Weihrauch HW 50S Ansicht rechts komplett

Weihrauch HW 50S Weihrauch LogoDie Weihrauch HW 50! Endlich im Test!

Ich habe das Luftgewehr schon lange auf dem Schirm. Seit Jahren höre ich sehr viel Positives und die Bitte, dass ich doch endlich einmal ein Review über das HW 50 S machen soll. Viele Leser und Zuschauer haben das Gewehr schon als Option ins Auge gefasst, sind sich aber nicht ganz sicher, ob sie das Geld ausgeben sollen. Mit meinem Beitrag und meinem Video versuche ich euch heute, Antworten auf all eure Fragen zu geben. Also fangen wir an…

Das Setup für den Test

In dem heutigen Test habe ich das Hawke Frontier 3-15×50 Zielfernrohr verwendet. Da könnt ihr aber natürlich auch jedes andere Zielfernrohr verwenden. Die HW50 S findet ihr natürlich auch in meinem Shop www.jabolo.de.

Die verwendeten Diabolos sind wie immer bei Weihrauch Luftgewehren die AirGhandi´s Finest.

Material und Verarbeitung der Weihrauch HW 50 S

Weihrauch HW 50S 11 mm gefräste PrismenschieneWie kaum anders zu erwarten, ist die Weihrauch HW 50 S von hervorragender Qualität. Sobald man das Gewehr aus dem Karton nimmt, wird einem schnell bewusst, dass man sich mit dem Kauf des Gewehres für eine hohe Qualität entschieden hat. Das System und der Lauf sind schön brüniert, das Buchenholz des Schafts ist ohne Fehler verarbeitet und schön geölt. Hier gleich mein erster Tipp an euch: dass das so bleibt, besorgt euch einen Korrosionsschutz und ein Schaftöl. Wenn ihr damit die HW 50 S pflegt, wird euch das Gewehr überleben und dabei immer noch eine tolle Figur machen.

Der Abzug

Weihrauch HW 50S Matchabzug RekordWie bei fast allen der anderen hochwertigen Weihrauch Federdruckluftgewehren kommt auch bei der HW 50 S der Matchabzug Rekord zum Einsatz. Bei dem Abzug handelt es sich um ein absolutes Qualitätsmerkmal. Solltet ihr irgendwann mit dem Gedanken spielen, euch ein Weihrauch Luftgewehr zuzulegen, achtet darauf, dass dieses am besten auch den Weihrauch Matchabzug Rekord verbaut hat.

Wenn man präzise schießen will, ist der Abzug so unglaublich wichtig, dass man aus meiner Sicht auch bei einem Freizeitluftgewehr darauf achten sollte, dass dieser gut ist. Gebt ihr für euer erstes Luftgewehr einmal lieber 50 Euro mehr aus, dann kann ich euch garantieren, dass ihr viel mehr Spaß an dem Hobby haben werdet. Natürlich müssen wir alle schauen, was wir mit unserem Geld machen. Aber ich bin mir sicher, wenn ihr auf meinen Rat hört, werdet ihr eure Entscheidung nicht bereuen. Wenn ihr ein ambitionierter Schütze seid und aus eurem Gewehr sogar noch mehr rauskitzeln wollt, dann solltet ihr euch den AirJoe Tuning Abzug in meinem Shop mal genauer anschauen.

Das Schussgefühl mit der Weihrauch HW 50 S

Weihrauch HW 50S Korn im KorntunnelWenn man die ersten paar Schuss mit der HW 50 S gemacht hat, merkt man sofort, dass man hier ein tolles Luftgewehr in den Händen hält. Die Proportionen, die Balance und die Haptik der Weihrauch HW 50 S schmeicheln dem Schützen.

Der Prellschlag, den ich als mittelstark einstufen würde, stellt den Schützen nicht vor die größten Herausforderungen.

Das Knicken des Luftgewehrs geht sehr sanft. Nichts kratzt oder schleift. Sollte es doch einmal im Gelenk etwas unrund laufen, dann könnt ihr einen kleinen Tropfen Waffen-Schmieröl draufgeben und schon läuft wieder alles rund.

Alles in allem muss man wirklich sagen, dass das Schießen mit der HW 50 S sehr angenehm und komfortabel ist.

Mein Fazit zur Weihrauch HW 50 S

Weihrauch HW 50S gummierte SchaftkappeDie Weihrauch HW50 S ist ein Gewehr, das den qualitätsbewussten Schützen anspricht. Jeder, dem die Weihrauch HW30S zu klein ist, aber die HW 35 etwas zu groß und schwer, sollte sich einmal die HW 50 S genauer anschauen. Für mich ist das die perfekte Mischung aus den beiden extrem beliebten Luftgewehren.

Wenn ihr euch das Video anschaut, seht ihr ja auch, wie konstant und präzise das Luftgewehr ist. Auch hier müsst ihr keine Abstriche machen.

Mir hat der Test sehr viel Spaß gemacht. Jeder, der noch nicht das Vergnügen hatte, sollte zusehen, dass er mal ein Modell in die Hände bekommt.

Habt ihr schon einmal die Weihrauch HW 50 S geschossen?

Welches ist euer liebstes Luftgewehr? Ich bin sehr gespannt!

Ich danke euch wieder fürs Lesen!

Viele Grüße!

Euer Andi

Interessante Links:

HIER könnt ihr die Weihrauch HW 50 S kaufen.

Ihr braucht noch ein Zielfernrohr? Dann lasst schaut euch HIER mal meinen Zielfernrohr-Guide an!

Technische Daten

  • Gesamtlänge: 103 cm
  • Lauflänge: 39,5 cm
  • Gesamtgewicht: 3,1 kg
  • Kaliber: 4,5 mm (.177), auch erhältlich in 5,0 mm (.20) und 5,5 mm (.22)
  • Abzug: Matchabzug Rekord
  • Sicherung: Automatisch
  • Zielfernrohraufnahme: 11 mm Prismenschiene

Video

Mein Fazit

Das gefällt mir gut:

Tolles Schussgefühl, bekannte Weihrauch Qualität

Das gefällt mir nicht so gut:

hm… ich überlege… wenn mir was einfällt, trage ich es nach…

Bewertung:

Präzision:
8/10
(8)
Material:
7/10
(7)
Handling:
7/10
(7)

Empfohlen für:

Freizeitschützen, Plinker

Preis:

ca. 250 €

Präzision:

Hier teste ich die Präzision auf eine Entfernung von 11m mit aufgelegter Waffe. Je mehr Sterne, umso besser die Präzision.

Handling:

Unter Handling kommt die Gesamtbewertung wie das Gewehr für den Schützen zu handhaben ist. Hier zählt der Transport, das Vorspannen und Laden des Gewehrs, das Handling im liegend- kniend und stehend schießen, das Gewicht, der Prellschlag.

Material / Verarbeitung:

Hier werden verwendete Materialien sowie die Verarbeitung derer bewertet.

Preis:

Der Preis ist ein ungefährer Preis und kann je nach Ausführung oder Sondermodell natürlich abweichen. Dieser gilt als Richtwert.

46 Kommentare zu „Weihrauch HW50 Luftgewehr – Mein Test und Review“

  1. Manfred Sukopp

    Nachtrag:
    Geräusche der Feder, könnte evtl. daran liegen das die Hülsen der federn hinten am Abzug aus Kunstoff, Aluminium oder Stahlblech gefertigt sind, Metall überträgt die Geräusche wohl besser als Kunstoff,
    das wäre so meine Idee, die Qualität bleibt trotzdem erhalten.
    Grüße Manni

  2. Manfred Sukopp

    Moin
    ich habe die älteren Kommentare gelesen, da gab es Probleme mit den Geräuschen der Feder, ich hatte das auch
    man baut die Feder aus, bestreicht sie mit Fett ca. 1 Teelöffel oder etwas weniger das hilft ungemein, die HW 50 ist danach absolut ruhig.
    Das gleiche Prob. hatte ich auch bei der Diana Mod 35 und Anschütz Mod 335 beide über 42 Jahre alt,
    auch hier Fett auf die Feder gestrichen und es war Ruhe.
    Viele Grüße Manni

    1. Hallo Manni,
      danke dir ganz herzlich für deinen Kommentar. Davon hatte ich auch gehört, aber es nie selbst live gesehen. Ich weiß nicht, was da wohl das Problem war. Danke dir auf jeden Fall für deine Lösung!
      Liebe Grüße und noch schöne Weihnachten!
      Andi

  3. Hallo Andi,

    nachdem ich schon etliche Luftgewehre gekauft und getestet habe, bin ich vor längerer Zeit auf das HW 50 gestoßen. Noch ohne den Record Abzug, dafür für unter 200€ nagelneu im Kaliber 5,5mm.
    Eigentlich bräuchte ich nach diesem Kauf kein anderes Luftgewehr mehr, denn die Präzision dieses Luftgewehres ist schon überragend. Nun kommt doch noch ein HW 57 in 5,5mm dazu.

    Gruß Ingo

    1. Hallo Ingo,
      danke dir ganz herzlich für deinen Besuch und deinen Kommentar!
      Ja die HW50 ist ein herausragend gutes Luftgewehr. Wie du schon sagst, “brauchen” tut man dann nicht mehr viel Anderes! Aber “wollen” 😉
      Es ist halt unser Hobby, und wir geben uns nicht mit einem Gewehr zufrieden 😉
      Ich wünsche dir einen schönen Feiertag!
      Liebe Grüße
      Andi

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Filter by Categories
Armbrust
Bogen
Diabolos
Druckluft-Waffen
Freie Waffen
Gewinnspiele
Harpune
Hersteller
IWA
Luftgewehre
Luftpistolen
Optiken
Reviews Druckluft
Reviews Softair
Schussvideos
Softair-Gewehre
Softair-Pistolen
Softair-Waffen
Statements
Tuning
Tutorials
Unkategorisiert
VLOG
Wettkampf
Ziele
Zubehör