Das ist mein Schießtisch

Schießtisch von vorne untenSchon mehrfach habe ich in den letzten Wochen Fragen zu meinem Schießtisch bekommen. Natürlich beantworte ich jede Anfrage sehr gerne, aber wenn es so viele Leser interessiert, dann lohnt es sich doch einmal das Thema aufzugreifen und euch ein paar Bilder und Infos zu meinem Schießtisch vorzustellen.

Wofür braucht man einen Schießtisch?

Schießtisch vorne oben Caldwell CadcuNicht nur zum Benchrestschießen sondern auch zum Einschießen von Gewehren, aber auch zum entspannten Plinken, empfiehlt es sich einen Schießtisch anzuschaffen. Ein Schießtisch bietet eine stabile Unterlage für euer Luftgewehr. Ihr könnt darauf eine Schießunterlage oder einen Einschießbock abstellen. Gerade zum Überprüfen der Präzision einer Waffe oder zum Einschießen hat dieser extreme Vorteile.

Man kann dem Verwackeln des Gewehrs, das man sonst beim freihändigen Schießen hätte, vorbeugen. Gerade auch zum präzisen Einschießen eines Zielfernrohrs ist das von Bedeutung.

Welche Arten von Schießtischen gibt es?

Schießtisch links hinten obenBei meinen Recherchen damals habe ich natürlich viele unterschiedliche Schießtische gesehen. Es gibt diese für Linksschützen, Rechtsschützen, als auch für beide Typen. Solltet ihr der einzige Schütze sein der den Tisch benutzt, dann empfiehlt es sich einen auszuwählen der den Ausschnitt für den Körper nur auf der von euch benötigten Seite hat. Ihr habt so mehr Fläche und könnt auf dem Tisch noch Zubehör, Munition etc. abstellen.

Dann unterscheidet man noch zwischen statischen und mobilen Tischen. In dem Video könnt ihr meinen mobilen Schießtisch anschauen. Dafür hatte ein Schreiner mir die Tischplatte nach meinen Vorgaben zugeschnitten. Diese wurde dann auf Beine montiert, die eigentlich im Normalfall Gerüstbeine sind. Praktischerweise konnte man diesen zusammenklappen und mitnehmen. In der Platte wurde eine Aussparung für die Tragehand gesägt. Bevor ich mich für die Größe der Tischplatte entschieden hatte, habe ich die Maße meines Auto-Kofferraums genommen.Schießtisch links vorne oben

Ungern wollte ich nötige Ablagefläche verschenken und es hätte natürlich auch keinen Sinn gemacht die Platte größer als den vorhandenen Kofferraumplatz sägen zu lassen. Als mobile Version war der Tisch schon ok. Aber für zuhause wollte ich noch etwas Stabileres haben, das einfach bombenfest steht und auf das ich auch mal meinen Körper zum Schießen richtig auflegen kann.

Schießtisch links obenAußerdem fand ich Stauraum unter der Tischplatte auch sehr praktisch. Gerade für Werkzeug, Reinigungsutensilien, Munition sowie ein Getränk sollte dieser doch Platz bieten.

 

Mein statischer Schießtisch

Als ich einem Kumpel davon erzählt hatte, sind diesem gleich einige Ideen dazugekommen. Wie treue Leser meines Blogs, sowie Zuschauer meiner YouTube-Videos schon wissen, bin ich wirklich ein miserabler Techniker und Handwerker.

Mein Kumpel bot sich also an, mir einen Tisch für meine Ansprüche zu bauen. Ich konnte ihm nur sagen was der Schießtisch alles leisten sollte. Nicht aber wie dieser aufzubauen ist.

Wir haben dann noch meine Sitzhöhe sowie die benötigte Tischplattengröße ermittelt. Mit den Maßen ist er dann losgezogen.Schießtisch links

Einen Tag später klingelt es an meiner Tür. Mit einem kleinen Transporter steht der Andi vor der Tür. “Komm mal raus, du musst mir tragen helfen” ruft er mir zu.

Etwas perplex bin ich zu seinem Auto und fast vom Glauben abgefallen.

Er hatte am Vorabend und morgens mir schon meinen kompletten Tisch gebaut. Wir haben diesen dann in meinen Dachboden geschleppt und hingestellt.

Was könnte man besser machen?

Schießtisch links unten hintenEs gibt wirklich gar nichts was ich auch nach einem Jahr intensiver Benutzung verändern würde. Ich liebe es, abends nach der Arbeit einfach mal 30 bis 50 Schuss mit einem meiner Gewehre, aufgelegt auf den Tisch, zu machen.

Klar hat das keinen sportlichen Wert, aber es macht einfach unglaublich Spaß. An dem Tisch wackelt nichts und ich habe alles in Reichweite was ich für einen gemütlichen Schießabend benötige.

 

Technische Daten meines Schießtisches:

  • Länge Tischplatte: 115 cm
  • Breite Tischplatte: 70 / 49 cm
  • Höhe Tisch: 76 cm

Ich hoffe ihr konntet euch ein paar Inspirationen holen. Vielleicht entwickelt ihr die Idee ja noch weiter. Vielleicht habe ich etwas vergessen an das ich bisher noch nicht gedacht habe.

Schreibt es mir doch in die Kommentare!

Ich danke euch fürs Lesen!

Viele Grüße

Euer Andi

Interessante Links:

Benchrest durch die Scopecam

Hier gibts die richtigen Gewehre zum Benchrest schießen

12 Kommentare zu „Das ist mein Schießtisch“

  1. Guten Abend Andi.
    Ein fantastischer Beitrag und ein gelungenes neues Outfit deiner Homepage! Ich muss gestehen, dass ich in jedem Deiner Beiträge neidvoll auf deinen Tisch schaue und schon länger versuche mir ein “Gesamtbild” zu machen. Was mir aber bisher leider nicht gelungen ist. Wenn man im Netz nach derartigen Tischen sucht, findet man zu hauf halbherzig dahin geschusterte Tische die mir nicht einmal ansatzweise gefallen. Wo mir dein Tisch aber ab der ersten Minute sofort ins Auge gestochen ist. Leider kann ich bei mir keine Indoor Bahn realisieren. Und muss mich mit meiner gut 30 Meter langen Outdoorbahn zufrieden geben! (ich habs schon nicht einfach….) Aber mein respektvoller Neid ist Euch sicher ;o)

    In diesem Sinne lieber Andi, mach bitte weiter so!!!!

    Viele Grüße aus PM
    Sören

    1. Hallo Sören,
      zuerst einmal vielen Dank für deinen Support! Das freut mich wirklich riesig und wird auch sinnvoll eingesetzt.
      Also ich glaube deine 30m Outdoor-Bahn würden sehr viele Leser hier gerne haben 😉 Inklusive mir natürlich. Da kann man super trainieren und Präzision etc. testen.
      Ja mein Tisch ist wirklich super. Da hat sich mein Kumpel richtig Mühe gegeben. Toll wenn man handwerklich soviel drauf hat. Ich bin auch jedes Mal happy wenn ich die Zeit habe mich mal dran zu setzen und zu schießen.
      Ich wünsche dir eine schöne Woche 😉
      Am Sonntag kommt das große Gewinnspiel!
      Viele Grüße!
      Andi

  2. Markus Fodor

    Hi 🙂 Ich kenne Deinen Schießtisch ja und finde ihn perfekt. Man sitzt sehr gut am Gewehr und die Höhe passt auch. Für alles ist genug Platz aber gerade so viel wie man benötigt. Ein sehr guter Beitrag! Danke für Deine Mühen!!!

    1. Hallo Markus,
      danke dir fürs vorbei schauen 😀 Ja geschossen habe ich leider schon länger nicht mehr. Ich bin die ganze Zeit an meinem Blogprojekt am Arbeiten. Das soll sehr gut werden wenn ich mal fertig bin 😉
      Ich wünsch dir ne tolle Woche!
      Viele Grüße!
      Andi

  3. reinfried mack

    Aber Hallo, das ist mal wieder ein schöner und vor allen Dingen brauchbarer Bericht.
    Um diesen schönen “Arbeitsplatz” kann ich Dich nur beneiden. Aber, ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass ich irgendwann auch mal zu 12m oder mehr Platzlänge komme. Dann wird es auf jeden Fall solch ein Teil geben. Damit hast Du allemal eine bessere Auflagefläche, als so mancher Verein mit seinen Schiessbahnen. Ich finde auch Deine Erwähnung schön, dass Du nach einem, eventuell anstrengenden Arbeitstag, zur Entspannung einige Schüsse abgibst. Dieses Hobby kann total Spass machen und voll entspannen.
    Weiter so Andi Gruss Reinfried

    1
    1. Hallo Reinfried!
      Vielen Dank dass du wieder auf meinem Blog vorbei geschaut hast.
      Ja ich hab es auch nicht für möglich gehalten wie viel mehr Spaß es macht wenn man einen ordentlichen Tisch zum aufgelegt schießen hat. Da wackelt nichts, da hat man Platz. Man kann sich komplett auflegen. Und die Erhöhung wenn die vordere Auflage nicht hoch genug ist, mache ich mit exakt zugeschnittenen kleinen Brettchen. Die hätte ich eigentlich noch zeigen können. Naja, man kann es sich aber auch vorstellen.
      Ich wünsche dir einen guten Start in die Woche!
      Viele Grüße!
      Andi

  4. Hallo Andreas,
    auf den Bildern hier kann man wirklich mal abgucken was Ihr da so Gebastelt habt. Ist wirklich ein schönes Stückchen Arbeit und hat sich mit Sichereit für dich gelohnt.
    So ein Tisch zu benutzen hat schon was schönes und wenn er auf dich zugeschnitten ist, ist es um einigen schöner.
    Hab bei mit schon eine ganze Weile eine dieser flexiblen Werkbänken als Tisch in Benutung. Ist bei mir im Keller leider nicht anders nutzbar.

    Viele Grüße und einen schönen Sonntag noch 🙂
    Andrea

    1
    1. Hallo Andrea,
      ja absolut! Der Tisch ist wirklich Klasse geworden. Aber natürlich kann man so einen Tisch nicht überall aufstellen. Wichtig ist, dass du bei dir zurecht kommst 😀
      Vielen Dank dass du auf meinem Blog vorbei geschaut hast 🙂
      Viele Grüße und einen schönen Sonntag!
      Andi

  5. Dein Beitrag kommt mir grad zu Pass.
    Ich habe auch schon über einen Schießtisch nachgedacht. Mir schwebt da auch eine mobile Version vor, die in drei Teile zerfällt. Unlängst habe ich mir auch einen Kartenflitzer gekauft, welcher darauf auch einen Platz finden sollte. Damit könnte ich dann auch zum Kartentausch sitzen bleiben. Mit Deinem Beitrag habe ich schon mal die ersten Ideen, auf denen ich mich stützen kann. Er zeigt auch sehr gut, daß nur ein gutes Sportgerät, alleine erst der Anfang ist, aber das Umfeld, wie Schutzbrille, Schießtisch und Windfahnen, ebenso wichtig sind und einen erheblich Einfluss haben.

    1
    1. Hallo Ralf,
      da bin ich aber gespannt wie du das umsetzt! Du kannst mir sehr gerne mal ein Bild an servus@airghandi.de schicken.
      Ich freu mich immer wenn ich neue Ideen sehe!
      Danke schon einmal vorab!
      Viele Grüße und viel Erfolg beim schreinern!
      Andi

  6. Horst Wittmann

    Hallo Andreas,
    Deinen Beitrag finde ich große Klasse. “Schießtisch” – ein Thema, dass bisher zu wenig Beachtung fand !
    Eigentlich schade ! Warum muß man sich mit einem Behelf begnügen ? Um meine 10 m Bahn im oberen Geschoss meines Hauses voll nutzen zu können, klemme ich mich mit einem normalen Esstisch an die Hauswand. Das ist anstrengend und mächtig unbequem. Also hier sehe ich Handlungsbedarf .
    Dein Beitrag gibt mir Anregungen und Hinweise auf ein bequemes Schießen ! Dem Thema “Schießtisch” habe ich bisher zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Ich hoffe, dass es in Zukunft anders und bequemer werden kann.
    Dir und auch Deiner Familie einen schönen Sonntag !
    Viele Grüsse, Horst.

    1
    1. Hallo Horst,
      vielen Dank für deinen Kommentar!
      Ja man weiß den Tisch erst wirklich zu schätzen wenn man einen hat. Das ist ein vielfaches bequemer sich an den ausgeschnittenen Tisch zu setzen. Auch die Fächer unter der Platte sind sehr praktisch. Hier findet Werkzeug, Munition, Schreibzeug sowie ein Getränk bequem Platz. Es ist schon bequem wenn man alles am Mann hat und nicht ständig aufstehen muss um etwas zu holen.
      Ich wünsche dir auch einen schönen Sonntag!

      Viele Grüße!
      Andi

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top

Blog abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.