Springfield M1 Carbine Aufnahme links komplett

Springfield M1 Carbine CO2 Gewehr – Mein Test und Review

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Springfield M1 Carbine komplett rechts hintenHeute teste ich für euch das Springfield M1 Carbine CO2 Luftgewehr. Ich selbst kenne mich ja nicht so gut mit historischen Waffen des ersten und zweiten Weltkrieges aus. Ich weiß aber, dass dieses Gewehr das Herz aller Kenner höher schlagen lässt.

Eingesetzt von der US-Armee vom zweiten Weltkrieg bis in die 1970er Jahre hinein, ist es in anderen Streitkräften und Polizeien heute noch im Einsatz.

Material und Verarbeitung der Springfield M1 Carbine

Gefertigt wird das CO2 Luftgewehr von der Firma Wei-ETech. Diese ist mir als Hersteller bei der hervorragenden Airsoft Pistole Springfield XDM 4.5 positiv aufgefallen.

Springfield M1 Carbine HinterschaftDer Schaft der Carbine ist aus robustem Kunststoff gefertigt. Dieser ist in einer schönen Holzoptik bedruckt, der sehr realistisch aussieht. Wer es noch realistischer mag und auf Holzschäfte wert legt, kann sich für ungefähr 130 Euro noch einen kompletten Holzschaft passend zur Springfield M1 Carbine kaufen. Dann hat man wirklich ein herausragend schönes Replika. Am Schaft kann dann sowohl in der Kunststoff-, als auch in der Holz-Version noch ein Gurt angebracht werden.

Der Upper Receiver ist aus Metall gefertigt.

Das Schießen mit der Springfield M1 Carbine

Springfield M1 Carbine Magazin und AbzugDer Blowback-Effekt der Springfield gibt einem ein realistisches Schussvergnügen. Die 4,5 mm Stahl-BBs kommen erstaunlich präzise am Ziel an. Das könnt ihr euch in meinem Schusstest im Video auch noch einmal genauer anschauen. Lediglich die Konstanz hat mich nicht so überzeugt. Hier war doch eine sehr große Streuung in der V0 festzustellen. Allerdings hat sich das auf die 11 Meter Distanz auf die ich geschossen habe nicht negativ ausgewirkt.

Will man eine Pause vom Schießen einlegen, kann man das Gewehr mit der manuellen Sicherung sichern.

Springfield M1 Carbine Magazin und AbzugSollte tatsächlich mal ein BB im glatten Lauf bleiben, kann man mittels kleinem Pin den Upper Receiver festhalten. Dann lässt sich mittels Putzstock das BB wieder entfernen. Bei mir kam es im Test allerdings zu keiner Fehlfunktion. Ich habe in den letzten Tagen vor dem Test sicher 300 BBs verschossen.

Die Effizienz des CO2-Verbrauchs lässt ungefähr drei komplette 15-Schuss-Magazine zu, bevor die 12 Gramm CO2 Kartusche wieder gewechselt werden muss.

Solltet ihr die BBs nicht genau ins Ziel bringen, könnt ihr die Kimme noch nachstellen, um die Ungenauigkeit auszugleichen.

Mein Fazit zur Springfield M1 Carbine

Für alle Sammler und Freunde von historischen Waffen ist die Springfield M1 Carbine ein absolutes Top-Gewehr!

Springfield M1 Carbine obenDie realistische Optik und der Schießspaß lassen hier Herzen höher schlagen.

Jeder der auf höchste Präzision oder Anpassbarkeit eines Gewehrs wert legt ist mit anderen Modellen natürlich besser bedient. Allerdings muss man sagen, dass sich die Präzision für ein Stahl BB CO2 Gewehr wirklich nicht verstecken muss.

Das Handling der Waffe ist wirklich klasse. Man kann nicht viel falsch machen und alles funktioniert wie es soll. Auch beim Füllen der BBs kann man die Feder des Magazins schön einrasten lassen und muss diese nicht die ganze Zeit während des Füllvorgangs festhalten. Das hat mir auch sehr gut gefallen.

Schießt ihr ab und an Gewehre mit Stahl BBs?

Ich danke euch ganz herzlich fürs Lesen!

Ich hoffe ihr seid wieder gut unterhalten worden. Viel Spaß mit meinem Video. 😉

Viele Grüße und bis zum nächsten Beitrag!

Euer Andi

 

Interessante Links:

HIER könnt ihr euch BBs kaufen.

Das Gewehr könnt ihr euch HIER bei meinem Partner action-shop24.de kaufen.

Und HIER gibts den Holzschaft dazu!

Technische Daten

  • Gewicht: 2585 Gramm
  • Gesamtlänge: 910 mm
  • System: Co2 Blow Back
  • Kaliber: 4,5 mm Stahl BB
  • Magazinkapazität: 15 Schuss
  • Energie: ca. 1,5 – 2,5 Joule

Video

Mein Fazit

Das gefällt mir gut:

Schöner Nachbau der originalen Waffe, Holzschaft nachrüstbar, realistisches Schießvergnügen

Das gefällt mir nicht so gut:

Leistung nicht sehr konstant

Bewertung:

Präzision:
4/10
(4)
Material:
5/10
(5)
Handling:
7/10
(7)

Empfohlen für:

Plinker

Preis:

ca. 289 €

Präzision:

Hier teste ich die Präzision auf eine Entfernung von 11m mit aufgelegter Waffe. Je mehr Sterne, umso besser die Präzision.

Handling:

Unter Handling kommt die Gesamtbewertung wie das Gewehr für den Schützen zu handhaben ist. Hier zählt der Transport, das Vorspannen und Laden des Gewehrs, das Handling im liegend- kniend und stehend schießen, das Gewicht, der Prellschlag.

Material / Verarbeitung:

Hier werden verwendete Materialien sowie die Verarbeitung derer bewertet.

Preis:

Der Preis ist ein ungefährer Preis und kann je nach Ausführung oder Sondermodell natürlich abweichen. Dieser gilt als Richtwert.

15 Kommentare zu „Springfield M1 Carbine CO2 Gewehr – Mein Test und Review“

  1. Also das Gerät ist ja echt ganz nett so von den Features etc., da kommt es schon sehr nah an das Original heran. Leider war es das dann aber auch 🙁 Ich würde mir niemals ein BB Gewehr / Pistole / Revolver kaufen und erst Recht keine Waffe die einen “Blowback” simuliert, weil dadurch extrem viel Power verloren geht und die Kartuschen ruckzuck leer sind. Weiter muss ich sagen finde ich es schon fast eine Frechheit dafür fast 300 € zu verlangen und dann nicht einmal einen Holzschaft zu spendieren. Schade, dass diese gute Idee so verhunzt wurde. Was wäre das für ein schönes Gewehr in 5.5 mm nem guten gezogenen Lauf und ohne Blowback.
    Die Leistung des Gewehrs ist auch ehrlich gesagt lächerlich – da hat so mancher Pfurts mehr Joule 🙂

    Grüsse, Euer Andy

    1. Hey Andy,
      ja die Geschmäcker sind zum Glück verschieden. Du glaubst nicht wie viele Fans es für diese Gewehre und Pistolen gibt. Wenn ich überlege, dass diese Videos viel besser ankommen und mehr angeschaut werden als wenn ich ein High-End Luftgewehr vorstelle 😉 Es ist Wahnsinn. Deswegen versuche ich immer Abwechslung rein zu bringen um alle Geschmäcker zu bedienen 😉
      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
      Morgen gehts hier schon wieder weiter.
      Viele Grüße!
      Andi

  2. Hi Andi,
    zur Vervollständigung möchte ich Dir mitteilen, dass das Wort “Carbine” im amerikanischen und englischen Sprachraum unterschiedlich ausgesprochen wird.
    Siehe hier: https://dictionary.cambridge.org/de/aussprache/englisch/carbine
    Da es sich um eine US-Waffe handelt, müsste man eigentlich die US-Aussprache anwenden. Ich möchte hier nicht als Oberlehrer auftreten. Da dieses jedoch kaum bekannt ist, wollte ich gerne mal darauf hinweisen.
    Viele Grüße und mach weiter so
    Bernd

    1. Hallo Bernd,
      tja… man lernt einfach nie aus 🙂 Danke dir ganz herzlich für die Ergänzung!
      Dir noch ne schöne Woche!
      Viele Grüße!
      Andi

  3. Hallo Andi.
    Heute soll es auch einmal wieder einen Kommentar von mir geben. In der letzten Zeit habe ich ja eher rar gemacht, was aber nicht bedeutet, dass ich deine Seite nicht aufmerksam verfolgt habe! Und somit gehört dein Beitrag an jedem Sonntag zum festen Programm. Mittlerweile hat sich sogar meine Frau damit fast abgefunden!
    Zum Gewehr….mein Ding ist es nicht unbedingt. Aber wem es gefällt, dem gönne ich es und den Spaß damit ebenso. Was ich aber eingestehen muss, es ist ein wirklich gut gemachtes Replika! Was mir nicht gefällt, sind die Stahl BB’s! Wie man in deinen Video sehr gut hören kann, neigen die Stahlkugeln sehr stark zum abprallen und erhöhen somit das Verletzungsrisiko um ein vielfaches. Ich habe meine Stahl BB’s gegen Kupfer ummantelte Bleikugeln bzw gegen gepressten Stahlstaub ersetzt. Und dadurch die Zahl der Querschläger deutlich verringert.
    An dieser Stelle sei noch gesagt, Prima Videos! Meiner Meinung nach hast du in der letzten Zeit einen riesen Schritt nach vorne gemacht und das obwohl du die Messlatte schon immer sehr hoch angelegt hast! Gefällt mir sehr gut, mach weiter so.

    Wünsche allen einen tollen Start in die neue Woche.
    Gruß Sören

    1. Hallo Sören,
      vielen Dank für deinen Besuch und vielen Dank für deinen Kommentar! Wenn ich ein Feedback bekomme ist das immer absolut klasse für mich.
      Ja gerade für die Verwendung im Haus sind Diabolos natürlich praktischer. Wenn die Stahlkugeln nicht in der Wohnung herum fliegen ist schon von Vorteil 😉 Aber ich weiß dass es viele Fans davon gibt.
      Freut mich auch, dass dir die Weiterentwicklung meiner Seite und meiner Videos aufgefallen ist. Ich weiß, eigentlich könnte ich mich auf dem erreichten ausruhen, aber das ist nicht meine Art. Wenn ihr schon so viel Zeit damit verbringt meine Beiträge zu lesen und Videos zu schauen, dann sollten die auch so gut wie nur irgendwie möglich sein.
      Ich wünsche dir einen tollen Start in die Woche!
      Viele Grüße!
      Andi

  4. Horst Wittmann

    Hallo Andreas,
    vielen Dank für das Video und für die Vorstellung des CO2-Gewehrs Springfield M 1 !
    Vom Erscheinungsbild ist dieses Gewehr wirklich ein Hingucker , ein realistischer Nachbau, der bestimmt in der Community einige Anhänger und Freunde finden wird. Wie du in deinem Kommentar sagtest, ist das M 1 eine Waffe für Fans von Nachbauten historischer Waffen. Unter diesem Aspekt muß man auch die Schussleistung des Springfield M1 CO2-Gewehres sehen.
    Im Zeitraum um 1975 sind in DE die ersten Springfield-Gewehre aus den Armeebeständen im Handel gewesen.
    Der Preis lag, je nach Zustand, zwischen 190,00 und 240,00 DM. Eine Neuwaffe war für ca. 550,00 bis 65o,00 DM zu erwerben. Ich fand das Gewehr faszinierend und begehrenswert. Mir fehlte zu diesem Zeitpunkt noch der Jagdschein bzw. eine entsprechende Erwerbserlaubnis – die grüne WBK war gerade eingeführt worden.
    Noch zum heutigen Zeitpunkt finde ich das Springfield-Gewehr als formschön und als gelungene Konstruktion!

    Ich wünsche dir und deiner Familie eine schöne Woche .
    Es grüßt dich,
    Horst.

    1. Hallo Horst,
      vielen Dank für deinen Besuch und vor allem auch für deine ergänzenden Infos zu meinem Video und meinem Bericht! Es freut mich immer wenn von meinen Zuschauern meine Infos noch ergänzt werden. Meine Antwort hat sich heute etwas verspätet. Ich war mit der Familie unterwegs und bin erst vor einer guten halben Stunde nach Hause gekommen.
      Ich wünsche dir einen tollen Start in die kommende Woche!
      Viele Grüße
      Andreas

  5. Hi Andi,

    Mal wieder ein schönes Video. Bin selber nicht so der Liebhaber von Replikas von Militär-Waffen (bin bei Replikas eher so der Cowboy-Typ 😉 ) aber es sieht gut gemacht aus. Allerdings ginge es mir doch echt zu weit um für einen Holzschaft noch mal knapp 50% vom Preis vom Gewehr obendrauf zu legen. Aber das es angeboten wird ist natürlich schön.

    Der Sonntagmorgen hat so wieder gut angefangen. Mach weiter so.

    Ciao

    Erwin

    1. Ein guter Holzschlägt ist das definitiv wert, besser wäre das Teil in 2 Versionen davon eine gleich mit Holzschlägt anzubieten. Bei vielen gut gemachten Softair Waffen, passen auch Original Schäfte.

    2. Hallo Erwin,
      vielen Dank für deinen Besuch und deinen Kommentar!
      Ich muss selbst auch gestehen, dass ich mich mit den historischen Waffen gar nicht so richtig auskenne. Ich weiß aber dass es da ganz viele Fans davon gibt. Deswegen will ich die auch immer mit ins Programm nehmen, ohne aber etwas über die Originale erzählen zu können. Aber Abwechslung versuche ich immer so rein zu bringen. Nächste Woche kommt wieder ein ganz anderes Thema 😉 Und die kommende Woche haben wir sogar am Mittwoch noch einen Bericht.
      Es bleibt also spannend.
      Ich wünsche dir einen schönen Sonntag und einen tollen Start in die Woche!
      Viele Grüße!
      Andi

  6. Sven Severmann

    Guten Morgen Andi,
    Sonntag Morgen ist AIRGHANDI Zeit.
    Also Kaffee gekocht, ab auf die Terrasse und Video anschauen…
    Ich muss sagen, es gefällt mir richtig gut auch mal einen Nachbau einer historischen Waffe im Test zu sehen. Diese hier kannte ich auch nur aus Filmen.
    Ich bin ja noch der totale Anfänger in Sachen Luftgewehr/Luftpistole und so freue ich mich auch durch deine Videos (für mich)immer neue Techniken kennenzulernen. CO2 Waffen und Stahl BBs sind für mich immer noch Neuland.
    Mir gefällt an dem Gewehr das historische Feeling und dass man 15 Schuss am Stück einfach mal so raushauen kann. Macht bestimmt viel Spaß.
    Das Video hat mir wieder super gefallen. Ich mag deine lockere Art und wie du die Dinge erklärst. Man sieht einfach, dass du Spaß an der Sache hast.
    Wie hat denn dein Kameramann beim Schießen mit dem Gewehre abgeschnitten? :-))
    Freue mich schon auf dein nächstes Video. Mal sehen was du uns dann nächsten Sonntag Morgen vorstellst.
    Bleib gesund und noch einen schönen Sonntag
    LG Sven

    1. Hallo Sven,
      vielen lieben Dank fürs vorbei schauen und deinen Kommentar!
      Ja der Dirk, mein Kameramann schießt echt ziemlich gut! Da muss ich mich schon immer anstrengen dass ich nicht jedes Mal beim direkten Vergleich verliere 😉 Das hat sich in den letzten Wochen schon als hartes Duell eingebürgert 😉
      Freut mich dass dir meine Videos so viel Freude bereiten! Dann weiß man, dass sich die Arbeit lohnt! 🙂
      Ich wünsche dir und deinen Lieben einen schönen Sonntag und einen guten Start in die Woche!
      Viele Grüße!
      Andi

  7. Optisch recht gelungene Waffe, die nach Aufarbeitung ( deutlich weisse Schriftzüge ), auch für das WK II Reenactment geeignet.
    Genauigkeit und Schussleistung im Rahmen der Erwartung.
    Stahl BB sind eh nicht so der Bringer gerade bei Langwaffen, dann wäre der Kauf einer Softair Version zu überlegen.
    Sicher aber ein Mega Spaßgerät für das Plinken im heimischen Umfeld, Reenactment oder als Ergänzung für Uniform Puppen.
    Im WK II hat die Waffe auf Grund ihrer relativ schwachen Leistung schon polarisiert, obwohl 1200 -1300 Joule im Nahbereich sicher ausreichend sind.
    Ein Resi Kamerad hatte diese Waffe im Original und war mit der Präzision auf 100m sehr zu frieden.

    1. Hallo Suppo!
      Vielen Dank für deinen Besuch und sorry für die späte Antwort. Ich war mit der Familie in einem Kurzurlaub und bin gerade erst heim gekommen.
      Also Softair-Version gibt es die Waffe ja auch. Da macht die sicher auch eine ganze Menge Spaß.
      Ich wünsche dir und deiner Lieben einen schönen Sonntag!
      Viele Grüße!
      Andi

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

Entschuldige, aber leider wurden keine passenden Beiträge gefunden.

Scroll to Top