In meiner Anfangszeit als Reviewer habe ich einige Luftgewehre von Mercury getestet. Positiv ist mir hier die Mercury Criador in Erinnerung geblieben. Während die meisten Mercury Luftgewehre mich rückwirkend betrachtet nur mäßig haptisch und optisch überzeugen konnten, sticht die Mercury Criador hier positiv aus der Masse heraus.

Technik der Mercury Criador

Die Mercury Criador ist dank leichtem Kunststoffschaft recht kopflastig. Das ist natürlich Geschmacksache, ich persönlich finde das aber angenehm. Das Gesamtgewicht ist ohne Zielfernrohr unter 3 kg.

Bevor man das Luftgewehr knicken kann um es zu spannen, muss der Hebel für den Keilverschluss in Richtung Laufende gezogen werden. Das Luftgewehr lässt sich dann sehr leicht knicken.

Das Zielfernrohr, das oft im Lieferumfang enthalten ist, ist von mäßiger Qualität. Hier würde ich empfehlen, auf ein Einsteiger-Zielfernrohr von Hawke zu gehen. Besonders die Vantage-Serie ist hier für preisbewusste Schützen zu empfehlen. Wollt ihr das Luftgewehr ohne Optik schießen, dann hilft euch die Fiberglas Visierung, auch bei schlechten Lichtverhältnissen das Ziel hervorragend anvisieren zu können.

Die automatische Sicherung muss vor der Abgabe des Schusses jedes Mal deaktiviert werden. Diese ist aber komfortabel zu bedienen.

Der Abzug ist einstellbar.

In meinem Video könnt ihr euch den Schusstest anschauen. Hier seht ihr weshalb das Gewehr mein liebstes Modell von Mercury ist. Vor dem Kauf empfehle ich euch aber vergleichbare Gewehre anderer Hersteller einmal näher anzuschauen. Hier gibt es doch recht viel Konkurrenz.

Auf meiner Internetseite findet ihr viele andere Luftgewehre im Test.

Wie gefällt euch meine neue Review-Kategorie? Ich freu mich auf eure Kommentare!

Viele Grüße!

Euer Andi

Interessante Links:

Mercury Xtac 85 im Test

Mein Einsteiger Guide

Technische Daten

  • Gesamtlänge: 112 cm
  • Gewicht: 3100 Gramm
  • Kaliber: 4,5 mm
  • Schaft: Kunststoff

Video

Mein Fazit

Das gefällt mir gut:

Leicht, präzise, günstig, einstellbarer Abzug

Das gefällt mir nicht so gut:

Verarbeitung durchschnittlich

Bewertung:

Präzision:
6/10
(6)
Material:
5/10
(5)
Handling:
6/10
(6)

Empfohlen für:

Plinker, Sparfüchse

Preis:

ca. 175 €

Präzision:

Hier teste ich die Präzision auf eine Entfernung von 11m mit aufgelegter Waffe. Je mehr Sterne, umso besser die Präzision.

Handling:

Unter Handling kommt die Gesamtbewertung wie das Gewehr für den Schützen zu handhaben ist. Hier zählt der Transport, das Vorspannen und Laden des Gewehrs, das Handling im liegend- kniend und stehend schießen, das Gewicht, der Prellschlag.

Material / Verarbeitung:

Hier werden verwendete Materialien sowie die Verarbeitung derer bewertet.

Preis:

Der Preis ist ein ungefährer Preis und kann je nach Ausführung oder Sondermodell natürlich abweichen. Dieser gilt als Richtwert.

2 Kommentare zu „Review des Luftgewehrs Mercury Criador“

  1. Klaus Dieter Kindermann

    Hallo, habe eine Frage zur Laufveriegelung, habe die Criador gestern bekommen und habe die Laufveriegelung nach vielen Mühen und drücken aufbekommen was kann man tun oder zurückschicken. LG Kindermann

    1. Hallo!
      Also normal ist das nicht. Kannst du bei der Kugel bissl Öl rein geben?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Filter by Categories
Armbrust
Bogen
Diabolos
Druckluft-Waffen
Freie Waffen
Gewinnspiele
Harpune
Hersteller
IWA
Luftgewehre
Luftpistolen
Optiken
Reviews Druckluft
Reviews Softair
Schussvideos
Softair-Gewehre
Softair-Pistolen
Softair-Waffen
Statements
Tuning
Tutorials
Unkategorisiert
VLOG
Wettkampf
Ziele
Zubehör