Crosman 2240 CO2 Pistole Aufnahme gesamt

Crosman 2240 Luftpistole – Mein Test und Review

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Die Crosman 2240 kam bei mir mit einer ganzen Menge Vorschusslorbeeren an. Unglaublich viel Positives habe ich in den letzten Jahren über die CO2 Pistole des US-Amerikanischen Herstellers gelesen und gesehen. Ich interessiere mich für YouTube-Videos anderer Content Creator und lese auch so viel in Foren wie es meine Zeit erlaubt. Aber am Ende mache ich mir dann immer meine eigene Meinung. So wie ihr halt auch.

Ich packe die Crosman 2240 aus

In einem schönen kleinen Waffenkoffer kommt die Crosman 2240 bei mir an. Schön stabil, mit der Möglichkeit auch den Koffer mit einem Schloss abzuschließen, um die Pistole transportieren zu können. Ich nehme die Pistole heraus. Huch… Diese schmiegt sich perfekt an meine Hand mit der Handschuhgröße 10. Wunderbar! Die Crosman ist schlicht, aber in meinen Augen schön. Besonders der hier stark auffallende Repetierhebel soll in Aktion eine Menge Spaß machen. Hm… Ich will es mal abwarten. Schließlich kenne ich ja das Prinzip des Repetierens von unzähligen anderen Luftpistolen und Luftgewehren.

Natürlich hatte ich mich vor meinem Test schon informiert, die Bedienungsanleitung online gelesen und mir auch ein paar Erfahrungsberichte anderer Schützen angeschaut. Jetzt will ich mal sehen wie das in der Praxis funktioniert und ob sie Spaß macht.

Material und Verarbeitung der Crosman 2240

Crosman 2240 CO2 Pistole Lauf KornDer Lauf, Laufmantel und das Systemgehäuse sind aus Stahl. Das Griffstück ist aus Druckguss und alle anderen Komponenten sind aus Kunststoff. Hier wirkt aber nichts billig oder fehl am Platz. Ganz im Gegenteil. Alle Bauteile harmonieren sehr schön und sind gut verarbeitet.

Das Schießen mit der Crosman 2240

Bevor ihr den ersten Schuss abgeben könnt, müsst ihr die Rändelschraube entfernen und eine 12 Gramm CO2 Kartusche hineinschieben. Wenn ihr dann die Schraube wieder festgedreht habt, könnt ihr OHNE Diabolo den ersten Schuss machen. Das ist der Zeitpunkt in dem die CO2 Kartusche angestochen wird. Dann kann es los gehen.

Crosman 2240 CO2 Pistole Griff und SicherungIch muss schon sagen, die 5,5 mm Diabolos in die kleine Luftpistole zu laden macht Spaß. Im Normalfall schieße ich Kaliber 4,5 mm. Hat man den Repetierhebel nach hinten gezogen, kann man die größeren Kugeln einlegen. Der Kammerstengel schiebt diese dann in den Lauf.

Über Kimme und Korn wird dann gezielt. Die Kimme ist in der Seite und Höhe verstellbar. Meine Luftpistole war von Werk ab so gut eingestellt, dass ich die ersten fünf Schuss alle rund um die Mitte herum auf der 14x14er Scheibe platziert habe. Die Schlitzkimme lässt sich auch zu einer Lochkimme umbauen. Dafür muss man lediglich das Metallblatt herumdrehen. Ganz einfach.

Geladen wird jeder Schuss einzeln. Es gibt für die Pistole auch keine Möglichkeit diese auf mehrschüssig umzubauen. Das ist aber auch überhaupt nicht schlimm. Denn gerade das Laden macht einen unglaublichen Spaß. Ich hatte das im Vorhinein oft gelesen, aber nicht gedacht, dass das wirklich so etwas Besonderes ist.

Hat man ein Diabolo geladen und will aber Sicherheit herstellen, dann kann man die manuelle Sicherung aktivieren. Deaktiviert man diese später wieder, ist der Abzug nicht mehr blockiert und man kann damit schießen.

Zieht man den Abzug, merkt man dass dieser mit knapp 1500 Gramm recht schwergängig ist. Es ist kein spürbarer Druckpunkt da der einen vor dem Auslösen des Schusses vorwarnt. Hat man aber mal ein paar Handvoll Diabolos durch die Crosman gejagt, dann weiß man schon wann der Schuss ungefähr bricht.

Nach 40 bis 50 Schuss ist der Spaß aber mal kurz vorbei. Dann muss man die CO2 Kartusche wechseln bevor man die nächsten Schüsse abgeben kann.

Tuning und Customizing

Crosman 2240 CO2 Pistole Metall SystemDie 2240 hat weltweit unglaublich viele Fans. Das liegt neben der hohen Präzision und dem tollen Repetier-Mechanismus vor allem an der Konfigurierbarkeit. Man hat die Möglichkeit, optional einen Schalldämpferadapter mit Schalldämpfer anzubringen. Der so recht laute Mündungsknall kann dann zimmerfreundlich gestaltet werden. Dafür muss man allerdings das Korn abmontieren.

Für den Lauf gibt es zwei anschraubbare Blöcke, die dann eine 11 mm Prismenschiene haben, auf die sich ein Zielfernrohr anbringen lässt. Natürlich geht so beim Schießen die Präzision noch einmal gewaltig nach oben.

Dann habt ihr noch die Möglichkeit eine Schulterstütze zu montieren, mit der die Pistole an der Schulter angelegt um einiges ruhiger liegt.

Ein optional erhältliches Metallgehäuse reduziert den Kunststoffanteil an der Crosman 2240 noch einmal und macht diese so noch wertiger.

Wenn jemand von euch seine 2240 getuned oder customized hat, dann schickt mir bitte ein Bild davon an servus@airghandi.de . Ich würde dieses dann sehr gerne hier unter den Beitrag laden. So kann man sich einfach nochmal viel besser vorstellen was hier alles möglich ist. Danke euch. 🙂

Fazit zur Crosman 2240

Crosman 2240 CO2 Pistole im KofferSie ist echt klasse! Ihr könnt für 120 Euro mit der Pistole einsteigen. Wenn ihr dann auch dem 2240er Fieber verfallen seid, könnt ihr die Pistole so umrüsten und aufrüsten wie ihr wollt.

Jeder der diese noch nicht kennt und der sie noch nicht ausprobiert hat, sollte das schnellstmöglich nachholen. Ich gebe der Pistole beim Fun-Faktor eine 10/10!

Also nun her mit den Bildern! Ich werde sie dann alle hier hochladen.

Vielen Dank, dass ihr meinen Beitrag wieder gelesen habt. Ich hoffe ihr hattet hier so viel Spaß wie ich beim Schießen.

Bis zum nächsten Mal!

Viele Grüße!

Andi

Interessante Links:

HIER gehts zur Übersicht aller Luftpistolen die ich bisher getestet habe.

HIER könnt ihr euch die Crosman 2240 bestellen.

Die Schulterstütze für die Crosman 2240 könnt ihr HIER kaufen.

Die Spezialmontagen gibt es HIER.

Und HIER gibt es die Kimme für das Metallgehäuse!

HIER könnt ihr euch das Metallgehäuse ordern.

Und HIER habt ihr ein komplettes Set, fertig montiert mit Schalldämpfer und Rotpunkt!

Technische Daten

  • System: Co2 Einzelschuss Repetierer
  • Baulänge: 28,5 cm
  • Lauflänge: 18 cm
  • Gesamtgewicht: 821 Gramm
  • Leistung: ca. 6 Joule
  • Abzugsgewicht: ca. 1500 Gramm
  • Sicherung: manuelle Sicherung

Video

Mein Fazit

Das gefällt mir gut:

Repetieren und schießen macht extrem Spaß, viele Tuning Möglichkeiten, gute Verarbeitung

Das gefällt mir nicht so gut:

Ich muss nun schon wieder Geld ausgeben

Bewertung:

Präzision:
7/10
(7)
Material:
7/10
(7)
Handling:
9/10
(9)

Empfohlen für:

Plinker, Sparfüchse

Preis:

ca. 120 €

Präzision:

Hier teste ich die Präzision auf eine Entfernung von 11m mit aufgelegter Waffe. Je mehr Sterne, umso besser die Präzision.

Handling:

Unter Handling kommt die Gesamtbewertung wie das Gewehr für den Schützen zu handhaben ist. Hier zählt der Transport, das Vorspannen und Laden des Gewehrs, das Handling im liegend- kniend und stehend schießen, das Gewicht, der Prellschlag.

Material / Verarbeitung:

Hier werden verwendete Materialien sowie die Verarbeitung derer bewertet.

Preis:

Der Preis ist ein ungefährer Preis und kann je nach Ausführung oder Sondermodell natürlich abweichen. Dieser gilt als Richtwert.

20 Kommentare zu „Crosman 2240 Luftpistole – Mein Test und Review“

  1. Hi Andi 🙂

    ich hab Dir auch ein Foto von meiner geschickt, unter Anderem ist auch noch eines meiner Messer darauf abgebildet (weist ja mein anderes premium Hobby ist gute Messer, Dolche und Kurzschwerter machen) 🙂

    Zu meiner 2240:
    – überarbeiteter Abzug (geht jetzt sehr viel leichter, geschmeidiger)
    – alle Bohrungen wurden nachgearbeitet und bessere Dichtungen verbaut.
    – eine Leistungssteigerung von bis zu 11 Joule (Achtung dadurch ist sie bei uns in De nicht mehr legal, ich hab sie deswegen in Österreich gelagert)
    – Der komplette Schaft ist auch selbst gefräst aus hochwertigem Luftfahrt Alu. Dort besteht nun auch doe Möglichkeit ein Red Dot anzubringen da ich eine 22 Schiene integriert habe.
    – Die Griffschalen habe ich auch aus Alu angefertigt und mit sehr angenehmen Kork Auflagen versehen, ist jetzt mega angenehm in der Hand.
    – Durch den Anbauschaft ist die Waffe nun fast perfekt austariert und nicht mehr so Frontlastig – man kann sogar mit angebrachtem Schaft freihand wie mit “nur” Pistole perfekt schiessen.

    Alles in Allem habe ich für meine 2240 damals 120 Euro bezahlt, aber nun ganz sicher an die weiteren 150-200 Euro rein investiert. Wenn man bedenkt, dass ich mir fürs tuning der 2240 sogar extra eine kleine Metal Fräsmaschine angeschafft habe – könnte man hier nochmal 300 Euro zum Preis meiner 2240 aufschlagen (lach).

    Ich habe die 2240 nun vollkommen ausgereizt. Mehr rausholen könnte man nur noch wenn man einen 16-18 Zoll Lauf anbringt oder auf Pressluft umrüstet.

    Wer Interesse hat und mir ein “faires” Angebot macht der könnte die 2240 auch kaufen denn ich möchte mir eine Diana Stormrider samt Pumpe kaufen – ein Tausch wäre auch möglich.

    Herzliche Grüsse an Euch alle und lasst es krachen 🙂

    Euer Andi 😉

    P.S.: Sollte mal jemand bei seinem Gewehr oder Pistole kleinere Tuning Aufgaben zu bewältigen haben oder kleinere Fräsarbeiten nötig sein, könnt Ihr Euch gerne mal bei mir melden. Über einen fairen Preis werden wir uns sicher einig.

    3
    1. Hey Andi,
      ich habe dein Bild natürlich sofort hoch geladen! Wow, da hat sich jemand eine unglaubliche Arbeit gemacht! Das muss man sagen. Ist echt super geworden! Ich danke dir ganz herzlich für die Einsendung des Bildes sowie die detaillierte Umbaubeschreibung! Finde ich absolut Klasse!
      Wenn sich jemand wegen einem Umbauwunsch bei mir meldet, dann leite ich dir diesen direkt weiter. Es ist schon absoluter Wahnsinn wie kreativ unsere Schützengemeinschaft ist und welche Ideen hier für Umbauten entstehen.
      Danke dir nochmal ganz herzlich! Am Sonntag kommt schon der nächste Beitrag.
      Viele Grüße!
      Andi

      1

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

Entschuldige, aber leider wurden keine passenden Beiträge gefunden.

Scroll to Top