Einbau Regulator Diana Stormrider 05

Diana Stormrider – Regulator einbauen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Diana Stormrider Regulator Einbau! In meinem Diana Stormrider Review vor über einem Jahr hatte ich es euch versprochen. Jetzt ist es soweit!

Zusammen mit AirBuddha haben wir der Stormrider einen Regulator verpasst. Wie kompliziert das ist und ob sich der Einbau lohnt, seht ihr in meinem heutigen Video und Bericht.

Die Diana Stormrider

Einbau Regulator Diana Stormrider 01Günstig, präzise und absolut beliebt. Das ist die Diana Stormrider. Sehr viele preisbewusste Schützen haben sich im letzten Jahr die Stormrider gekauft. In den Foren und auf Facebook kann man viel über das Luftgewehr lesen. Anfangs gab es das Modell nur mit einem Holzschaft, jetzt mittlerweile auch noch mit einem schwarzen Kunststoffschaft. Egal für welches Modell ihr euch entscheidet, dieses wird erst einmal ohne Regulator ausgeliefert.

Diesen Vorteil bringt der Diana Stormrider Regulator

Einbau Regulator Diana Stormrider 03Unregulierte PCP Pressluftgewehre haben den Nachteil, dass je nach Kartuschendruck die Leistung unterschiedlich ist. Hat man bei voller Kartusche noch viel Leistung, nimmt diese pro Schuss langsam ab. Somit verlagert sich auch das Trefferbild. Es ist schwer das Zielfernrohr richtig einzustellen bzw. man muss je nach Kartuschendruck den Haltepunkt auf dem Ziel anders wählen. Der Diana Stormrider Regulator behebt genau dieses Problem und sorgt für eine hervorragende Konstanz des kleinen Pressluftgewehrs. Über den gesamten Kartuschendruck hinweg bleibt die Leistung gleich.

Wie funktioniert der Einbau?

Die komplette Umbauanleitung hier niederzuschreiben wäre etwas schwierig. Das in der Theorie zu erklären ist sicher nicht so schön wie sich das in einem kurzen Film anzuschauen. Deswegen haben wir diesen für euch erstellt. Viel Spaß dabei!

Mein Fazit zum Diana Stormrider Regulator

Einbau Regulator Diana Stormrider 02Ich muss gestehen, dass ich lange Zeit Angst davor hatte diesen selbst einzubauen. Da ich kein guter Techniker bin habe ich mich nicht so wirklich rangetraut.

Jetzt, nachdem ich die Unterstützung von Björn hatte, konnte ich euch endlich das versprochene Video präsentieren. Ich hoffe alle gezeigten Schritte sind für euch nachvollziehbar gewesen und ihr hattet Spaß an unserer Präsentation.

Ich bedanke mich für euren Besuch auf meiner Website und wünsche euch eine tolle Zeit!

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Bis zum nächsten Beitrag!

Euer Andi

 

Interessante Links:

HIER könnt ihr die Diana Stormrider mit dem Holzschaft kaufen!

Und HIER bekommt ihr den Regulator!

Und HIER gibt es das Upgrade Kit mit dem Manometer!

Die Version mit dem schwarzen Kunststoffschaft gibt es HIER!

Und vergesst nicht, gleich die richtigen Diabolos zu bestellen.

weitere Bilder

13 Kommentare zu „Diana Stormrider – Regulator einbauen“

  1. Hi Horst
    Ich habe in meiner Stormrider auch einen lane Regulator eingebaut. Leider ist es nur mit dem Einbau nicht getan. Die Schussausbeute und die Leistung war miserabel, auch das Schussbild war unterirdisch. Nach ein paar Recherchen ist mir klar geworden warum. Man muss nach dem Einbau des lane Regulator noch den transferport und die schlagfeder anpassen. Dazu sollte man aber ein fähiger monteue sein. Ausserdem ist das nicht in einem Rutsch getan sondern muss iterativ gemacht werden in Kombination mit chroni Tests. Damit man unter 7,5Joule bleibt.

    Lange Rede, nun zum fazit: lane Regulator mit richtiger Anpassung am Gewehr und man bekommt eine Büchse mit der man Loch in Loch schießen kann.
    Wenn ihr fragen habt kann ich euch gerne weiterhelfen. @ Andi. Ich kann mal ein paar Schussbilder hochladen.

    Gruss und schönes WE

    René

    1. Hallo René!
      Super ich danke dir ganz herzlich für den tollen Kommentar und das Angebot die anderen Leser zu unterstützen! Das finde ich unglaublich nett von dir!
      Toll!
      Dir und allen anderen Lesern einen schönen Sonntag!
      Viele Grüße
      Andi

  2. Interessantes Video 🙂
    Eigentlich recht simpel, aber man fragt sich warum der Regler nicht von Werk aus verbaut ist, würde serienmäßig einiges günstiger werden.
    Trotz allen, ein recht preiswerter und guter Einstieg in die Klasse der Presslüfter.
    So dann ist auf unbestimmte wieder Schluss mit dem Schießen im Verein.
    Man kann nur hoffen, dass nicht zu viele Vereine kaputt gehen, hängen neben dem Herzblut der Hobbyschützen, auch eine Menge Arbeitsplätze dran.

    1. Hallo Suppo,
      vielen Dank für deinen Kommentar!
      Da bin ich absolut bei dir! Ich hoffe auch, dass die Beeinträchtigung für die Vereine und Schießstände nicht so lange sein werden.
      Ich werde auf jeden Fall keine Pause machen und versuchen euch zu unterhalten.
      Danke auch für dein Statement zum Video. Ich denke dass hier der Hersteller einfach ein Gewehr so günstig wie möglich anbieten will. Deswegen hat man sich hier wirklich aufs wesentliche beschränkt. Und man muss ja sagen, dass das Gewehr ohne den Regulator auch super zu schießen ist und Spaß macht.
      Ich wünsche dir und deiner Lieben eine schöne Woche! Lasst euch nicht klein kriegen!
      Viele Grüße!
      Andi

  3. Nabend,
    Ich versuche mal die Frage zu beantworten.
    Ja man kommt minimal über die 7,5j. Kommt auch immer darauf an, welche Munition man verwendet. Ich komme aus den Field Target/Hunter Field Target Schießen und achte deswegen sehr darauf auf keinen Fall auch nur 7,51j mit meinen Pressluftgewehren zu haben (lieber 7,4j), da das Sporthandbuch ein ganzes Stück strenger ist wie der Gesetzgeber.

  4. Mike Lederer

    Hi Andy
    Ein Vergleich beim Schusstest , mit Regulator- ohne Regulator , wäre mal interessant gewesen. Da ich mit Preller schiesse hätte mich mal der Unterschied interessiert, ob der wirklich so groß ist . Vielleicht werde ich mir noch ein PCP- Gewehr zulegen und bin für alle Infos darüber dankbar.
    MfG Mike

    1. Hallo Mike,
      die volle Stärke des Regulators sieht man wenn man mal wirklich die ganze Kartusche bis zum Regulator Druck herunter schießt. Denn dann sieht man wie konstant die mit dem Regulator ist. Anhand von 10-20 Schuss sieht man das leider nicht. Ich weiß nicht so richtig wie ich das gut hätte darstellen können. Ich lasse mir für den nächsten ähnlichen Fall etwas einfallen!
      Danke dir auf jeden Fall fürs lesen und kommentieren!
      Viele Grüße
      Andi

  5. Volker Steckhan

    +Hallo Andi und Björn!
    Mit Interesse lese ich nach wie vor Deine (Eure) Beiträge. Eine Unklarheit besteht meinerseits zum Einstellen des Regulators. Der Björn beschreibt zwar die Einstellung des Drucks mit Hilfe der rot/weißen Einstellschraube: Man soll den Druck mit dieser Schraube nach dem Einbau kontrollieren, um nicht über 7,5 Joule zu kommen. Bedeutet das, daß man den Druck so weit hochdrehen kann, daß man über den gesetzlich zugelassenen Wert einstellen kann? (Ein Lump, der böses dabei denkt!)
    Vielleicht habe ich auch Einiges falsch verstanden, dann bitte ich um Aufklärung.
    Noch eine Anmerkung zum Schluß: Das Silikonöl in einer Sprühflasche bekommt man auch sporadisch bei Aldi (Nord). Ich will hier keine Werbung machen, aber bei Aldi landet fast jeder einmal.
    Mach weiter so, mein Interesse ist Dir sicher. Volker

    1. Hallo Volker,
      vielen Dank für deinen Besuch und auch vielen Dank für deinen Kommentar!
      Der Tipp mit dem Silikon Öl ist super. Ich war froh dass bei dem Kompressor von Hill welches dabei war. Sonst hätte ich sicher keines zuhause gehabt.

      Ich bitte Björn die andere Frage zu beantworten. Ich weiß es nämlich leider nicht…

      Ich wünsche dir einen schönen Abend!

      Viele Grüße
      Andi

  6. Horst Wittmann

    Hallo Andreas und Björn !
    Wieder einmal ein schönes, instruktives und leicht verständliches Video. Ich danke Euch beiden für Eure Mühe und für die geleistete Arbeit bei der Herstellung des Videos und bei der Demonstration des Regulator-Einbaus.
    So einen Techniker wie Björn hätte ich gebrauchen können, um bei meiner Stormrider cal. 177 den Regulator einzubauen. Mit meinen 86 Jahren und zwei zitterigen Händen ist mir der Einbau des Altaros-Regulators sehr schwer gefallen. Unheimliche Mühe hat mir die Platzierung des Regulators in der Pressluftkartusche gemacht. Ich hatte für die Schmierung der O-Ringe leider ein relativ steifes Silicon-Fett genommen. Deshalb der immense Kraftaufwand bei der Platzierung des Regulators ………
    Der Stormrider-Regulator bietet leider nur drei Stufen für die Einstellung des Arbeitsdruckes. In meinem Fall habe ich eine Einstellung von ca. 90 Bar gewählt, also eine “Rastung” weniger als die min. einstellbaren 100 Bar. Bei der gesamten Einbauprozedur hat das eingebaute Manometer der Stormrider Schaden genommen.
    Ich kann damit leben und verlass mich auf den eingestellten Wert am Regulator.
    Die Chrony-Messung bestätigt mir die positive Wirkung bzgl. der Vo-Konstanz. Durch den Einbau des Regulators hat sich zwangsläufig das Volumen der Pressluftkartusche reduziert. Bei meiner Stormrider cal.177 kann ich jetzt von ca. 18 bis 20 Schuss ausgehen, die relativ konstant sind. Mehr ist leider nicht drin !

    Für meine Stormrider cal .22 habe einen Lane-Regulator gewählt, der etwas komfortabler ist. Einen gravierenden Unterschied bzgl. der Leistung und Konstanz zum original Stormrider-Regulator kann ich nicht feststellen.

    Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntag !
    Viel Grüsse,
    Horst

    1. Hallo Horst,
      vielen Dank für deinen Kommentar!
      Ja ich selbst habe mich ja auch nicht ran getraut. Einfach weil ich wirklich recht ungeschickt beim Handwerken bin. Da lasse ich dann einfach die Finger davon bevor ich etwas kaputt mache.
      Ich werde demnächst noch einmal ein Schussvideo mit der Stormrider machen. Ich denke aber dass die Reichweite der Kartusche bei mir viel höher ist. Ich habe schon einige Zeit damit geschossen und habe die ganze Zeit eine hervorragende Konstanz.
      Ich werde euch natürlich auf dem Laufenden halten!
      Ich wünsche dir lieber Horst einen schönen Sonntag!
      Beeindruckend wie du den Schießsport ausübst und dich auch an schwierige Projekte heran traust!
      Viele Grüße
      Andreas

  7. Ronny Brückner

    Hallo Andi, danke für das Video, hast ja sehr lange damit gewartet. Jetzt ist für mich die Entscheidung für dieses Gewehr natürlich mit Regulator gefalle.
    Super angenehm, deine Seite und deine Videos zu verfolgen, mach weiter so.
    Wünsche dir einen schönen Sonntag.
    Gruß Ronny aus Baden-Württemberg

    1. Hallo Ronny,
      ja das hat gedauert. Es sind einfach zu viele Ideen und Projekte;)

      Es wird nicht das letzte Video mit der Stormrider gewesen sein 🙂

      Danke dir für das Lob!
      Einen schönen Sonntag!

      Viele Grüße
      Andi

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top