Luftgewehr Blaser AR8 made by Diana – Mein Review

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Kann die Blaser AR8 genauso überzeugen wie ihr Vorbild, das Jagdgewehr Blaser R8? Ich habe für euch den Test gemacht.

Die Technik der Blaser AR8

Die Blaser AR8 made by Diana verfügt über die NTEC Gasdruck Technologie. Die Gasdruckkartusche hat gegenüber einer Stahlfeder den Vorteil, dass diese leichter zu spannen ist. Darüber hinaus ist der Prellschlag gegenüber der Feder reduziert. Bei der 7,5 Joule Variante macht das zwar keinen großen Unterschied, wenn man sich jedoch die Blaser mit 32 Joule zulegt, wird das Thema schnell interessant.

Natürlich dürft ihr in Deutschland das starke Modell auch nur mit einer gültigen Waffenbesitzkarte besitzen. Andernfalls seid ihr auf die 7,5 Joule Version, die ich hier auch getestet habe, limitiert.

Der Schaft der Blaser AR8 ist aus hochwertigem Kunststoff. Die Schaftkappe sowie die Schaftbacke sind gummiert und sehr griffig.

Der T06 Abzug

Wie die meisten Top-Luftgewehre der Diana Performance Line verfügt auch die Blaser AR8 über den T06 Abzug. Dieser ist im Vorweg, im Druckpunkt und im Abzugsgewicht einstellbar. Das Abzugsgewicht kann zwischen 400 und 500 Gramm eingestellt werden.

Besonders ist auch die offene Visierung. Diese ist eine Kontrastvisierung. Wie genau das aussieht müsst ihr euch in dem Video unten einmal anschauen. Ich finde diese super.

Wenn ihr ein weiteres Review eines Replicas sehen wollt, empfehle ich euch das der Mauser AM03.

Ich hoffe euch hat mein Beitrag gefallen.

Wie steht ihr zur AR8? Wäre das ein Luftgewehr für euch?

Vielen Dank fürs Lesen!

Bis zum nächsten Mal!

Euer Andi

Interessante Links:

In DIESEM Video erkläre ich den T06 Präzisionsabzug genauer.

Technische Daten

  • Gesamtlänge: 123,5 cm
  • Gewicht: 4200 Gramm
  • Kaliber: 4,5 mm .177
  • System: Knicklauf, N-TEC Gasdruckfeder
  • Montageschiene: 11 mm Prismenschiene
  • Abzug: T06 Präzisionsabzug

Video

Mein Fazit

Das gefällt mir gut:

Made in Germany, T06 Abzug, Kontrastvisierung

Das gefällt mir nicht so gut:

Recht schwer

Bewertung:

Präzision:
7/10
(7)
Material:
6/10
(6)
Handling:
7/10
(7)

Empfohlen für:

Freizeitschützen, Plinker

Preis:

ca. 300 €

Präzision:

Hier teste ich die Präzision auf eine Entfernung von 11m mit aufgelegter Waffe. Je mehr Sterne, umso besser die Präzision.

Handling:

Unter Handling kommt die Gesamtbewertung wie das Gewehr für den Schützen zu handhaben ist. Hier zählt der Transport, das Vorspannen und Laden des Gewehrs, das Handling im liegend- kniend und stehend schießen, das Gewicht, der Prellschlag.

Material / Verarbeitung:

Hier werden verwendete Materialien sowie die Verarbeitung derer bewertet.

Preis:

Der Preis ist ein ungefährer Preis und kann je nach Ausführung oder Sondermodell natürlich abweichen. Dieser gilt als Richtwert.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

Entschuldige, aber leider wurden keine passenden Beiträge gefunden.

Scroll to Top