Diana 35 Alt Neu im Vergleich Aufnahme total

Luftgewehr VLOG #16 – Diana 35 Alt gegen Neu

Die Qualität meiner Videos und Beiträge

Vor vielen Monaten habe ich mal ein Video über die neue Diana 35 Commemorative gemacht.

Mein eigener Anspruch an die Videos, Bilder und Blogbeiträge steigt von Video zu Video. Ich bin, soweit es die Zeit zulässt, immer bestrebt mich filmerisch, vom Schnitt und natürlich von den transportierten Informationen pro Video zu verbessern.

Ich habe mir Anfang 2019 auch eine Profi Videoschnitt Software gekauft. Allerdings habe ich mich da noch nicht so richtig dran getraut. Ich hoffe über den Sommer den Mut zu haben meine neuen Videos mit dieser Software zu bearbeiten. Das wird anfangs erheblich länger dauern, jedoch erhoffe ich mir noch einmal einen Qualitätssprung.

 

Mein erstes Video über die Diana 35

Die Kommentare meiner Leser und Zuschauer unter den Videos oder unter den Blogbeiträgen lese ich alle. Mich interessiert eure Meinung sehr. Schließlich will ich unser gemeinsames Hobby so spannend wie möglich zeigen.

Ich habe erfahren, dass einige Diana 35 Besitzer mein damaliges Video nicht ausreichend informativ fanden. Zu wenig war die Historie und Qualität des Luftgewehrs beleuchtet worden.

Diana 35 Alt Neu Aufnahme Lauf vorne

Bisher kam es erst einmal vor, aber dieses Mal musste ich einfach noch einmal eine Video Version 2.0 produzieren. Das Video ist jetzt nicht als Neugestaltung des ersten zu sehen, sondern mehr als Ergänzung.

 

Die Diana 35 im erneuten Test

Die Diana 35 ist ein Luftgewehr mit einer langen Tradition. Das Luftgewehr wird schon seit 1953 gebaut.

Für das neue Video habe ich meinen Kumpel Andreas eingeladen und ihn gebeten gerade über die alte Version der Diana 35 ein paar Worte zu verlieren. Er besitzt seine Diana seit 1980. Da weiß er natürlich viel über das Luftgewehr zu berichten.

Andreas zu Besuch bei AirGhandi Vergleich Diana 35 Alt gegen Neu

Ergänzend zu seinem alten Modell das er dabei hatte, haben wir uns noch einmal das 2018er Modell der Diana 35 Commemorative ausgeliehen. Nicht nur das Schießverhalten und die Technik sollen hier beleuchtet werden, sondern auch der optische Vergleich wird bemüht. Was hat sich hier in den letzten 40 Jahren geändert?

 

Diana – eine Traditionsmarke

Oft liest man in den Foren, dass die neuen Luftgewehre von Diana auch nicht mehr der Qualität der alten Dianas entsprechen. Ich selbst kenne nur die neuen Modelle, da ich einfach noch viel zu frisch dabei bin. Ich schieße seit ungefähr fünf Jahren. Wenn ich ein Luftgewehr in die Hand bekomme ist es meist ein ganz neues Modell, meist sogar frisch aus dem Karton.

Diana 35 Alt Neu Aufnahme Mitte System

Mein Gast Andreas besitzt mehrere Luftgewehre von Diana und ist ein jahrzehntelanger Fan unter anderem dieses Herstellers. Ich selbst habe in den letzten Jahren viel positive Erfahrung mit Diana Luftgewehren gemacht, doch natürlich fehlt mir der Vergleich zu früher.

Aus dem Grund war ich natürlich riesig gespannt wie seine Meinung sein würde.

Diana 35 Alt Neu Aufnahme Schaft mit Schaftbacke

Ich bin überzeugt, dass ich mich in den letzten Jahren in Sachen Qualität nicht getäuscht habe. Zu meinen Empfehlungen gebt ihr mir ja immer ein tolles Feedback. Eure vielseitigen Meinungen sind mir hier ganz wichtig.

Aber jetzt viel Spaß beim Video!

 

 

Wie sind eure Erfahrungen mit den neuen Diana Luftgewehren? Besitzt ihr auch alte Dianas?

Diana 35 Schussbilder Alt gegen Neu
Schussbild der Diana 35 alt (links) und neu (rechts). Beide über offene Visierung auf 11 m geschossen.

Ich bedanke mich bei euch, dass ihr euch wieder die Zeit genommen habt meinen Beitrag zu lesen.

Ich wünsche euch jetzt ganz viel Spaß beim Schießen! Bis zum nächsten Beitrag!

Viele Grüße!

Euer Andi

 

Technische Daten Diana 35 Commemorative:

  • Gesamtlänge: 116 cm
  • Lauflänge: 45 cm
  • Gewicht: 3420 Gramm
  • Abzug: T06 Präzisionsabzug
  • Kaliber: 4,5 mm Diabolo
  • System: Federdruck Luftgewehr mit Kipplauf
  • Sicherung: automatisch
  • Lauf: gezogen

12 Kommentare zu „Luftgewehr VLOG #16 – Diana 35 Alt gegen Neu“

  1. DieselCoupe

    Hey Andi,
    ich hatte Dir ja schonmal angeboten eine “Gartenflinte” zukommen zu lassen, Du kennst sie als grüne D35..
    inzwischen ist die wieder gradgebogen, hat nen neuen Kit drin, neue Dichtung undundundund.
    auch eine alte kann man “heiß” machen, damit meine ich nicht nur ne neue Feder, sondern auch Gewichte, Fett, Abzugseinstellung etc..

    ich hab inzwischen mehrere aufbereitet, mal mit, mal ohne F. und von Daddy hab ich eine 69er in originalem Zustand, ungeöffnet, unverbastelt..
    mit ner HW30 treffe ich besser, aber dennoch ist ne D35 kein altes Eisen…

    für ein 3tes Video wär ich bereit..

    Gruß, Wolfi

    1. Hallo Wolfi,
      ja ich erinnere mich! Interesse hab ich da schon dran! Seit ich aber mal ein Gewehr von einem Zuschauer hatte, das bei mir in 2 Teile zerbrochen ankam trau ich mich nicht so richtig mehr etwas anzunehmen. Wenn etwas kaputt geht, kann es immer Spannungen geben und das will ich nicht. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit sehr gering, und bei ungefähr 100 Gewehren die ich in den letzten 4 Jahren bekommen habe ist es auch nur einmal vorgekommen.
      Aber es wäre schon interessant… könnte ich Gewehre von Zuschauern vorstellen. Keine schlechte Idee 🙂
      Viele Grüße
      Andi

  2. Moin, moin
    Danke für das wie immer gelungene Video. Da ich selber nur etwas ältere Püster habe, hat mir dieser alt gegen neu Vergleich sehr gut gefallen. Ich habe eine alte Diana 25, über 20 Jahre alt. Die bekam noch nie ne Wartung oder sonstiges, hing früher nur an der Wand. Nun ist sie natürlichim Schrank verschlossen. Aber die geht immer noch, knicken, laden treffen, Wen ich mir mal was neues gönne, dann tendiere ich auch wieder zu Diana.

    1. Hey Eric,
      danke dir für deinen Kommentar und dass du meinen Beitrag gelesen hast. Diana hat wirklich tolle Gewehre gebaut und baut sie auch immer noch. Ich bin totaler Fan auch der 340 NTEC und der P1000 Evo2. Wenn man hier einmal ordentlich investiert bekommt man wirklich was fürs Leben. Eine gute Pflege natürlich voraus gesetzt. Ich wünsche dir noch einen schönen Abend!
      Viele Grüße!
      Andi

  3. Diana, Deutscher Hersteller der mal mit Innovationen wie die Diana 75 oder LP 10 zu Zeiten der Federdruckgewehre hervorbrachte, Schade das die Firma ihre Selbständigkeit verloren hat.
    Wahrscheinlich ist ( und wird durch EU und gesetzliche Sanktionen vermutlich immer kleiner ) der Markt in Deutschland, für so viele Hersteller einfach zu klein.
    Gut andere Hersteller lassen vermutlich auch im Niedriglohn – Ausland fertigen.
    Wichtig ist bei allem, eine nach mitteleuropäischen Kriterien arbeitende Qualitätssicherung, sonst ist mittel- bis langfristig der einst mal gute Name dahin und der Ruf ruiniert.
    Deshalb gut, dass die neue D35 noch so gut ausgesehen hat.
    Über die Langzeitqualität sagt das aber erst mal nix aus, wie Gummi und Plaste altern, bzw. aus was für Holz der Schaft ist, merkt man leider oft später. Federn und deren Legierungen sind auch so ein Punkt der nicht auf den ersten Blick sichtbar wird.
    Daneben auch bei aller Freude über die vielen Modellwechsel, die Ersatzteilversorgung sollte bedacht sein!
    Für alte Haenel oder andere deutsche Klassiker gibt es noch eine recht ordentliche Basis, ob einem Chinesen das in 5 Jahren noch interessiert, wage ich zu zweifeln.
    Dann lieber manchmal noch einen ehrlich gefertigten Russen, wie die Baikal !
    Deshalb sind Test`s der Anwender so wichtiger, um sich beim Kauf über Qualität und die langfristige Haltbarkeit, orientieren zu können.
    Grüße und schönes WE,
    Roman @ Suppo

    1. Hallo Roman,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Ich empfehle mal mein Video von der IWA 2019. Da habe ich den Verantwortlichen von Diana Deutschland interviewt. Ich fand das total spannend. Er erzählt da von den zwei unterschiedlichen Serien die es von Diana gibt. Die “Action Line”, diese wird in Fernost gefertigt und ist natürlich weit günstiger als die Gewehre der “Performance Line”. Diese sind komplett Made in Germany. Das sind Modelle wie die Diana P1000 Evo 2, die Diana 54, 56, 350 etc. Also die Top-Gewehre. Ich selbst besitze ja die P1000 Evo 2 und bin begeistert! Absolut präzise und hochwertig. Ich wünsche dir noch schöne Pfingsten! Es freut mich dass du so aktiv auf meinem Blog unterwegs bist! So lohnt sich doch meine Arbeit!
      Viele Grüße!
      Andi

  4. Mein 35er ist quasi ein Erbstück. Das lag auf dem Dachboden rum und wurde durch kindliche “Forschungsreisen” entdeckt. Damit habe ich dann aus der Dachluke heraus, über das Garagendach hinweg, versucht, die Wäscheklammern von der Leine zu schießen. Auf diese Entfernung war das natürlich mehr von Glück behaftet, als daß es ein reproduziertes Können gewesen wäre. Als die Munition aufgebraucht war, geriet es in Vergessenheit. Sehr, sehr viele Jahre später, wurde es dann zu einem Zufallsfund. Die Zeit hatte es wirklich nicht sehr gut mit ihm gemeint, und so sollte es zum Altmetall kommen. Es lag auch ein paar Tage, zwischen altem Baustahl und etlichem Schrott. Dabei erinnerte es mich immer wieder an meine Kindheit und weckte den Wunsch, wieder mit einem Luftgewehr zu schießen. Nach einem Besuch beim örtlichen Büchser, konnte mich aber kein neues Gewehr überzeugen. Ich zog das alte Ding also wieder aus dem Schrott und restaurierte es. Ein langer Weg, mit Blut, Schweiß und Flüchen. Das D35 ist heute eine Zierde meiner Sammlung. Ein alter Freund, aus Kindertagen, der heute zu einem treuen Wegbegleiter am Wochenende wurde.

    1. Wow vielen Dank! Ich hoffe auch irgendwann einmal so eine Geschichte über eines meiner Luftgewehre erzählen zu können! Das ist doch etwas ganz besonderes. Danke dir dafür!

      Viele Grüße
      Andi

  5. meiner erste luftgewehr wahr ein neues d 35 ,5,5 mm ohne f . auf mein 10 e geburtag . damals nicht verboten.viel freude mit gehabt.
    ich habe noch einer d35 .5,5 mm keine kaliberstempel ,keine production datum ist eine fruhe 1955 plus /minus

    1. Hallo Peter!
      Wow Klasse!! Da hast du ja eines der ganz frühen Modelle! Und wenn die heute nach fast 65 Jahren noch funktionsfähig ist, dann spricht das für sich!
      Ich wünsche dir schöne Pfingsten!
      Viele Grüße
      Andreas

  6. Christopher

    Cooler Beirtag Daumen Hoch

    Achja und wenn du Filmtechnisch was machen möchtest guck dir mal die DJI Osmo an da schwören alle drauf auch ich bin überzeugt von dem kleinem Ding. Allerdings ist es mehr für Videos gedacht.

    1. Hey vielen Dank fürs Anschauen!
      Die schau ich mir an! Ich muss allerdings noch bis Q4/19 oder Q1/20 warten bis ich wieder investieren kann 🙂 Aber dann will ich da noch einmal nachlegen. Danke dir für den Tipp! Schöne Pfingsten!
      Viele Grüße
      Andi

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.