Übersicht verschiedene Diabolos und Slugs

Welche Diabolotypen und welche Kaliber gibt es?

Heute möchte ich euch einmal ein paar grundsätzliche Informationen über verschiedene Diabolotypen, Slugs und die erhältlichen Kaliber für Luftgewehrkugeln geben.

Nicht jede Kugel ist für jeden geeignet. Ein Field Target Schütze kann mit Flachkopfdiabolos nichts anfangen, ein 10m Schütze kann mit Slugs und Rundkopfdiabolos nichts anfangen etc.

Ich versuche heute mal, die mir häufigsten gestellten Fragen hier in diesem Beitrag zu beantworten. Ich versuche, nichts zu vergessen.

Es gibt unglaublich viele Sorten verschiedener Diabolos auf dem Markt.

Aber welche davon solltet ihr euch kaufen?

Aus meiner Sicht ist ein großer Teil überflüssig, da man in den meisten Situationen auf einige bestimmte Sorten zurückgreifen kann. Somit muss das heimische Lager gar nicht so übermäßig gefüllt werden.

Welches Kaliber soll ich wählen?

Ein Großteil der Schützen in Deutschland besitzt keine Jagdlizenz oder keine Waffenbesitzkarte. Für diese Schützen ist aus meiner Sicht die Frage nach der Auswahl des Kalibers sehr schnell geklärt.

Verschiedene Flachkopf DiabolosAm besten beraten ist man sicher mit Luftgewehrkugeln des Kalibers 4,5 mm. Da alle mir bekannten olympischen Disziplinen mit diesem Kaliber geschossen werden, ist die Auswahl an extrem hochwertigen Diabolos hier besonders groß. Auch die Flugbahn ist durch die höhere Geschwindigkeit gegenüber vergleichsweise schwereren Diabolos größerer Kaliber optimaler, da die Diabolos nicht durch die Anziehung zu stark nach unten abfallen. Verschießt man mit 7,5J Leistung schwerere Diabolos im Kaliber 5,5mm, so ist zwar die Flugbahn die ersten 10-25 Meter noch ok, später jedoch fällt sie sehr stark ab. Deswegen wird zum Beispiel beim Hunter Field Target, wo auch Ziele in mehr als 30m Entfernung beschossen werden, ausschließlich Kaliber 4,5mm verwendet.

Auch die 10m Schützen verwenden das Kaliber 4,5mm, jedoch allerdings mit Flachkopfdiabolos.

International oder in Deutschland bei vorhandener WBK (Waffenbesitzkarte) ist das schon wieder anders.

Bei den Extreme Benchrest Turnieren in den USA, bei denen auf Distanzen von bis zu 100 yards geschossen wird, dominiert das Kaliber 5,5mm.

In England darf man ab 18 Jahren bis zu einer Leistung von 16 Joule (die Briten sprechen von “sub 12 ftlb”) schießen. Hier ist die Jagd auf Schädlinge fast schon Volkssport. Die meisten mir bekannten Schützen schießen auch hier das Kaliber 5,5mm.

Verschiedene Jagddiabolos H&NIm jagdlichen Bereich mit Luftgewehren allgemein würde ich sagen, dass sich das Kaliber 6,35 und 7,62mm die Waage hält. Je nach Marke des Gewehrs liest man unterschiedliches.

In den letzten 12 Monaten wird aber auch das Kaliber 9mm immer häufiger in neuen Gewehren verwendet. Hier gibt es allerdings noch recht wenige Diabolos oder Slugs auf dem Markt. Man muss praktisch hoffen, dass eine der angebotenen Sorten dann in diesem Gewehr funktioniert. Gewehre dieses Kalibers erzielen nicht selten Leistungen von 100 bis sogar 200 Joule.

Exotisch ist auch das Kaliber 5,0mm. Ich habe weit über 100 verschiedene Luftgewehre in den letzten Jahren getestet und hatte nicht eines in diesem Kaliber in der Hand. Ich weiß, dass unter anderem Weihrauch Sport Gewehre in diesem Kaliber anbietet. Aber ich habe nicht eine Dose Diabolos davon zuhause. Deswegen habe ich mich auch noch nicht drangetraut.

Verwendete Materialien für Diabolos

Die meisten Diabolos und Slugs am Markt sind aus Blei.

Bleifreie Diabolos H&NDoch wie das in der EU weitergeht, weiß niemand so richtig. Nicht wenige Personen, mit denen ich in den letzten Monaten gesprochen habe, befürchten, dass das Bleiverbot, das im jagdlichen Bereich für Feuchtgebiete besteht, auch uns Luftgewehrschützen bald betreffen könnte. Wenn es ganz schlimm kommt, kann es sogar sein, dass dieses dann auch das Schießen auf Indoor-Schießständen betrifft.

Ab dann wird es für uns Luftgewehrschützen schwer, die passenden Kugeln für das eigene Gewehr zu finden. Im Kaliber 4,5mm und 5,5mm gibt es schon einige Sorten. Sucht man für ein richtig starkes Luftgewehr hingegen geeignete Kugeln, wird es schnell eng.

Ich habe versucht, für meine 80 Joule Daystate RedWolf Heritage im Kaliber 5,5 mm bleifreie Diabolos zu finden. Es gibt zwar Kugeln in dem Kaliber, aber die sind dann so leicht, dass diese mit Überschall fliegen und auch in keiner Weise bei meinen Tests präzise waren. Geschweige denn von dem Knall, wenn man mit Überschall schießt. Das hat dann mit gemütlichem Luftgewehrschießen nicht mehr viel zu tun. Mit meinem Heliboard, einer neuen selbst programmierbaren Platine will ich dem Abhilfe schaffen.

Auch die Schützen von 7,5 oder 16 Joule Gewehren, die draußen schießen, werden in ganz neuen Dimensionen mit dem Wind zu kämpfen haben. Meine Anschütz ist auf kurze Distanz schön präzise mit Zinndiabolos, jedoch auf große Distanz mit etwas Wind wird es richtig schwer.

Den Freizeitschützen wird das nicht so hart treffen. Dieser muss lediglich auf bleifreie Kugeln umsteigen. Das Einzige, was hier richtig weh tut, ist der Geldbeutel. Zinndiabolos sind meist mehr als doppelt so teuer und werden in Zukunft sicher auch nicht günstiger werden.

Mit verkupferten Diabolos habe ich selbst noch keine Erfahrungen gesammelt. Vielleicht könnt ihr mir hier etwas dazu schreiben? Habt ihr da schon einmal welche getestet?

Wovon ihr unbedingt absehen solltet, ist das Verschießen von Stahlrundkugeln in normalen Luftgewehren. Der Stahl beschädigt die Felder und Züge eines gezogenen Laufs. Stahlrundkugeln könnt ihr nur in Glattläufen verwenden.

Genauso ist es bei Federbolzen. Die Federn sind in Stahl eingefasst. Hier verhält es sich genauso wie mit den Stahlrundkugeln.

Jagen mit einem Luftgewehr

Verschiedene SlugsFür die Jagd mit Luftgewehren mit hohen Leistungen werden Slugs verwendet. Gerade in den letzten Jahren ist ein regelrechter Hype um diese entstanden. Natürlich lassen sich kleine Schädlinge auch mit einem Diabolo jagen. Bitte beachtet hier aber die Gesetze! In Deutschland ist das Jagen mit Luftgewehren nicht erlaubt!

Slugs haben einen hohen ballistischen Koeffizienten, was bedeutet, dass sie auch auf weite Distanzen noch hoch präzise sind. Durch die Hohlspitze pilzen die Slugs im Ziel besser auf als Diabolos und sorgen dadurch für maximalen Schaden.

Gerade H&N Sport hat hier eine unglaublich große Auswahl an verschiedenen Slugs. Meine Daystate RedWolf .22 HP schießt am liebsten die 30 Grain .218 HP Slugs.

Das universellste Diabolo im Kaliber 4,5 mm

Was aber, wenn man sich nicht festlegen will, wie man sein Hobby ausübt? Wenn ihr so wie die meisten Schützen in Deutschland keine WBK habt und somit auf 7,5 Joule limitiert seid, aber keine Lust habt, euch viele verschiedene Diabolos zu kaufen, dann empfehle ich euch ganz klar die AirGhandi´s Finest!

Ich habe über Jahre sehr viele verschiedene Diabolos in dutzenden Gewehren getestet und dabei waren die Ergebnisse der Finest im Schnitt die besten. Egal ob auf 10m oder größere Distanzen, jagdlich oder sportlich, beim Hunter Field Target oder Field Target. Die AirGhandi´s Finest sind eine sichere Bank. Nicht umsonst schieße ich die praktisch in jedem Schusstest bei meinen Reviews.

Wer günstige Trainingsdiabolos für den Dachboden sucht, sollte die AirGhandi´s Training Master verwenden. Da passt Preis und Leistung zusammen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

Was sind eure liebsten Diabolos und wie viele unterschiedliche Dosen habt ihr zuhause?

Ich bedanke mich bei euch fürs Lesen!

Bis zur nächsten Woche!

Viele Grüße!

Euer Andi

10 Kommentare zu „Welche Diabolotypen und welche Kaliber gibt es?“

  1. Die Thematik zum Kaliber beschäftigt mich schon seit längerem. Deshalb bin ich echt glücklich, dass ihr mir hier weiterhelfen konntet. Jetzt weiß ich, was ich wissen muss.

    1. Super Anja! Danke dir ganz herzlich für deinen Besuch!
      Für dich und deine Lieben eine schöne Restwoche!
      Viele Grüße
      Andi

  2. Thorsten Romstädt

    Interessanterweise habe ich nur ein Gewehr, bei dem die Finest eine Winzigkeit (wirklich!) weniger genau sind als die JSB Exact 4.52: Die Diana Mauser AM03. Ansonsten passen die Finest bei allen meinen Pistolen und Gewehren, auch bei meiner neuen Dauerleihgabe, Diana Mod. 75HV. Bei der HW 35 sowieso…

    1
    1. Hallo Thorsten,
      danke dir für dein Feedback! Ja jeder Lauf und jedes Gewehr ist unterschiedlich! Finde es aber super, dass du da so genaue Tests machst!
      Ich wünsche dir ein schönes Restwochenende!
      Viele Grüße
      Andi

  3. hallo andi ,ich habe diabolos im verschiedene kaliber . /4,5 / 5mm ./5,5 / 5,6 /6,35/7.62 /9mm und sie sind auch noch im bigger caliber . verfugbar es gebt zb ein luftgewehr von .72 bis 2000 joule
    im kaliber .25 und .30 und 35 sollte man gleich genugend einkaufen da die meist oder bald ausverkauft sind,
    dass ist meiner erfahrung. und dass type dass meist gut is, ist dass englisch pellet model ,der rundkopf diabolo.
    und dan sind meist verschiedene kopf grosse zu lieferen ,und dass ist unbedingt zu beachten . zb im mein diana 48 ist .4,50 am platz und in ein artemis m30 4,53 notig . und mit 10 match lg gewehr geht es von 4.47 bis 4,51meistens und special fur lp leichter diabolos .
    im UIT regeln gebt es furs luftgewehr vorgegeben ,cal 4,5/177 und blei projectile oder ein gleiches sanftes material (gebt es nicht) .uber munding s energy wird nicht gesprochen!!!!! und dass gewehr is am bestimmte abmessungen und gewicht gehalten

    1. Hallo Peter,
      danke dir ganz herzlich für deinen Besuch und deinen Kommentar! Du hast absolut Recht, gerade ist der Markt der Diabolos sehr ausgedünnt. Überall sin verschiedene Sorten ausverkauft. Allerdings muss ich sagen, dass ich noch gar nicht so starke Luftgewehre wie du geschossen habe. Und auch nur bis Kaliber 7,62mm aktuell.
      Danke dir auf jeden Fall für deinen Bericht!
      Viele Grüße
      Andi

  4. Mike Lederer

    Hi Andi
    Ich habe auch schon viele Diabolos getestet und bin am Ende bei den Finest hängen geblieben. Das sind einfach die, welche in meinen Gewehr am besten gehen.
    Sie sind auf kurzen Distanzen (10m) und langen Distanzen(50m) einfach am zuverlässigsten.
    Wenn das mit dem Bleiverbot kommen sollte wird’s natürlich schwierig für uns.
    MfG Mike

    1. Hallo Mike,
      das freut mich natürlich sehr 🙂 Meine Tests waren auch so, aber ich kann ja auch viel behaupten 😉 Aber wenn noch andere Schützen die gleichen Erfahrungen gemacht haben, dann sagt das schon mehr aus. Danke dir ganz herzlich für den Kommentar!
      viele Grüße
      Andi

  5. Hermann Meyer

    Hallo. Ich benutze auch kupfer diabolos cal 5,5 mm. 0,95 gr der Marke H&N Field TargetTrophy Power. Sind OK aber sehr teuer.

    1. Hallo Hermann,
      ja leider. Alle Diabolos die kein Blei sind, kosten recht viel. In welchem Gewehr schießt du die mit welcher Leistung?
      Viele Grüße
      Andi

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Filter by Categories
Armbrust
Bogen
Diabolos
Druckluft-Waffen
Freie Waffen
Gewinnspiele
Harpune
Hersteller
IWA
Luftgewehre
Luftpistolen
Optiken
Reviews Druckluft
Reviews Softair
Schussvideos
Softair-Gewehre
Softair-Pistolen
Softair-Waffen
Statements
Tuning
Tutorials
Unkategorisiert
VLOG
Wettkampf
Ziele
Zubehör