Zoraki HP-01 Nahaufnahme links

Zoraki HP01 Luftpistole – Mein Test und Review

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Die Zoraki HP01 bei AirGhandi im Test!

Wie wird sich die Luftpistole schlagen? Wer sind die großen Konkurrenten am Markt und kann sie gegen diese bestehen?

Die Konkurrenten der Zoraki HP01

Aus meiner Sicht muss man hier die Weihrauch HW40, die Weihrauch HW75 und die SigSauer ASP Super Target erwähnen. Natürlich werfe ich jetzt Luftpistolen in einen Topf die vom Preis und von den verwendeten Materialien sehr unterschiedlich sind. Wo sie aber alle ähnlich sind, ist die verbaute Technik. Und darum geht es mir in dem Fall.

Die Technik der Zoraki HP01

Zoraki HP-01 InnenlebenDie HP01 ist eine Luftpistole die mit vorkomprimierter Luft arbeitet. Anders als bei anderen Luftpistolen die mit dieser Technik ausgestattet sind, bietet die Zoraki aber die Möglichkeit durch einmaliges, zweimaliges oder dreimaliges Pumpen die Leistung jeweils zu erhöhen. In meinem Test hatten die verschiedenen Stufen 3,5, 6,2 und 6,7 Joule Leistung. Bei der ersten Stufe geht das Verschließen der Pistole sehr leicht. Jedes Mal wenn man den Vorgang wiederholt wird das aber erheblich schwerer. Natürlich hat die Pistole auch eine Sicherung. Diese aktiviert sich automatisch beim Verschließen. Man muss diese mit dem Abzugsfinger dann in Richtung Laufende schieben. Dann ist die Zoraki HP01 schussbereit.

Der Lieferumfang im Koffer

Zoraki HP-01 Vollbild Aufnahme rechtsAuch beim Lieferumfang fällt die Zoraki positiv auf. In dem Koffer befindet sich neben der Pistole auch noch eine Laufreinigungsbürste, die Anleitung, ein kleines Fläschchen Öl und auch noch ein Werkzeug mit dem man den Mündungsschutz abschrauben kann. Auch ein Nachweis wie präzise die Pistole im Werk geschossen hat ist mit dabei. Eigentlich braucht ihr dann nur noch eine Dose AirGhandi´s Training Master oder die AirGhandi´s Finest, dann kann es schon losgehen. Für die erste Spannstufe und Schießen bis ca. 10m empfehle ich euch die Training Master, für die zweite und dritte Spannstufe und höhere Distanzen dann die AirGhandi´s Finest.

Das Schussgefühl mit der Zoraki HP01

Zoraki HP-01 AbzugDer Abzug der Zoraki HP01 funktioniert wunderbar. Je nachdem für welche Pistolenart ihr trainieren wollt, könnt ihr das Abzugsgewicht von 350 bis 1.800 Gramm selbst einstellen. Werksseitig ist dieses auf etwas über 900 Gramm eingestellt. Ich empfinde das als angenehm und passend. Insgesamt muss man sowieso sagen, dass die Pistole von Werk ab gut eingestellt und eingeschossen ist. Dass sich da jemand Mühe gemacht hat sieht man auch schon an dem Zettel der im Koffer dabei ist. Auf diesem stehen die Werte der Leistung und es ist das Trefferbild vom Werk abgebildet.

Die Pistole hat mit 1.100 Gramm auch ein schönes Gewicht. Sie ist nicht zu klein, um auch beim Spannen schön handlich zu sein. Auch die Gefahr, sich beim Verschließen die Hand einzuquetschen, gibt es hier nicht. Das hatte ich ja bei den Konkurrenten immer bemängelt.

Zoraki HP-01 Picatinny SchieneWer nicht über die voll einstellbare Kimme und über das umklappbare Korn schießen will, kann an der Weaver-Aufnahme auch ein RedDot montieren. Mit diesem ist das Anvisieren dann zumindest für mich um einiges leichter. Dass die Aufnahme so weit vorne ist, ist im ersten Moment ungewohnt. Einen Vorteil hat das aber auf jeden Fall: Beim Verschließen der Pistole stört der Rotpunkt nicht an der Hand und lässt einem so die Möglichkeit, mit der ganzen Hand die benötigte Kraft aufzuwenden.

Unter dem Lauf ist noch eine Picatinny-Schiene zum Anbringen von Zubehör.

Material und Verarbeitung der Luftpistole

Die Pistole ist komplett aus Polymer-Kunststoff. Optisch ist das natürlich Geschmackssache, aber die Qualität stimmt. Es wirkt nicht zu billig und es knarzt nichts. Haptisch fühlt sich der Kunststoff sehr gut an. Es gibt keine scharfen Kanten und keinen Grat der stören würde. Rundherum muss man die Pistole als gelungen betrachten.

Mein Fazit zur Zoraki HP01

Zoraki HP-01 mit SchalldämpferWieder einmal hatte ich die Möglichkeit eine wirklich tolle Pistole zu testen. Schon wieder ist der “Haben wollen” Reflex in mir ausgelöst worden. Ich liebe das Gefühl, meine Frau hasst es. 😉

Gerade als Option mit montiertem Schalldämpfer um in der Wohnung oder einem Mietshaus schießen zu können ist die Zoraki HP01 natürlich die erste Wahl.

Klar, ein Holzgriff und etwas verwendetes Metall wäre schon schön. Aber dann kommt man mit dem Preis einfach nicht mehr hin. Da muss man dann 100 bis 200 Euro mehr investieren. Für jeden, dem es rein um den Schießkomfort und die Präzision geht, ist die Zoraki eine hervorragende Lösung. Mit mir hat die Pistole auf jeden Fall einen neuen Freund gefunden!

Ich bedanke mich bei euch fürs Lesen! Viel Spaß mit meinem Video. Das ist etwas länger geworden diesmal, aber es gibt halt auch viel zu berichten.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Viele Grüße!

Euer Andi

 

Interessante Links:

HIER könnt ihr euch die Waffe kaufen!

Den taktischen Anbauschaft könnt ihr HIER kaufen.

Die Pistole gibt es auch in einem tollen Set!!

Und HIER gibt es sie mit zusätzlichen Stegen in der Montageschiene für viele Optiken passend!

Passende Diabolos sind die AirGhandi´s Finest und die AirGhandi´s Training Master!

Technische Daten

  • System: Einzellader, Pump System
  • Kaliber: 4,5mm
  • Länge: 295mm
  • Lauflänge: 181,5mm
  • Höhe: 170mm
  • Gewicht: ca. 1100g
  • Sicherung: automatisch
  • Schiene: Weaverschiene (22mm)
  • Korn: schwenkbar
  • Abzugsgewicht einstellbar zwischen 350 und 1800 Gramm

Video

Mein Fazit

Das gefällt mir gut:

Hohe Präzision, 3 Geschwindigkeitsstufen, auf Stufe 1 sehr leicht zu verschließen

Das gefällt mir nicht so gut:

Alles aus Kunststoff (der aber wertig ist)

Bewertung:

Präzision:
8/10
(8)
Material:
6/10
(6)
Handling:
8/10
(8)

Empfohlen für:

Freizeitschützen, Plinker

Preis:

ca. 230 €

Präzision:

Hier teste ich die Präzision auf eine Entfernung von 11m mit aufgelegter Waffe. Je mehr Sterne, umso besser die Präzision.

Handling:

Unter Handling kommt die Gesamtbewertung wie das Gewehr für den Schützen zu handhaben ist. Hier zählt der Transport, das Vorspannen und Laden des Gewehrs, das Handling im liegend- kniend und stehend schießen, das Gewicht, der Prellschlag.

Material / Verarbeitung:

Hier werden verwendete Materialien sowie die Verarbeitung derer bewertet.

Preis:

Der Preis ist ein ungefährer Preis und kann je nach Ausführung oder Sondermodell natürlich abweichen. Dieser gilt als Richtwert.

14 Kommentare zu „Zoraki HP01 Luftpistole – Mein Test und Review“

  1. Hallo zusammen,

    interessanter Test wie immer. Ich habe die Pistole auch schon öfter angesehen, aber mich immer gefragt, wieviel das Teil wohl taugt. Anscheinend eine ganze Menge 🙂

    In Ländern mit anderen Leistungsgrenzen hat die Pistole übrigens einen längeren Lauf, der dann nach vorne aus dem Gehäuse heraussteht. Damit wird wahrscheinlich dann auch die dritte Spannstufe ausgenutzt. Meine Vermutung ist, dass bei der hier gezeigten Version die zusätzliche Energie einfach verpufft und hinter dem Diabolo Verwirbelungen erzeugt, was vielleicht die geringere Konstanz erklärt.

    Andererseits: Mehr Power als eine HW40 auf Stufe 1 und nahezu HW45/LP8-Power auf Stufe 2 ist auch schon eine tolle Sache. In der Praxis wird man wahrscheinlich eh recht schnell die Lust daran verlieren, das Ding immer auf Stufe 3 zu pumpen.

    Schöne Grüße,
    Stephan

    1. Hallo Stephan,
      vielen Dank für deinen Kommentar und dass du dir meinen Beitrag angeschaut hast!
      Ja es hat tatsächlich schon mal jemand geschrieben, dass die dritte Spannstufe außerhalb Deutschlands mehr Power hat. Da lohnt sich dann das 3-fache Pumpen dann auch. Bei uns würde ich 2x pumpen, dann schießen. Leistung und Konstanz ist sehr gut so.
      Also ich kann die Pistole echt empfehlen! Die kann was 😀
      Schöne Woche dir!
      Viele Grüße!
      Andi

  2. Sven Severmann

    Hallo Andi.
    wieder ein Video welches mir richtig gut gefallen hat.
    Und das ist auch mein einziger Kritikpunkt…
    Jetzt habe ich wieder mal diese:”Wiil haben!” Stimmen in meinem Kopf.
    Eigentlich hatte ich erst Bedenken oder besser gesagt Vorurteile. Kein “Made in Germany”
    Liebäugelte ehrlich mit einer Weihrauch. Aber dein Test hat mich eines besseren belehrt.
    Da ich meine Frau immer noch nicht überzeugen konnte dass ich mir ein Luftgewehr kaufen möchte, wäre die Pistole vielleicht ein erster Schritt in die richtige Richtung?
    Für Tipps wie ich meine Frau überzeugen könnte wäre ich natürlich dankbar 😉
    Bleib gesund.
    LG Sven

    1. Hallo Sven,
      ich habe tatsächlich schon mal drüber nachgedacht einen Beitrag zu schreiben mit dem Thema: „Wie erkläre ich es meiner Frau“ 😉
      Ich glaube das Thema kennt jeder nur einfach zu gut. Was glaubst du wie ich die ersten Jahre zu kämpfen hatte. Und ich hab mir ja ständig ein Gewehr nach dem anderen gekauft.
      Das wäre echt mal Klasse alle Stratezusammen zu tragen dass dann jeder drauf zugreifen kann.
      Zu der Pistole selbst: die ist einfach gut.
      Anders kann ich es nicht sagen. Alleine wie die in Verbindung mit dem Schalldämpfer aussieht und schießt ist Klasse. Und das dann mit der schönen Leistung von über 6 Joule…
      ich verstehe dein Gefühl.
      Oder schenke sie deiner Frau zu Weihnachten! Dann könnt ihr sie zusammen benutzen 😉
      Viele Grüße und einen schönen Sonntag!
      Andi

  3. Wirklich schönes Teil, wo man auch wieder schwach werden könnte.
    Zum Einstieg ideal, denn mit einer richtigen Match Pistole geht es mit knapp unter 1000.-€ los ( Hämmerli AP20 ) und man ist schnell bei weit über 1500.-€ ( Walther LP 500 ).
    Zum Einstieg und probieren natürlich für die meisten eine Hürde und wer schießen kann, bekommt damit sicher auch einiges gebacken. Allerdings sind die 92 Ringe stehend freihändig geschossen schon eine Hausnummer im Breitensport. Mittlerweile gibt es im DSB auch die Disziplin Pistole Auflage, da wird die Luft dann aber wieder dünner. Allerdings entscheidet bei der Lupi immer noch mehr, wie der jeweilige Schütze drauf hat und die Leistungsspitze liegt nicht so eng wie beim 10m Luftgewehr oder Auflage.
    Vielleicht kommt es mit dem von der EU in Planung liegenden Bleiverbot, wieder zu einen zurück zu den Anfängen um dann nicht nur den Zufall entscheiden zu lassen. Dann bekommen High End Waffen mit auf Blei Diabolo optimierten Läufen ein gewaltiges Problem ( möge dieser Kelch an uns vorüber ziehen… ).
    Deshalb hab ich mir auch einen Vorrat an Trainingsmaster für unsere beiden Hämmerli zugelegt.
    Das braucht einen mit der Zoraki weniger zu stören, die verfügt im Notfall über genug Leistung um auch Zinn und Polymer Muni verschiessen zu können ( Thema Losbrechmoment ).
    Schönes und kurzweiliges Video zum Sonntag Morgen, Danke und ein schönes Restwochenende im Käfig 🙁

    1. Hallo Suppo,
      ja das Ergebnis weiß wirklich absolut zu überzeugen. Und ich finde den Preis bei der Leistung wirklich auch sehr fair. Natürlich hätte ich selbst freistehend nie so ein Ergebnis erzielen können.
      Ich bin auch sehr gespannt wie das mit der Blei-Geschichte weiter geht. Ich hoffe das Beste und befürchte das Schlimmste…
      warten wir ab was kommt. Bestelle deiner Gattin schöne Grüße!
      Andi

  4. Horst Wittmann

    Guten Tag Andreas,
    dies ist für mich der zweite Versuch einen Kommentar zu verfassen ! Pc´s haben ein Eigenleben und machen viele Dinge, die unerwünscht sind.
    So, nun zur Zoraki HP 01 :
    Ich danke Dir für das Zeigen des Videos und für die Vorstellung der Pistole. Eine schöne, präzise Waffe, die bei jedem Schützen das Herz höher schlagen läßt. Toll finde ich , dass die Zoraki HP 01 mit einigen kleinen Zubehörteilen ausgeliefert wird. Man merkt hier eine mit Bedacht gewählte Zusammenstellung. Nicht vergessen möchte ich das optionale Zubehör (Anschlagschaft) das die Einsatzmöglichkeiten erweitert.

    Die drei möglichen Leistungsstufen sind ein tolles Angebot und kommen dem Schützen sehr entgegen. Die Leistungsstufe Nr. 2 erfüllt für mich vollständig alle Wünsche. Die Leistungsstufe Nr. 3 ist entbehrlich: die Leistungssteigerung gegenüber Stufe 2 ist minimal. Dafür muß man beim Schließen der Waffe zuviel Kraft aufwenden ! Wenn man im Chronytest die Standardabweichung betrachtet, so ist wohl Stufe Nr. 2 das Optimum. Erwähnen möchte ich noch die Tatsache , dass die Verletzungsgefahr beim Spannen gegenüber den Vergleichswaffen (HW 40, Beeman) gering ist.
    Unbedingt hervorheben muß man wirklich die erreichbare Schusspräzision ! Ein sehr schönes Ergebnis !

    Viele Grüsse,
    Horst.

    1. Hallo Horst,
      vielen Dank für deinen Kommentar! Ja die PCs ärgern einen immer wieder einmal. Wenn man Pech hat macht man alles doppelt.
      Zu deinem Kommentar: ich bin da bei allen deinen Aufzählungen zu 100% bei dir. Besser kann man das nicht zusammen fassen.
      Mich hat die Pistole auch wirklich begeistert. Es hat sehr viel Spaß gemacht das Video zu drehen. Ich glaube das hat man bei einer Spielzeit von 28 Minuten gemerkt.
      Ich wünsche dir lieber Horst einen schönen Sonntag!
      Viele Grüße
      Andreas

  5. Hallo Andy

    Das war mal wieder ein super Video. Die Pistole ist noch keine Matchwaffe aber nahe drann. Die Streukreise sind erste Klasse wobei sitzend aufgelegt…… Mach mal 40 Schuß (4×10) stehend frei. Wenn du dann dieses Ergebnis halten kannst bist du im Freizeitsport Luftpistole 10 Meter ganz vorne mit dabei. Das wären 360 Ringe + – also ein 9er Schnitt. Das genügt in jedem Schützenverein um Wettkämpfe mitschießen zu können. Genau diese Leute werden von Schützenvereinen in jeder Altersklasse händeringend gesucht. Kommen wir jetzt zum nicht so guten. Einwenig enttäuscht hat mich die dritte Spannstufe. Für die Anstrengung keine 7J geschweige drüber. Da kann man gleich in der zweiten bleiben. Das Zubehör ist ganz nett aber brauchen…….. Danke für den Test. Freu mich auf das nächste Video.

    1. Hallo Falko,
      danke dir ganz herzlich für deinen Besuch und deinen Kommentar!
      Also ich selbst würde das im Stehen nie hin bekommen. Da bin ich einfach zu schlecht im Pistole schießen. Aber die Pistole hat auf jeden Fall in der Hand eines guten Schützen drauf.
      Die dritte Spannstufe würde ich auch weg lassen. Zu konstant und stark ist die zweite schon. Auf 10m reicht sogar die erste problemlos.
      Dieses Jahr kommen echt noch ein paar Highlights die ich vorstellen darf. Da freu ich mich selbst drüber.
      Ich wünsche dir und deinen Lieben einen schönen Sonntag!
      Viele Grüße
      Andreas

    2. Möglicherweise wurde die dritte Spannstufe wegen der leidigen 7,5 Joule Grenze etwas entschärft?
      Kann mich entfernt erinnern, das das Teil bis zu 10 Joule bringen kann……………..

    3. Das kann natürlich auch sein. Dass die irgendwie gedrosselt wurde…

  6. Moin Andy,
    ein top Review und eine gute Vorstellung der Zoraki.
    Mich begeistert, auch das umfangreiche Zubehör, bzw. die Möglichkeit zur Erweiterung. Der Preis ist für einen Freizeit Plinker nicht ganz ohne, aber angesichts der Präzision wiederum gerechtfertigt. Ich würde mich nicht wundern, wenn die bei mir unter dem Weihnachtsbaum liegt….
    Schönen Sonntag!

    1. Hallo guten Morgen!
      Ja ich war auch begeistert und habe mich etwas geärgert weshalb ich die nicht schon früher getestet habe. Die Pistole ist super! Ich könnte es absolut nachvollziehen wenn du dich damit selbst beschenkst. Schließlich soll man sich ja ab und zu was gönnen dürfen 🙂
      Viele Grüße und einen schönen Sonntag!
      Andi

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

Entschuldige, aber leider wurden keine passenden Beiträge gefunden.

Scroll to Top