Gamo Replay 10 Luftgewehr mit Zielfernrohr und Schussbild auf Caldwell Cadcu abgelegt

Gamo Replay 10 – mein Review

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Mit großer Spannung habe ich dem Test der Gamo Replay 10 entgegengesehen. Ich hatte mich zuvor belesen und war aufgrund der vielen technischen Angaben gespannt, wie sich diese auf das Schussgefühl auswirken.

Als mich das Paket erreicht hatte, habe ich mich sofort drangemacht, um das Luftgewehr zu testen.

Die Technik der Gamo Replay 10

Die Gamo Replay 10 ist ein 10-schüssiges Luftgewehr, das mit einem IGT Pressluftsystem betrieben wird. Beim Knicken des Laufs wird die Gasdruckfeder gespannt und unter Druck gesetzt. Des Weiteren wird das eingesetzte 10-Schuss Magazin um eine Position weiter gedreht und das nächste Diabolo in die richtige Position zum Abschuss geschoben.

Eine manuelle Sicherung muss nur einmal entriegelt werden. Dann lassen sich die 10 Schuss aus dem Magazin nacheinander abgeben.

Die Marketingabteilung von Gamo hat eine ganze Menge gut klingender Technologien bei der Gamo Replay 10 angepriesen. Allerdings muss ich sagen, dass diese in der Wirklichkeit kaum bis keinen wirklichen Vorteil bringen. Der schallgedämpfte Lauf macht das Luftgewehr nicht wirklich leiser. Genauso das RRR – Recoil Reducing System -, es gibt trotz angeblicher Prellschlagdämpfung die volle Wucht an das Zielfernrohr weiter. Als ich beim ersten Test keinen Stopperpin in die Montageschiene verankert hatte, ist mein Zielfernrohr trotzdem gewandert.

Diese Technologien lesen sich zwar alle spannend, aber machen sich beim wirklichen Schießen kaum bemerkbar. Der Prellschlag ist allgemein als mittel bis schwer einzustufen.

Der Lauf ist am Ende mit einem Kompensator ausgestattet. Dieser soll die Luftverwirbelungen hinter dem ausgetretenen Diabolo verringern. In der Praxis funktioniert das aber wohl nur bei Leistungen jenseits der hier getesteten 7,5 Joule.

Die hervorragende Magazintechnologie

Eine wirklich tolle Innovation ist dafür aber das 10-Schuss Magazin. Dieses lässt sich schon einmal richtig komfortabel beladen. Hat man ein Diabolo eingesteckt und das Magazin um eine Position weitergeschoben, springt dieses nicht mehr auf den Ausgangspunkt zurück. Das bringt auch den Vorteil, dass ein Magazin das nur zum Teil leer geschossen wurde, herausgenommen und nachbefüllt werden kann.

Beim Knicken des Laufes springt das Magazin immer direkt zur nächsten Position weiter. Ein Ausrufezeichen auf dem Magazin signalisiert dem Schützen, dass man bei der letzten Position des Magazins angekommen ist und dieses wieder neu befüllen muss.

Das Magazin kann dann durch einen einfachen Knopfdruck herausgenommen werden.

Der Abzug der Gamo Replay 10

Der Abzug ist zweifach einstellbar. Dieser ist mit einem Abzugsgewicht von 1,35 kg aber sehr schwergängig. Ich gehe davon aus, dass dieser auch mit für das durchschnittliche Schussergebnis verantwortlich ist.

Alles in allem haben wir hier ein tolles Luftgewehr für Plinker. Mit den beiden im Lieferumfang enthaltenen Magazinen lassen sich recht schnell 20 Schuss auf die Ziele abgeben.

Ich bedanke mich bei euch fürs Lesen!

Viel Spaß weiterhin auf meiner Internetseite!

Viele Grüße

Andi

Interessante Links:

Hier findet ihr preisgünstige Diabolos zum plinken!

Technische Daten

  • Gesamtlänge: 114 cm
  • Gewicht: 2900 Gramm
  • Kaliber: 4,5 mm .177
  • Abzug: 2-fach einstellbar
  • Montageschiene: 11 mm Prismenschiene
  • Schaft: Kunststoff Allwetterschaft
  • Lauf: gezogen
  • Magazin: 10 Schuss Trommelmagazin
  • Sicherung: manuell

Video

Mein Fazit

Das gefällt mir gut:

10-Schuss Magazin, zwei Magazine im Lieferumfang

Das gefällt mir nicht so gut:

Hohes Abzugsgewicht, angepriesene Technologien blenden den unerfahrenen Schützen

Bewertung:

Präzision:
5/10
(5)
Material:
5/10
(5)
Handling:
7/10
(7)

Empfohlen für:

Plinker

Preis:

ca. 290 €
Präzision:

Hier teste ich die Präzision auf eine Entfernung von 11m mit aufgelegter Waffe. Je mehr Sterne, umso besser die Präzision.

Handling:

Unter Handling kommt die Gesamtbewertung wie das Gewehr für den Schützen zu handhaben ist. Hier zählt der Transport, das Vorspannen und Laden des Gewehrs, das Handling im liegend- kniend und stehend schießen, das Gewicht, der Prellschlag.

Material / Verarbeitung:

Hier werden verwendete Materialien sowie die Verarbeitung derer bewertet.

Preis:

Der Preis ist ein ungefährer Preis und kann je nach Ausführung oder Sondermodell natürlich abweichen. Dieser gilt als Richtwert.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

Entschuldige, aber leider wurden keine passenden Beiträge gefunden.

Scroll to Top