Diana 35 Commemorative mit Bullseye Zielfernrohr und Zielscheibe auf Caldwell Cadcu Gewehrunterlage

Die Diana 35 ist eine neu aufgelegte Version des Luftgewehrs das schon im Jahr 1930 zum ersten Mal gebaut wurde. Wie sich das Luftgewehr in meinem Test schlägt, könnt ihr euch hier auf der Seite anschauen.

Die Technik der Diana 35 Commemorative

Das Luftgewehr “Made in Germany” ist ein Knicklauf Federdruck Luftgewehr. Dieses ist mit einer offenen Visierung ausgestattet. Das Metallkorn ist in einem Korntunnel und spitz zulaufend. Dadurch lässt sich auch über die offene Visierung präzise zielen. Will man ein Zielfernrohr anbringen, dann lässt sich das auf der aufgesetzten 11 mm Prismenschiene montieren.

Der verbaute T06 Abzug ist im Vorweg, im Druckpunkt sowie im Abzugsgewicht einstellbar. HIER könnt ihr euch noch einmal genauer über den Abzug informieren. Die Sicherung aktiviert sich beim Knicken des Laufes automatisch. Diese ist komfortabel mit dem Daumen zu erreichen und muss vor jedem Schuss deaktiviert werden.

Der Schaft der Diana 35 Commemorative

Die Schaftbacke ist für Rechtshänder ausgelegt. Der Schaft ist lang und schlank. Eine gummierte Schaftkappe dämpft den Prellschlag an der Schulter ab. Bei der 7,5 Joule Version ist das aber nicht wirklich relevant. Den Prellschlag würde ich als mittelstark einstufen. Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit fühlt sich das Schießen gewohnt an.

Jetzt wünsche ich euch viel Spaß bei meinem Video!

Viele Grüße und bis zum nächsten Review!

Euer Andi

 

Interessante Links:

In DIESEM Video erkläre ich den T06 Präzisionsabzug genauer.

In DIESEM Video vergleiche ich das alte Diana 35 mit der Neuauflage.

Technische Daten

  • Gesamtlänge: 116 cm
  • Lauflänge: 45 cm
  • Abzug: T06 Präzisionsabzug
  • System: Federdruck Luftgewehr mit Kipplauf
  • Lauf: gezogen

Video

Mein Fazit

Das gefällt mir gut:

Made in Germany, T06 Abzug, sehr feines Korn

Das gefällt mir nicht so gut:

Aufgesetzte 11 mm Prismenschiene

Bewertung:

Präzision:
6/10
(6)
Material:
7/10
(7)
Handling:
7/10
(7)

Empfohlen für:

Freizeitschützen, Plinker

Preis:

ca. 260 €

Präzision:

Hier teste ich die Präzision auf eine Entfernung von 11m mit aufgelegter Waffe. Je mehr Sterne, umso besser die Präzision.

Handling:

Unter Handling kommt die Gesamtbewertung wie das Gewehr für den Schützen zu handhaben ist. Hier zählt der Transport, das Vorspannen und Laden des Gewehrs, das Handling im liegend- kniend und stehend schießen, das Gewicht, der Prellschlag.

Material / Verarbeitung:

Hier werden verwendete Materialien sowie die Verarbeitung derer bewertet.

Preis:

Der Preis ist ein ungefährer Preis und kann je nach Ausführung oder Sondermodell natürlich abweichen. Dieser gilt als Richtwert.

6 Kommentare zu „Die Diana 35 Commemorative – mein Review“

  1. Ein interessanter Bericht über die “neue” 35
    Ich habe noch eine Original 35 und in dem Zusammenhang mal eine Frage:
    Würde die Schaftkappe der Neuen auch für den Schaft der Alten passen?

    1. Hallo Jörg,
      danke dir für deinen Besuch und deine Nachricht! Freut mich, dass dir der Beitrag gefällt 🙂
      Ich muss nur leider gestehen, dass ich nicht weiß ob die neue Schaftkappe an das alte Modell passt. Du könntest mal beim http://www.action-shop24.de anfragen. Die wissen das sicher 🙂
      Liebe Grüße
      Andi

  2. Manfred Sukopp

    Hallo Andi,
    Ich habe mir vor kurzem die 35 Com. gekauft, hast recht ein schönes Gewehr. Als Diana noch in Rastatt war haben die das gleiche Modell als Mod 36 hergestellt, ich hatte davon 2 Stück eine dem Neffen geschenkt und eine eingetauscht gegen eine UMA Mod 61 von 1980. Mittlerweile habe ich auch eine original Mod 35 aus dem Jahr 1981 sie ist immer noch sehr präzise.
    Zurück zu der neuen 35 Com. alles soweit gut mit dem Gewehr, leider der Lauf sprich, sie mag nicht jede Munition, ich benutze H&N Sport die Mun fällt aus dem Lauf beim zurückklappen des Laufes, das finde ich echt, nicht so gut. Also benutze ich wie bei der 280er Kal. 4,52 damit klappt es.
    Ich wünsche dir noch weiterhin viel Erfolg mit deiner Internetseite, finde ich sehr gut was du machst!

    1. Hallo Manfred,
      danke dir ganz herzlich für deinen Besuch und deinen Kommentar! Danke dir auch ganz herzlich zu dem Erfahrungsbericht aus erster Hand. Ich bin immer sehr froh, wenn Leser und Zuschauer ihre Erfahrungen mit den Anderen teilen! Da profitiert wirklich jeder davon.
      Ich hoffe du findest noch ein paar andere interessante Beiträge für dich hier!
      Liebe Grüße
      Andi

  3. Arno Gengler-Thimmesch

    Mit meiner Diana 35 71er treffe ich aus 10m ohne Zielfernrohr die Spitze eines Bleistifts !
    Ich stehe seit meiner Jugend (also +-50 Jahre) auf Diana Luftgewehre , wegen dem aussehen und der Treffgenauigkeit !

    1. Hallo Arno!
      Wenn du soviel Training mit dem Gewehr hast, dann wundert es mich nicht dass du so präzise schießen kannst! Es sind einfach unglaublich gute Gewehre die Dianas!
      Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Schießen!
      Viele Grüße!
      Andi

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Filter by Categories
Armbrust
Bogen
Diabolos
Druckluft-Waffen
Freie Waffen
Gewinnspiele
Harpune
Hersteller
IWA
Luftgewehre
Luftpistolen
Optiken
Reviews Druckluft
Reviews Softair
Schussvideos
Softair-Gewehre
Softair-Pistolen
Softair-Waffen
Statements
Tuning
Tutorials
Unkategorisiert
VLOG
Wettkampf
Ziele
Zubehör