BO Pendleton Ansicht Links hinten

Bo Pendleton – Mein Test und Review

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Die BO Pendleton bei AirGhandi im Test!

Ich habe das doch sehr militärisch aussehende Luftgewehr in einigen Online-Shops gesehen. Ich war neugierig, ob dieses nur gut aussieht oder ob man damit auch etwas treffen kann. Also habe ich es mir bestellt und bin der Frage auf den Grund gegangen.

Die Optik des BO Pendleton

BO Pendleton Ansicht rechtsOk, das Luftgewehr von Black Ops ist echt Geschmackssache. Alle Freunde des klassischen Holzschaftes werden jetzt den Beitrag wahrscheinlich direkt überspringen. Der ganze Look erinnert eher an eine militärische Feuerwaffe, als an ein Luftgewehr. Aber da die Geschmäcker bekanntlich verschieden sind bin ich mir sicher, dass es auch eine ganze Menge Freunde der BO Pendleton geben wird. Ausgerüstet mit einem Zielfernrohr und einem Zweibein macht es schon echt einen coolen Eindruck.

Aber nicht nur ein Zielfernrohr oder ein Zweibein lassen sich an dem Gewehr anbringen. Dank insgesamt fünf Picatinny Schienen hat man die Möglichkeit auch in Laufnähe noch zwei Zubehöre anzubringen. Hier bieten sich Taschenlampen-Attrappen oder vielleicht eine Laserpointer-Attrappe an. Bitte montiert da keine funktionsfähigen Pointer oder Lampen. Das ist in Deutschland verboten und könnte echt Ärger geben. Wenn ihr außerhalb von Deutschland wohnt, dann könnt ihr in eurem geltenden Waffengesetz nachschauen wie bei euch die rechtliche Lage ist. Fakt ist, mit ein paar Anbauteilen wirkt die BO Pendleton noch realistischer.

Der taktische Hinterschaft ist in der Länge in fünf Positionen einstellbar. So haben kleiner oder größer gewachsene Schützen die Möglichkeit ihre perfekte Einstellung zu finden. Die Verstellung geht einfach durch das Drücken des kleinen Hebels am Hinterschaft. Somit beträgt die Gesamtlänge des Luftgewehrs zwischen 104 und 113 cm.

Im Lieferumfang habt ihr dann auch noch drei verschiedene Sets von Griffschalen. So könnt ihr den Griff individuell auf euch anpassen.

Die Technik der BO Pendleton

BO Pendleton AirGhandi im AnschlagDas heute vorgestellte Luftgewehr ist ein ganz klassischer Knicker. Das bedeutet, dass man den Lauf abknickt, um die innenliegende Feder zu spannen. Das Diabolo wird direkt in den Lauf geschoben und der Lauf dann wieder zurückgeklappt.

Hat man die manuelle Sicherung deaktiviert, lässt sich der Schuss mit dem nicht verstellbaren Abzug abgeben. Ein mittelstarker Prellschlag gibt dem Schützen ein deutliches Feedback, dass sich der Schuss gelöst hat.

Wer an seiner Präzision beim Preller schießen noch arbeiten will, der kann sich gerne mal meinen Beitrag zum Federdruck Luftgewehrschießen anschauen. Vielleicht stehen da die ein oder anderen Tipps die euch weiterhelfen.

BO Pendleton Korntunnel obenGezielt werden kann entweder über Kimme und Korn oder über ein optional montiertes Zielfernrohr. Beim Schießen über die offene Visierung steht einem Kimme und Korn mit kontraststarkem Fiberglas zur Verfügung. Allerdings habe ich mir beim Test recht schwer getan sauber durch die offene Visierung zu schauen. Diese ist aus meiner Sicht etwas zu niedrig. Da wir auch keine verstellbare Schaftbacke haben die dieses Problem löst, ist aus meiner Sicht die Montage eines Zielfernrohrs zwingend geboten.

Natürlich habe ich für euch im Video wieder den Abzugstest, den Chronytest und einen Schusstest gemacht.

Mein Fazit zur BO Pendleton

Gerade mit einem Zweibein und einem Zielfernrohr sieht das Luftgewehr schon echt schick aus! Wer auf diesen Look steht, bekommt für echt wenig Geld ein richtig cooles Luftgewehr.

BO Pendleton Abzug mit SicherungIch war mit der Präzision, der Leistung und dem Schussverhalten echt zufrieden.

Ein paar schärfere Kanten hier oder da stören mich etwas in der Haptik, aber ein Weltuntergang ist das nicht. Wenn man mehr Qualität erwartet muss man einfach auch ein paar Euro mehr investieren. Ich bin mir aber sicher, dass dieser Aspekt die wenigsten Fans der BO Pendleton wirklich stören wird.

Jetzt bedanke ich mich bei euch ganz herzlich fürs Lesen!

Ich bin sehr auf euer Feedback gespannt. Gefällt euch die BO Pendleton?

Wie bewertet ihr das Trefferbild?

Euch allen eine tolle Woche!

Viele Grüße!

Andi

 

Interessante Links:

Ein kleiner Tropfen Öl auf das Gelenk und die BO Pendleton ist perfekt geschmiert!

Bevor ihr das Gewehr nach dem Schießen für längere Zeit in den Schrank stellt, könnt ihr die Metallteile vor dem Rosten schützen. Dafür einfach minimal Korrosionsschutz auftragen.

Und wenn ihr dann noch richtig gute Schussergebnisse erzielen wollt, dann empfehle ich euch die auch von mir verwendeten AirGhandi´s Finest Diabolos.

Ihr steht mehr auf klassische Luftgewehre? Dann schaut mal welche ich schon alle getestet habe.

Technische Daten

  • Länge: ca. 104 – 113 cm (Schaft 5-stufig einstellbar)
  • Lauflänge: 47,8 cm (gezogener Lauf)
  • Gewicht: ca. 3060 g
  • System: Federdruck Knicklauf Luftgewehr
  • Kaliber: 4,5 mm Diabolo (.177)
  • Leistung: ca. 8,5J
  • Montageschienen: 5 Picatinny Schienen zum Anbringen von Zielfernrohr, Zweibein und Zubehör
  • Visierung: offene Visierung mit Fiberglas Korn und Kimme
  • Schaftmaterial: Allwetter Kunststoffschaft

Video

Mein Fazit

Das gefällt mir gut:

Anbringen von viel Zubehör möglich, sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis, für Fans von taktischen Luftgewehren

Das gefällt mir nicht so gut:

Hat ein paar scharfe Kanten

Bewertung:

Präzision:
6/10
(6)
Material:
5/10
(5)
Handling:
8/10
(8)

Empfohlen für:

Plinker, Sparfüchse

Preis:

ca. 140 €

Präzision:

Hier teste ich die Präzision auf eine Entfernung von 11m mit aufgelegter Waffe. Je mehr Sterne, umso besser die Präzision.

Handling:

Unter Handling kommt die Gesamtbewertung wie das Gewehr für den Schützen zu handhaben ist. Hier zählt der Transport, das Vorspannen und Laden des Gewehrs, das Handling im liegend- kniend und stehend schießen, das Gewicht, der Prellschlag.

Material / Verarbeitung:

Hier werden verwendete Materialien sowie die Verarbeitung derer bewertet.

Preis:

Der Preis ist ein ungefährer Preis und kann je nach Ausführung oder Sondermodell natürlich abweichen. Dieser gilt als Richtwert.

22 Kommentare zu „Bo Pendleton – Mein Test und Review“

  1. Hallo Andi
    Danke für Deine Antwort. Die Fotos schicke ich Dir sobald der neue Schaft montiert ist. Unterwegs ist er schonmal.
    Eine Benachrichtigung das der Beitrag freigeschaltet ist, bekommen wir nicht .
    Da bleibt nur ab und zu mal reinschauen.
    Also bis später .
    Viele Grüße bleib gesund und einen schönen Vatertag.
    Bodo

    1. Hallo Bodo,
      super vielen Dank dir!
      Hm… dann fällt die Benachrichtigung auch unter die strikte Datenschutzrichtlinie der wir natürlich folgen. Ich denke dass wir da einfach nicht deine Daten speichern dürfen um dir direkt drauf die Info zu geben. Aber gut… so sind die Gesetze und wir halten uns penibel an Alles.
      Ich freu mich auf die Bilder.
      Viele Grüße
      Andi

  2. Hallo Andi,
    Bin zufällig auf deine Webseite gestoßen. Hab das BO Pentleton schon seit letztem Jahr und bin von dem Gewehr total begeistert. Preis Leistung sind völlig okay. Hab das BO völlig umgekrempelt.
    Montiert wurde ein 4-16×50 Zielfernrohr plus zusätzlichen 30 mm Reflexvisier. Ein Stoeger Zweibein einzeln für die Schienen links und rechts. Der Fake Kompensator lässt sich übrigens mit einer Rohrzange sehr gut entfernen, so das man problemlos einen Schalldämpferadapter montieren kann. Ich verwende den Umarex K3 NEO. Das letzte Umbauteil ist ein anderer Schaft. Lässt sich ja einfach tauschen.
    Und umlackiert wurde es auch noch. Über die Zielgenauigkeit kann man auch nicht meckern, die ist auf 10 m
    sehr genau. Fazit…ein gutes Gewehr für Sparfüchse und jene die diesen Lock mögen.
    Würde ja gern mal ein Foto schicken ,damit andere sehen was man aus dem BO optisch noch so rausholen kann. Geht aber nicht.
    Viele Grüße aus Wurzen / Sachsen
    von Bodo

    1. Hallo Bodo,
      zuerst einmal herzlich willkommen auf meiner kleinen Website. Ich hoffe dass du dich noch öfters hierher verirrst oder einfach da bleibst. Das würde mich sehr freuen. Vielen Dank auch für deine tolle Umbaubeschreibung! Ich würde dir folgendes vorschlagen: schick mir das Bild an die Emailadresse servus@airghandi.de . Ich würde dieses dann unter dem Beitrag in die Galerie mit anfügen. Dann kann deine Arbeit von jedem bewundert werden. Vielleicht inspiriert das dann auch den einen oder anderen Schützen auch Umbauten an seiner BO vorzunehmen und mir die Bilder zu schicken. Ich finde das toll wenn ich hier ein paar super Bilder zeigen kann.
      Bekommt ihr eigentlich eine Benachrichtigung wenn ich euren Beitrag frei gebe und beantworte?
      Das würde mich mal sehr interessieren.
      Viele Grüße!
      Andi

  3. Hi Andi,
    ich bin von der BO Pendleton total begeistert, habe sie auch schon hier zuhause.
    Jetzt warte ich nur noch auf das von Dir empfohlene ZF Hawke VANTAGE 4×32 AO
    das ich mit den passenden Montagen bestellt habe, müsste die nächsten Tage bei mir eintreffen. Zusätzlich habe ich mir auch noch ein 2 Bein bestellt.
    Ich finde die Waffe optisch einfach Mega.
    Wenn alles komplett ist und ich alles eingeschossen habe, werde ich nochmal berichten.
    Ich danke Dir auf jedenfall erst einmal für Deine Ratschläge und Empfehlungen.
    schöne Grüße aus Gommern Dirk.

    1. Hallo Dirk,
      es freut mich riesig, dass du mit meiner Empfehlung happy geworden bist. Das Zielfernrohr passt dann auch nochmal gut zu deinem Setup dazu.
      Dann noch Diabolos rein und es kann los gehen.
      Wenn ich dir noch anders helfen kann, dann melde dich einfach!
      Viele Grüße aus Unterfranken!
      Andi

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Filter by Categories
Armbrust
Bogen
Diabolos
Druckluft-Waffen
Freie Waffen
Gewinnspiele
Harpune
Hersteller
IWA
Luftgewehre
Luftpistolen
Optiken
Reviews Druckluft
Reviews Softair
Schussvideos
Softair-Gewehre
Softair-Pistolen
Softair-Waffen
Statements
Tuning
Tutorials
Unkategorisiert
VLOG
Wettkampf
Ziele
Zubehör