut:

Maximaler Spaßfaktor, rasend schnelle Schussfolge möglich, hohe Präzision, moderates Gewicht

Das gefällt mir nicht so gut:

Keine verstellbare Schaftbacke, großes Logo auf dem Schaft ist Geschmacksache, keine untere Schiene zum Anbringen von Zubehör wie z.B. Zweibein oder Vorderschafterhöhung vorhanden

Bewertung:

Präzision:
9/10
(9)
Material:
10/10
(10)
Handling:
7/10
(7)

Empfohlen für:

Freizeitschützen, Plinker

Preis:

ca. 2200 €

Präzision:

Hier teste ich die Präzision auf eine Entfernung von 11m mit aufgelegter Waffe. Je mehr Sterne, umso besser die Präzision.

Handling:

Unter Handling kommt die Gesamtbewertung wie das Gewehr für den Schützen zu handhaben ist. Hier zählt der Transport, das Vorspannen und Laden des Gewehrs, das Handling im liegend- kniend und stehend schießen, das Gewicht, der Prellschlag.

Material / Verarbeitung:

Hier werden verwendete Materialien sowie die Verarbeitung derer bewertet.

Preis:

Der Preis ist ein ungefährer Preis und kann je nach Ausführung oder Sondermodell natürlich abweichen. Dieser gilt als Richtwert.

4 Kommentare zu „Review zur Steyr Hunting 5 Automatik“

  1. Stefan Lindenbauer

    Hallo, vielen Dank für deine Antwort,
    hab in letzter Zeit schon mitgekriegt das die LG110 hft Callenge sehr
    präzise ist, naja ich bekomme meine Hunting 5 nächste Woche und plinke
    mal bis mir die Diabolos ausgehen.
    Die HW30s hab ich schon zuhause, eine mit Vortek kit und eine mit TBT-nach deiner Anleitung, beides tolle, leichte und mit den Kits auch relativ präzise LG‘s.
    Denke ich werd mir mal den Braunauer (Ö) FT Klub anschauen, der ist ca. 45min. entfernt und dort mal mit der HW30 beginnen.
    Ich glaub das waren nicht meine letzten Gewehre, mal schauen ob irgendwann eine LG110
    hft von meiner Frau genehmigt wird..

    Vielen vielen Dank AirGhandi für deine Videos, Tipps und Tricks!!!
    Das macht den Sport nochmal attraktiver
    Liebe Grüße aus Österreich
    Stefan

    1. Hallo Stefan,
      ja super! Das ist ja praktisch bei dir um die Ecke dann Genau, geh da hin und teste es mal aus! Die H5A geht sicher auch dafür! Ich habe auch schon mal mit einem völlig ungeeigneten 3-9x ZF anfangs 33/50 bei einem FT Wettkampf in Ebern geschossen. Also das geht schon Probiere es einfach aus.
      Und falls nicht… daran müssen sich die Frauen von Schützen gewöhnen, muss halt irgendwann noch ein neues Gewehr her
      Dir noch eine super Woche!
      Viele Grüße
      Andi

  2. Stefan Lindenbauer

    Hallo AirGhandi, toller Bericht über die Steyr Hunting, habe schon viel gelernt von dir über die Thematik.
    Habe mir auch eine gegönnt, denkst du sie wäre für HFT geeignet?
    Schmökere gerade in diesen Sport hinein, allerdings alles zuhause.
    Die Steyr ist in 5,5mm und hat 40 Joule, möchte sie aber auf 16J trimmen und ev.
    damit HFT probieren, macht das sinn, od. ist es besser mit ner HW30s damit anzufangen?
    Sorry für die vielen Fragen, vielen Dank
    LG
    Stefan

    1. Hallo Stefan,
      vielen Dank für deine Nachricht!
      Also die Hunting ist schon wirklich gut. Die finale Präzision wäre aber bei einer Steyr LG110 HFT Challenge zum Beispiel noch etwas höher. Auch die Schaftform ist halt nicht übermäßig perfekt fürs HFT. Da wäre zum Beispiel auch eine HFT Hunting besser 🙂 Und du brauchst einen Einzelschussadapter wenn du HFT schießen willst. Aber das gäbe es ja für die H5A.
      HW30S geht schon fürs HFT. Das ist ein guter Preller dafür. Aber es wäre halt besser wenn du zum Beispiel einen Hamster dran hast mit dem du arbeiten kannst. Aber um es ab und an mal zu machen gehen beide Gewehre sicher!
      Aber eines sage ich dir: Spaß macht die H5A ohne Ende! Der Munitionskiller Nr. 1 😀
      Ich kann sie sonst nur empfehlen! Kauf dir doch eine zum Spaß, probiere das HFT damit aus, wenn nicht kannst du die 200 Euro für die HW30S noch investieren fürs HFT 😉 Das macht das Kraut dann auch nicht mehr fett 😀
      Und eine PCP und einen Preller braucht man 😉
      Viele Grüße!
      Andi

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

Entschuldige, aber leider wurden keine passenden Beiträge gefunden.

Scroll to Top