Diana 52 Luftgewehr

Luftgewehr Diana 52 – Review und Schusstest

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Die Diana 52 war eines der ersten Seitenspanner Luftgewehre die ich testen konnte. Bis zu dem Zeitpunkt hatte ich nur Unterhebelspanner und Knicklauf Luftgewehre getestet.

Die Technik der Diana 52

Das Federdruck Luftgewehr besitzt einen Starrlauf. Ein großer Vorteil ist, dass man auf der aufgenieteten 11 mm Prismenschiene Zielfernrohre jeglicher Baulänge montieren kann. Man ist hier nicht wie bei vielen Knicklauf Luftgewehren limitiert.

Die Sicherung aktiviert sich beim Spannen automatisch. Der gebeizte Buchenholzschaft hat eine erhöhte Schaftbacke und ist für Rechtshänder geeignet.

Der Spannhebel wird zur Seite weggezogen. Dann öffnet sich die Ladeluke und das Diabolo kann in den Lauf geschoben werden. Bitte nehmt euch mich nicht zum Vorbild. In dem Video zeige ich das Laden falsch. Hierbei ist dringend zu empfehlen, dass man den gespannten Hebel mit der Hand festhält und dann das Diabolo lädt. Bitte nehmt die Hand erst wieder vom Spannhebel nachdem ihr den Sicherungshebel gedrückt und den Spannhebel zurückgeführt habt. Im Normalfall passiert da natürlich nichts.

Aber der Schaden der hier an der Gesundheit entstehen könnte ist das Risiko einfach nicht wert.

Der Schaft ist aus dunkel gebeiztem Buchenholz und verfügt über eine gummierte Schaftkappe.

Die Diana 52 besitzt einen T06 Abzug. Dieser ist im Vorweg, im Druckpunkt und im Abzugsgewicht einstellbar. Das Abzugsgewicht variiert hier zwischen 400 und 500 Gramm.

Wenn ihr mehr über Seitenspanner Luftgewehre von Diana erfahren wollt, dann empfehle ich euch die Reviews über die Diana 54 AirKing und die Diana 56 Target Hunter. Diese verfügen beide über ein Rücklaufsystem und lassen sich prellschlagfrei schießen.

Ich bedanke mich ganz herzlich fürs Lesen!

Bis zum nächsten Beitrag!

Euer Andi!

Interessante Links:

Diana 56 Target Hunter – Das Topmodell von Diana im Test

Technische Daten

  • Gesamtlänge: 110 cm
  • Lauflänge: 44 cm
  • Gewicht: 4000 Gramm
  • System: Seitenspanner mit Federdruck
  • Montageschiene: aufgesetzte 11 mm Prismenschiene

Video

Mein Fazit

Das gefällt mir gut:

T06 Abzug

Das gefällt mir nicht so gut:

Optisch wuchtig, Kunststoffkorn zu breit

Bewertung:

Präzision:
7/10
(7)
Material:
6/10
(6)
Handling:
6/10
(6)

Empfohlen für:

Freizeitschützen, Plinker

Preis:

ca. 450 €

Präzision:

Hier teste ich die Präzision auf eine Entfernung von 11m mit aufgelegter Waffe. Je mehr Sterne, umso besser die Präzision.

Handling:

Unter Handling kommt die Gesamtbewertung wie das Gewehr für den Schützen zu handhaben ist. Hier zählt der Transport, das Vorspannen und Laden des Gewehrs, das Handling im liegend- kniend und stehend schießen, das Gewicht, der Prellschlag.

Material / Verarbeitung:

Hier werden verwendete Materialien sowie die Verarbeitung derer bewertet.

Preis:

Der Preis ist ein ungefährer Preis und kann je nach Ausführung oder Sondermodell natürlich abweichen. Dieser gilt als Richtwert.

4 Kommentare zu „Luftgewehr Diana 52 – Review und Schusstest“

  1. Peter Büermann

    Ist das Diana 52 bis auf den Schaft baugleich mit dem Diana 48 ? mein Frage deswegen weil ich links schieße und die Backe rechts ist.

    1. Hallo Peter,
      ich habe gerade mal in dem aktuellen Katalog nachgeschaut den ich mir auf der Messe mitgenommen habe. Da ist die Diana 52 gar nicht mehr mit drin. Diese wurde wohl aus der Produktlinie genommen.
      Viele Grüße
      Andreas

    2. Also ich gehe mal ganz stark davon aus Peter. Ich kann die nicht mehr finden im Katalog. Aber ich denke die Händler haben bestimmt noch ein paar Modelle vorrätig.
      Einen schönen Sonntag wünsche ich dir!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

Entschuldige, aber leider wurden keine passenden Beiträge gefunden.

Scroll to Top