Weihrauch HW100 Bullpup Ansicht links komplett

Die Weihrauch HW100 Bullpup wurde im Jahr 2019 zum ersten Mal auf der IWA vorgestellt. Das unglaublich kompakte und hochwertige Gewehr begeisterte damals schon viele Besucher. Im Laufe der letzten Jahre haben sich viele Schützen dieses Luftgewehr gekauft.

Natürlich habe ich die Erfahrungsberichte in den Foren und Facebook Gruppen verfolgt. Jetzt war es aber an der Zeit, mir selbst ein Bild über die Weihrauch HW100 zu machen. Aus dem Grund habe ich mir das Luftgewehr besorgt und für euch heute das Review gemacht.

Viel Spaß beim Lesen.

Die Versionen der Weihrauch HW100 Bullpup

Weihrauch HW100 Bullpup Ansicht schräg links hintenDie Weihrauch HW100 Bullpup wird mit zwei unterschiedlichen Lauflängen angeboten. Es gibt diese als ultrakompakte Variante mit einem 31cm langen Lauf. Die zweite Option ist die Version, die ich euch heute zeige: Ein immer noch sehr kompaktes Luftgewehr mit einem 41 cm langen Lauf. Sicher werden sich einige Schützen die Frage stellen, ob denn die längere HW100 Bullpup dann auch präziser ist als die kurze Version.

Da kann ich euch aber beruhigen. Bei den Waffen, die ich euch hier vorstelle, also Luftgewehre unter 7,5 Joule, spielt die Lauflänge keine große Rolle. Ihr seht das zum Beispiel bei meinem Test der Weihrauch HW44, mit der ich auf 25m auch mit einem extrem kurzen Lauf ein herausragendes Ergebnis geschossen habe. Also da könnt ihr dann wirklich nach eurem Geschmack urteilen und das Gewehr kaufen, das euch am besten gefällt.

Die Technik der Weihrauch HW100 Bullpup

Es ist wirklich unglaublich, wie viel tolle Technik in so einem kompakten Gewehr steckt. Angefangen beim Lauf. Dieser hat ein 1/2″ UNF Gewinde mit einer Gewindelänge von 20mm. Das müsst ihr bei der Auswahl eines Schalldämpfers zum Beispiel beachten. Wenn ihr einen DonnyFL Tanto oder DonnyFL Koi montieren wollt, dann haben wir dafür extra Adaptercaps besorgt, dass ihr die absoluten Top-Schalldämpfer auch auf Weihrauch Luftgewehren montieren könnt. Die Kombination ist natürlich herausragend.

Weihrauch HW100 Bullpup KompensatorDer Lauf selbst hat einen Choke. Das sorgt für eine ruhige Flugbahn, nachdem das Diabolo aus dem Lauf ausgetreten ist. Ein Schalldämpfer oder der im Lieferumfang enthaltene Kompensator beruhigen die Luftverwirbelungen hinter dem Diabolo noch einmal zusätzlich. Auch deshalb ist die hervorragende Präzision, die ihr beim Schusstest im Video seht, auch möglich.

Natürlich hat die Weihrauch HW100 Bullpup auch einen Regulator verbaut. Dieser sorgt dafür, dass egal welcher Fülldruck in der Kartusche ist, die Leistung der Waffe immer konstant bleibt. Im Chronytest haben wir eine Konstanz ermittelt und eine durchschnittliche Abweichung vom Mittelwert von 1 m/s getestet.

Das System der Waffe ist das gleiche wie bei der schon einmal getesteten Weihrauch HW100. Es ist ein seit Jahren bewährtes System, das 2020 noch einmal überarbeitet wurde.

Die HW100 hat zu diesem Zeitpunkt einen neuen Spannhebel spendiert bekommen, mit der Option des Umbaus zum Biathlon-Spannhebel. Außerdem sind am Gehäuse und Ventilblock zwei neue Gewinde angebracht worden. Darauf kann dann eine Picatinny-Schiene aufgeschraubt werden. Diese ist wie der Biathlon-Griff im Lieferumfang auch enthalten!

Ansonsten wurden ein paar Kleinigkeiten im Inneren des Ventilblocks geändert.

Hervorragend ist auch die Reichweite der Kartusche. Hat man diese mit 200 Bar gefüllt, dann gibt der Hersteller an, dass man damit bis zu 170 Schuss machen kann. Ich habe das nicht nachgezählt 😉 Bei der kürzeren Carbine Version ist die Kartusche auch um einiges kürzer als bei der Version, die ich euch vorstelle. Dann hat man ca. 120 Schuss Reichweite.

Abzug und Sicherung

Weihrauch HW100 Bullpup AbzugDer Abzug ist zweistufig und einstellbar. Das Abzugsgewicht war werksseitig auf 200 Gramm eingestellt. Das habe ich beim Abzugstest nachgemessen.

Bei der Sicherung handelt es sich um eine manuelle Sicherung. Ist diese deaktiviert, lassen sich die 14 Schuss aus der Trommel nach jeweiligem Repetieren verschießen. Die Sicherung lässt sich beidseitig bedienen, das ist auch eine Besonderheit der HW100 Bullpup.

Der Lieferumfang der Weihrauch HW100

Auch beim Lieferumfang glänzt die Weihrauch HW100 Bullpup.  Normalerweise ist man gewohnt, dass immer mehr gespart wird und in den Verpackungen immer weniger drin ist. Nicht so bei Weihrauch Sport! Hier ist man viel spendabler. Dank zweier mitgelieferter Füllstücke kann man entweder die HW100 Bullpup direkt von einer Flasche mit dem 5/8″-Gewindeadapter füllen, indem man die Kartusche herausschraubt, oder man verwendet den beigelegten 1/8″-Fülladapter. Diesen kann man dann mit diesem Adapter auch noch auf ein Foster-Quickfill umrüsten. Somit sind dem Schützen wirklich alle Optionen gegeben, die Waffe mit Luft zu versorgen.

Darüber hinaus liegt der Bullpup auch eine Picatinny Schiene bei, die man oben auf der 11mm Prismenschiene anbringen kann.

Zwei 14-Schuss Trommelmagazine gehören ebenfalls zum Lieferumfang, genauso wie eine Luftablassschraube, um die Kartusche drucklos zu machen. Weihrauch empfiehlt die Kartusche druckfrei zu machen, wenn man das Gewehr länger als einen Monat nicht schießt.

Die baulichen Besonderheiten der HW100 Bullpup

Das System der HW100 Bullpup ist weit nach hinten versetzt. Dadurch ergibt sich ein herausrangendgutes Handling, gerade beim stehenden Schießen, wenn man die Waffe im Anschlag hat. Der Schwerpunkt ist ganz nah am Körper und das Gewicht von ca. 3800 Gramm kommen dem Schützen sehr leicht vor. Auch die verstellbare gummierte Schaftkappe helfen beim komfortablen Handling.

Weihrauch HW100 Bullpup Nahaufnahme linksDer Schaft hat ein Soft-Touch Finish und fühlt sich extrem hochwertig an. Die Waffe ist ein echter Handschmeichler.

Der Pistolengriff ist so gefertigt, dass die Waffe bequem sowohl von Linkshändern als auch Rechtshändern gehalten werden kann. Der neue, vorverlegte Repetierhebel lässt sich wahlweise links oder rechts spannen. Bitte achtet beim Kauf darauf, dass ihr auch die von euch gewünschte Konfiguration erhaltet.

Am Vorderschaft lässt sich unten dran eine kurze Picatinnyschiene anbringen. Diese ist ebenfalls im Lieferumfang dabei. An diese Schiene kann ein zweiter Handgriff oder ein Zweibein montiert werden. Bitte achtet bei der Auswahl eures Zubehörs aber darauf, dass dieses auch an die Schiene passt.

Wie gefällt euch die HW100 Bullpup? Sagt euch das Gewehr Made in Germany zu oder mögt ihr selbst lieber die längeren Versionen?

Ich bedanke mich wieder ganz herzlich für euren Besuch!

Ich hoffe, ihr seid auch nächste Woche wieder dabei.

Viele Grüße

Euer Andi

Für alle, die Tipps benötigen, wie ihr euer Luftgewehr mit eurer Bottle, Pumpe oder dem Kompressor befüllt, findet ihr hier in meinem Shop einen Guide!

Technische Daten

  • Gesamtlänge: 69 cm
  • Lauflänge: 41 cm
  • Gesamtgewicht: ca. 3860 Gramm
  • Fülldruck Pressluftkartusche: 200 Bar
  • Material Pressluftkartusche: Stahl
  • Reichweite Pressluftkartusche: ca. 170 Schuss
  • Zielfernrohraufnahme: 11mm Prismenschiene oder Picatinny Schiene
  • Sicherung: manuell, beidseitig bedienbar

 

Video

Mein Fazit

Das gefällt mir gut:

Ultra kompakt und extrem hochwertig, toller Lieferumfang, Präzise egal mit welchen Diabolos, super Handling

Das gefällt mir nicht so gut:

Untere Picatinny Schiene zu kurz für mein AccuTac Zweibein

Bewertung:

Präzision:
9/10
(9)
Material:
9/10
(9)
Handling:
10/10
(10)

Empfohlen für:

Freizeitschützen, Plinker

Preis:

ca. 1300 €

Präzision:

Hier teste ich die Präzision auf eine Entfernung von 11m mit aufgelegter Waffe. Je mehr Sterne, umso besser die Präzision.

Handling:

Unter Handling kommt die Gesamtbewertung wie das Gewehr für den Schützen zu handhaben ist. Hier zählt der Transport, das Vorspannen und Laden des Gewehrs, das Handling im liegend- kniend und stehend schießen, das Gewicht, der Prellschlag.

Material / Verarbeitung:

Hier werden verwendete Materialien sowie die Verarbeitung derer bewertet.

Preis:

Der Preis ist ein ungefährer Preis und kann je nach Ausführung oder Sondermodell natürlich abweichen. Dieser gilt als Richtwert.

17 Kommentare zu „Weihrauch HW100 Bullpup – Mein Test und Review“

  1. Hallo,
    je mehr ich mich umschaue umso schwieriger fällt die Entscheidung wenn ich mich doch nochmal zu diesem Hobby entscheiden sollte.
    Wenn du diese Modelle mal nach deinen Favoriten ranken müsstest, zu welchem Ergebnis würdest du kommen?:
    – Huben K1
    – HW100 Bullpub
    – Edgun Leshiy 2
    – FX Impact Lite (oder andere FX)
    Danke für die guten Videos,
    Jörg

    1. Hallo Jörg,
      ganz oben steht bei mir auf jeden Fall die Leshiy. Die ist halt extrem flexibel und man kann sich mit dem Gewehr richtig austoben. Darüber hinaus ist sie noch super präzise.
      Als nächstes die HW100BP. Die gefällt mir optisch nicht ganz so gut wie die Leshiy, aber die Schussleistung überzeugt.
      Dann die Impact. Das repetieren ist unglaublich cool und die Waffe ist sehr präzise.
      Als letztes die Huben.
      Aber Achtung: alle 4 Waffen sind hervorraggend! Es handelt sich hier um Nuancen und meinen persönlichen Geschmack 🙂
      Viele Grüße
      Andi

      1
  2. hallo andi ,
    wie handlich so ein kurzlauf bullpup auch ist ,man kan nicht um lauflange hinein mit pcp waffen.die lange laufe sind efficient mit luft gebrauch, weniger sound ,und constanter mit den speed . und im full power kein frage ,notwendig.
    ein springer ist dar nicht so sensitive . meist mit 25 cm hat man max speed. und met den swingung durch den prellschlag auch viel genauer ,die diabolo ist fruher aus den lauf

    1. Danke dir ganz herzlich Peter für deinen Besuch und deinen tollen Kommentar. Du hast das noch einmal richtig und kompakt zusammen gefasst was ich eigentlich schreiben wollte in meinem Beitrag. Eine tolle Ergänzung zu meinem Beitrag.
      Ich wünsche dir noch eine schöne Woche!
      Viele Grüße
      Andi

  3. Hab Ohrenschmerzen. Der Gewehrtyp ist nicht der Furz eines Bullen.Stammt von Bulldogwelpen ,einem Puppy ab,wobei das ‘U ‘ wie ein ‘A ‘ ausgesprochen wird

  4. Hallo Andi,
    Jo, extrem langweilig , aber toll zu sehen, was für ein Gewehr weihrauch da bietet, is vom Ansehen her nich mein Ding, aber jut, jedem seins, würde mir, wenn’s Geld reicht, ne 110 k kaufen, aber…., solltest Du mal nen Rückläufer wissen, dann bitte Bescheid geben, hab vor, in Kürze mir die Rotex zu kaufen, is die auch okay, wenn ich hier Deine Vorstellung nicht als Maß verstehe. Soweit wars das, freu mich auf Dein nächstes Mal, wenn’s “meine” Waffen sind, alles Gute, schönes Wochenende und
    Kimme Korn Schuss
    Bernhard

    1. Hallo Bernhard,
      danke dir ganz herzlich für deinen Besuch und Kommentar. Ich werde demnächst die HW110 in einem Video zeigen. Dauert aber glaub ich noch mehr als einen Monat. Ein tolles Gewehr. Ich übe schon fleißig um da auch so ein gutes Ergebnis hin zu bekommen 😉
      Ich wünsch dir eine schöne Restwoche!
      Viele Grüße
      Andi

    2. Hallo Bernhard. Ich hätte ne 110 Carbine zu verkaufen. Ist ca. 1000 Schuß “gelaufen” . Wenn ich das richtig verstanden habe suchst Du eine.

      Klaus

  5. Roland Strauß

    Hallo Andi,
    Respekt und großes Lob. Deine Videos werden kontinuierlich besser!
    Super mit der Lautstärke-Messung. Hatte ich vor längerer Zeit schon mal angeregt.
    LG, Roland

    1. Hallo Roland,
      danke dir ganz herzlich 🙂 Ja wir bemühen uns die Videos immer besser zu machen. Schön dass es auffällt!
      Ich wünsche dir eine schöne Woche!
      Viele Grüße
      Andi

  6. Hallo Andi,

    ich habe in meiner Sammlung eine HW 110 Carbine (die übrigens verkäuflich ist, falls jemand Interesse hat), eine HW 100 Carbine (die ich wegen dem superschönen Schichtholzschaft einfach haben musste) und eine HW 100 Bullpup mit 31cm Lauf. Die Bullpup bleibt nachwievor unsere Lieblingswaffe (Du weisst ja meine Frau schießt auch). Eigentlich würde diese ausreichen um alle Wünsche zu erfüllen. Daß ich hier drei Waffen habe ist meine persönliche Spinnerei 😀 Die HW 100 Bullpup ist für mich perfekt.

    LG Klaus (und Martina)

    1. Hallo Martina,
      hallo Klaus,
      ja man kann nicht genug Gewehre haben 😉 Das schon mal vorab. Aber es ist wirklich so. Die HW100 Bullpup würde echt fast ausreichen, aber man will ja immer mal auch ein anderes Gewehr schießen. Sie ist auch schön leicht und absolut handlich. Dafür sieht eine ausgewachsene HW100 halt unschlagbar aus 😉
      Ich wünsche euch eine schöne Woche! Grüß mir Martina recht schön!
      Andi

      1
  7. Thorsten Romstädt

    Es ist ja so….. Das Problem mit der fehlenden Präzision ist ja meist nicht das Gewehr. Wie Du ganz richtig sagst, ist bei unseren F – Luftdruckwaffen die Lauflänge fast völlig unwichtig. Prellschlagfreiheit oder -dämpfung, ein guter Schaft, Wiederholbarkeit beim Schießen, wir kennen´s doch alle. Aber: Wenn wir jetzt mal von der Praxis ausgehen, ist der Schütze eben nicht die stabile Plattform, die er gerne wäre. Und irgendeine mechanische Reaktion beim Lösen des Schusses macht jedes Gewehr. Und hier kann der kürzere Lauf seine Vorteile ausspielen: Die Kugel ist einfach nicht lange genug im Lauf, als dass irgendeine Reaktion vom Gewehr oder vom Schützen nach dem Auslösen (!) das Ergebnis verreißen könnte. Das wurde weniger drastisch bei PCP oder Vorkomprimierern. Hier wird das Diabolo schnell beschleunigt, da der Druck sofort da ist. Sehr deutlich sieht man das bei Federdruckgewehren. Deshalb kann es sein, dass derselbe Schütze mit den “K” – Modellen z.B. von HW80 und 85 merklich besser schießt als mit den normallangen.

    1. Hallo Thorsten,
      danke dir ganz herzlich für deinen Besuch und deinen fundierten Kommentar!Du hast das nochmal richtig gut erklärt und aufgearbeitet. Bin immer froh wenn jemand meine Beiträge ergänzt und mit weiteren Infos versieht.
      Ich wünsch dir einen schönen Abend und eine schöne Restwoche!
      Viele Grüße
      Andi

  8. Matthias Jansen

    Servus Andi, ich habe die kürzere Version und muss sagen – phantastisch!!! Ich schieße mit ZF und zum Action- Shooting mit Red Dot Visier das bringt richtig, richtig Spaß
    Die Präzision finde ich super, das Schießen mit der BP Carbine war mir dann schon zu einfach und ich habe mir eine HW30s noch zusätzlich angeschafft . Man trifft mit der BP wirklich richtig gut. Ein Harris Zweibein passt auch noch darunter. Ich habe meine jetzt ca. 2Jahre und alles ist noch tipptopp! Weihrauch halt

    1. Hallo Matthias,
      ja absolut! Man weiß einfach was man dran hat 🙂 Mit Red Dot kann ich mir das auch richtig gut vorstellen! Da kann man sich auch gut austoben oder auf bewegte Ziele gehen.
      Danke dass du hier auf meinem Blog vorbei geschaut hast 🙂
      Schöne Restwoche für dich!
      Viele Grüße
      Andi

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Filter by Categories
Armbrust
Bogen
Diabolos
Druckluft-Waffen
Freie Waffen
Gewinnspiele
Harpune
Hersteller
IWA
Luftgewehre
Luftpistolen
Optiken
Reviews Druckluft
Reviews Softair
Schussvideos
Softair-Gewehre
Softair-Pistolen
Softair-Waffen
Statements
Tuning
Tutorials
Unkategorisiert
VLOG
Wettkampf
Ziele
Zubehör