Weihrauch HW100 Luftgewehr // Modell 2020 – Mein Test und Review

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Weihrauch HW100 F.S.B. Aufnahme SeiteDie neue Weihrauch HW100 S F.S.B. im Test!

Jetzt bin ich schon fünf Jahre lang mit meinem YouTube Kanal aktiv. Ich habe seit 18 Monaten meine Website mit umfangreicher Testseite. Die HW100 kam immer wieder mal zu verschiedenen Themen in Videos von mir vor. Aber der Test des in Deutschland vielleicht besten PCP Freizeit-Luftgewehrs fehlt noch.

Heute ist es endlich soweit: Ich habe ein Review über die Weihrauch HW100 für euch!

Wieso habe ich das Gewehr nicht früher getestet?

Zu meinen Anfangszeiten hatte ein Kumpel von mir die Weihrauch HW100. Zu dem Zeitpunkt wusste ich aber noch nicht wirklich wie gut und besonders dieses Luftgewehr ist. Ich habe es einfach aus meiner Unerfahrenheit heraus als gegeben hingenommen, dass Luftgewehre wohl alle so gut sind wie dieses. Jetzt, nachdem ich über 100 verschiedene Luftgewehre in der Hand hatte und über 80 Reviews gemacht habe, weiß ich die Weihrauch HW100 zu schätzen.

Wieso habe ich die Weihrauch HW100 zuvor nie gekauft?

Mein erstes eigenes Luftgewehr damals war die Weihrauch HW35. Also ich dann den nächsten Schritt machen wollte bin ich direkt zu einer Steyr Hunting 5 Automatik übergegangen.

Das heißt ich bin von einem hochwertigen Freizeit-Knicker direkt zu einem Pressluftgewehr in Match-Qualität gewechselt. Den Schritt zu den PCP Luftgewehren um die 1.000 Euro, die ich selbst einfach mal die Krone der Freizeit-Luftgewehre nenne, hatte ich ausgelassen. Ich muss sagen, dass ich damals den Bedarf den ich hatte überschätzt habe.

Ich behaupte mal 98% aller Luftgewehrschützen in Deutschland werden sich schwer tun, die Leistung des heute für euch getesteten Luftgewehrs auszureizen. Für die anderen zwei Prozent sind einfach die Match Luftgewehre zum wettbewerblichen Schießen da. Das soll jetzt aber nicht bedeuten, dass man mit der HW100 keine Wettkämpfe schießen könnte. Das haben viele Schützen schon bewiesen.

Ich wollte damit nur erwähnen, dass es zwischen 1.000 Euro und 2.000 Euro Luftgewehren einfach noch einen Unterschied gibt.

Die verschiedenen Versionen der Weihrauch HW100

Die HW100 gibt es in vielen unterschiedlichen Ausführungen. Das Modell HW100S gibt es auch als kurze Version, das HW100 SK. Die Version mit dem Lochschaft nennt sich HW100T und das kurze Modell mit Lochschaft ist das HW100TK. Diese vier Versionen sind dann auch noch mit dem schallgedämpften Lauf als sogenannte F.S.B. Modelle erhältlich.

Neben ein paar Sondermodellen mit unterschiedlichen Schäftungen hat Weihrauch vor zwei Jahren dann noch die HW100 als Bullpup auf den Markt gebracht. Ein extrem kurzes Luftgewehr, das ich hoffentlich auch irgendwann einmal testen kann. Ihr seht, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Technische Besonderheiten

Die HW100 ist ein PCP Luftgewehr mit verbautem Regulator. Dieser sorgt dafür, dass das Gewehr die Diabolos mit immer ungefähr gleicher Geschwindigkeit verschießt. Bei meinem Test hatte die HW100 eine durchschnittliche Abweichung vom Mittelwert von 1,1 m/s (im Video 1,6 m/s) mit den AirGhandi´s Finest Diabolos. Das ist ein herausragender Wert.

Die AirGhandi´s Finest habe ich in meinem Video für den Schusstest, als auch den Chronytest verwendet. Die Leistung der HW100 lag mit den AirGhandi´s Finest bei 7,5 Joule. Weihrauch hat das Luftgewehr hervorragend eingestellt.

Weihrauch HW100 F.S.B. ManometerDie Kartusche kann bis zu einem Druck von 200 Bar gefüllt werden. Laut Werksangabe reicht das bei der Leistung von 7,5 Joule dann für ca. 380 Schuss. Gefüllt werden kann die Kartusche dann entweder über den Quickfill-Anschluss oder über das 5/8″ Gewinde direkt an der Flasche oder Pumpe. Toll! Dass man die Wahl zwischen beiden Füllmethoden hat kenne ich nur von der HW100.

Das Magazin

Das Trommelmagazin fasst 14 Schuss. Zwei dieser Magazine sind im Lieferumfang enthalten.

Weihrauch HW100 S F.S.B. MagazinDas Füllen des Magazins geht sehr leicht. Man muss lediglich die Diabolos in die dafür vorgesehenen Löcher schieben. Diese werden durch einen Gummi, der das Magazin umspannt, am Herausfallen gehindert. Eine simple aber sehr gute Lösung.

Bei vielen PCP Luftgewehren mit Trommelmagazin ist das Füllen extrem fummelig und benötigt eine hohe Fingerfertigkeit. Ich hatte schon Modelle bei denen ich mich nach dem Verschießen eines Magazininhalts dafür entschieden hatte nicht weiter zu schießen, weil ich einfach keine Lust hatte das Magazin nochmal zu füllen.

Was am Magazin der HW100 darüber hinaus sehr schön ist, ist dass dieses praktisch fast komplett im System des Gewehrs verschwindet. Das ist zwar kein technischer Vorteil gegenüber anderen Luftgewehren, aber ich selbst weiß, dass herausstehende Magazine viele Schützen an anderen Luftgewehren optisch sehr stören. Außerdem hat das innenliegende Trommelmagazin den Vorteil, dass die 11 mm Prismenschiene auf der ein Zielfernrohr befestigt werden kann, so nicht von einem herausstehenden Magazin unterbrochen wird.

Will man das Zielfernrohr nicht mittels einer 11 mm Montage am Luftgewehr befestigen, dann lässt sich auch die mitgelieferte Picatinny-Schiene auf dem Gewehr befestigen. Toll!

Die Pressluftkartusche ist aus Stahl. Die HW100 hat aber insgesamt ein sehr angenehmes Gewicht und ist sehr gut ausbalanciert. Man merkt sofort, dass hier die Ingenieure nichts dem Zufall überlassen haben.

Das Schussgefühl

AirGhandi mit Weihrauch HW100 F.S.B. auf dem SchießplatzDie HW100 schießt sich einfach beeindruckend. Anders kann ich es nicht zusammenfassen. Das Repetieren geht mit der Kraft des kleinen Fingers. Wenn man dann den Repetierhebel noch zum Biathlonhebel umbaut, dann erhöht sich noch einmal der Komfort. Der Finger zum Repetieren findet den Hebel intuitiv. Der Hebel, den man für den Umbau benötigt, ist im Lieferumfang enthalten.

Der Abzug ist hervorragend! Werksseitig perfekt eingestellt, mit einer mittleren Vorweglänge und einem deutlich erkennbaren Druckpunkt. Der Abzug ist im Druckpunkt und im Abzugsgewicht einstellbar. Will man das Abzugsgewicht verstellen, muss zuvor der Schaft abgenommen werden. Das Abzugsgewicht liegt werksseitig eingestellt bei 175 Gramm. Aus meiner Sicht gibt es überhaupt keinen Grund an der Werkseinstellung etwas zu ändern.

Die Präzision der Weihrauch HW100

Die Präzision ist, wie nicht anders erwartet, sehr gut. Die Zielscheibe, die der Einschießer von Weihrauch Sport geschossen hatte, zeigt einen Streukreis von 12 mm bei 10 Schuss auf 25 m mit JSB Exact Diabolos. Mein bester Streukreis mit den AirGhandi´s Finest lag zwischen 12 und 13 mm auf 25 m. Das ist ein klasse Wert!

Besser habe ich es nicht hinbekommen. Gut, es war minimal Wind und ich hatte etwas gezittert, doch aufgelegt finde ich das ein echt tolles Ergebnis bei 10 Schuss. Natürlich bin ich hier auch froh, dass die HW100 meine eigenen Diabolos so gut verträgt. Klasse! Habt ihr schon die AirGhandi´s Finest getestet? Das ist eine super Möglichkeit andere Diabolos zu testen die mich dazu noch unterstützen!

Verarbeitung der HW100 F.S.B.

Weihrauch HW100 S F.S.B. Repetierhebel

Der Lauf, das System, der Repetierhebel, der Abzug, der Schaft… nirgends ist mir ein Verarbeitungsmangel aufgefallen. Ganz im Gegenteil. Die Maserung und Qualität des Schafts hat mich absolut beeindruckt! Dieser ist jagdlich schön.

Mir macht es Spaß, gleich nach einer Schusssession das Gewehr und den Schaft wieder zu pflegen.

Die Upgrades gegenüber älteren HW100 Versionen

Die Version die ich heute für euch teste ist das neue 2020er Modell!

Die HW100 hat jetzt einen neuen Spannhebel, mit der Option des Umbaus zum Biathlon Spannhebel. Außerdem sind am Gehäuse und Ventilblock zwei neue Gewinde angebracht worden. Darauf kann dann eine Picatinny-Schiene aufgeschraubt werden. Diese ist wie der Biathlon-Griff im Lieferumfang auch enthalten!

Ansonsten wurden ein paar Kleinigkeiten im Inneren des Ventilblocks geändert.

Mein Fazit zur Weihrauch HW100 S F.S.B.

Ich denke jeder, der sich meinen Bericht hier komplett durchgelesen und mein Video angeschaut hat, kann sich mein Fazit vorstellen.

Weihrauch HW100 S F.S.B. komplett AufnahmeIch bin schlichtweg begeistert!
Hier merkt man, dass ein hervorragendes Luftgewehr über die Jahre hinweg kontinuierlich perfektioniert wurde. Ich will das Gewehr nicht mehr hergeben! Jedes Mal wenn ich den Waffenschrank aufmache treibt mir dieses ein Lächeln ins Gesicht!

Der erweiterte Lieferumfang ist einfach nur klasse. Was will man mehr?

Lediglich ein Einzelschuss Adapter fehlt für die Schützen die mit dem Gewehr bei Wettkämpfen antreten wollen. Dafür muss man dann noch einmal ungefähr 35 Euro rechnen.

Toll finde ich natürlich auch die Präzision die ich mit meinen eigenen Diabolos hier erzielen kann. Wenn die eigenen Gewehre mit den AirGhandi´s Finest dann noch perfekt laufen, dann freut mich das noch einmal umso mehr!

So, das soll es jetzt gewesen sein.

Ich hoffe euch haben mein Bericht und mein Video gefallen.

Ich danke euch ganz herzlich fürs Lesen und freue mich wenn ihr das nächste Mal wieder dabei seid!

Viele Grüße!

Euer Andi

 

Interessante Links:

Habt ihr schon gesehen, dass ihr die AirGhandi´s Finest und AirGhandi´s Training Master Diabolos jetzt bei meinem Partner action-shop24.de bestellen könnt? Also gleich zuschlagen!

HIER könnt ihr euch das verwendete Zielfernrohr noch einmal genauer anschauen!

Technische Daten

  • System: Pressluft
  • Kaliber: 4,5 mm Diabolo (.177)
  • Lauflänge: 45 cm
  • Gesamtlänge: 98 cm
  • Gewicht: 3,8 kg
  • Kartuschendruck: 200 Bar
  • Magazinkapazität: 14 Schuss (2 Magazine im Lieferumfang)

Video

Mein Fazit

Das gefällt mir gut:

Herausragende Verarbeitung, großer sinnvoller Lieferumfang, perfektes Handling, tolle Präzision, hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis

Das gefällt mir nicht so gut:

Einzelschussadapter wäre noch für den Lieferumfang toll

Bewertung:

Präzision:
9/10
(9)
Material:
9/10
(9)
Handling:
10/10
(10)

Empfohlen für:

Wettkämpfer, Freizeitschützen, Plinker

Preis:

ca. 1000 €

Präzision:

Hier teste ich die Präzision auf eine Entfernung von 11m mit aufgelegter Waffe. Je mehr Sterne, umso besser die Präzision.

Handling:

Unter Handling kommt die Gesamtbewertung wie das Gewehr für den Schützen zu handhaben ist. Hier zählt der Transport, das Vorspannen und Laden des Gewehrs, das Handling im liegend- kniend und stehend schießen, das Gewicht, der Prellschlag.

Material / Verarbeitung:

Hier werden verwendete Materialien sowie die Verarbeitung derer bewertet.

Preis:

Der Preis ist ein ungefährer Preis und kann je nach Ausführung oder Sondermodell natürlich abweichen. Dieser gilt als Richtwert.

32 Kommentare zu „Weihrauch HW100 Luftgewehr // Modell 2020 – Mein Test und Review“

  1. Edo Jurisic

    Hallöchen Andreas, ja was soll ich sagen. Deine Videos sind immer wieder sehr gut und interessant, auf deine Meinung ist Verlass, und auch wenn ich nicht jedes Video kommentiere bist du so richtig in Ordnung. Deine Ratschläge sind ehrlich und haben mir geholfen bei HW77, und jetzt werde ich sparen müssen um dieses LG zu kaufen. Grüße edo

    1. Hallo Edo,
      danke dir ganz herzlich für die netten Worte 🙂
      Es freut mich dass du meine Arbeit und meine Meinung so positiv bewertest.
      Ja es lohnt sich wirklich auf das Gewehr zu sparen. Ich freue mich jedes Mal wenn ich das Gewehr aus dem Schrank hole. Da stimmt einfach alles!
      Lass es dir gut gehen!
      Ich wünsche dir einen schönen Tag.
      Viele Grüße
      Andi

  2. Hallo Andreas,

    welche Lauflänge hat die Waffe in Deinem Test, sieht länger aus als die in den Technischen Daten angegebenen 45cm. Kann man die Kartusche auch bei der 2020-Ausführung entnehmen ?

    Schöne Grüße Jörg

    1. Hallo!
      Die Kartusche kann man entnehmen. Lauflänge kann ich leider gerade nicht nachmessen da ich unterwegs bin. Aber ja, der scheint echt länger zu sein!
      Schönen Sonntag dir!
      Viele Grüße
      Andi

  3. Wolfgang Kastell

    Hallo nochmals,
    vielleicht bekommen wir mehrerer zusammen die kaufen möchten? Besserer Rabatt??

    MFG
    Wolfgang

    1. Hallo Wolfgang,
      die Idee ist logisch, aber irgendwie auch etwas ungewohnt. Mengenrabatt bei einem so hochwertigen Gewehr. Ich glaub das hatte Weihrauch auch noch nie 😉
      Frag mal bei Herrn Schlottmann an, wenn jemand so etwas organisieren kann, dann er 😉
      Viele Grüße!
      Andi

  4. Wolfgang+Kastell

    Hallo Andi,

    Ich war drauf und dran mir eine Gebrauchte HW100 zu holen.Aber nach diesem Test, worauf wir ja lange gewartet haben, hat sich das erledigt.

    Ich muss noch etwas sparen oder einige meiner „alten“ Gewehre Verkaufen.Für mich hat sich dieser Beitrag gelohnt.
    Meine Entscheidung ist seit gestern gefallen.
    Vielen Dank an Dich für die gute Arbeit.

    Mit freundlichen Grüßen

    Wolfgang Kastell

    1. Hallo Wolfgang!
      Vielen Dank für deine Nachricht!
      Ja es tut mir leid, dass ich dich wieder zum Geld ausgeben animiert habe 😉
      Aber was bleibt mir anderes übrig? Es ist einfach ein tolles Gewehr, und ich habe nur gesagt was ich selbst in der Hand hatte und erlebt habe.
      Ich kann dir versprechen dass du deinen Spaß haben wirst!
      Vielen lieben Dank für deinen Besuch auf meiner Seite und den netten Kommentar!
      Viele Grüße!
      Andi

  5. Puya Zibaee

    Hallo Andi,
    ich folge dir seit kurzem auf YouTube und auch hier, weil deine Infos und Bewertung einfach einmalig, interessant, sachlich und mega professionell finde.
    Herzlichen Dank schonmal dafür.
    Ich habe ein paar Fragen an dich und deine Meinung würde mir schon bei einigen meiner Entscheidungen viel helfen.
    Und swar;
    – Jetzt wo du die Gelegenheit hattest auch ein weihrauch HW 100 richtig zu analysieren und zu bewerten, würdest du dich für ein Diana p1000 evo2 entscheiden (ich weiss aus einem älteren Video, dass die eins deiner Lieblingshewehre ist/war) oder für so ein HW 100 ?
    – welche vor oder Nachteile hat ein pressluftgewehr caliber 5.5 zu einem 4.5 er?

    Würde mich aucf deine wie immer sachlich und professionelle Antwort freuen.
    Lg
    Puya aus Hannover

    1. Puya Zibaee

      P.s.
      Der hintergeund meiner Fragen ist, dass ich schon ein p1000 evo2 bestellt habe, aber es gibt wohl massiven Problemen Bei der Lieferung So, dass ich schon seit 4 Monaten drauf warte und es gibt immer noch kein lieferdatum. Deswegen überlege ich, ob ich die Bestellung storniere und ein HW 100s kaufe, bei dessen Lieferung es keine Probleme gibt (hoffe ich wenigstens)
      Und da gibt es die Möglichkeit das gewehr in 4.5 oder 5.5 er caliber zu erwerben.
      Ich danke dir

    2. Hallo Puya,
      ich habe gerade gesehen, dass du mir hier einen Kommentar und eine private Email geschickt hattest. Es dauert immer bis ich die Kommentare hier freigegeben habe wenn ich nicht zuhause am Rechner bin. Leider kann ich es nicht zulassen, dass eure Kommentare sofort erscheinen. Ich hafte für das was hier auf der Seite steht. Es gibt leider so viele Spammer die “Schweinskram” an Email-Adressen posten und in Blogs schreiben, dass ich das nicht öffnen kann. Aber ich gebe ausnahmslos jeden sinnvollen Kommentar frei und beantworte auch diese.

      Zu deiner Frage:
      Puhhhhh, das ist eine schwere Frage! Ich hatte ja damals die P1000 Evo2 gegen eine 2016er HW100 antreten lassen. Da fand ich lagen beide gleichauf. Durch die einigen Goodies die jetzt bei der HW100 zusätzlich im Lieferumfang sind, und durch die hervorragende Konstanz und Präzision die das 2020er Modell hat schlägt das Pendel aus meiner Sicht etwas zu Gunsten der HW100 aus.
      Ich weiß nicht ob du eine WBK hast? Falls nicht, würde ich dir das 7,5J Modell im Kaliber 4,5mm empfehlen. Die Kugeln fliegen hier einfach schneller und die Flugbahn ist flacher. Solltest du eine WBK haben, dann auf jeden Fall Kaliber 5,5mm mit 50J Leistung. Das wäre so ein kleiner Traum von mir. 😉

      Ich an deiner Stelle würde in diesem Fall pro Weihrauch tendieren und bei der HW100 in deiner bevorzugten Schäftung zuschlagen.

      Wenn du noch Fragen hast, dann immer her damit!
      Viele Grüße!
      Andi

      2
    3. Karlheinz Rupprecht

      Hallo Andi,
      wäre schön, noch zu wissen wie lang der Lauf nun an dieser Variante ist. 410mm + 50mm F. S.B.-Mantel kann nicht sein, zu lang. Hast Du hier eine freie Version mit FAC-Lauf 560mm getestet? Es geistern im Netz so viele Varianten rum. Selbst die Online-Händler sind oft überfragt. Solche Infos über aktuelle Ausführungen, wären noch super in Deinen Tests. Danke
      Viele Grüße
      Kalle

      1
    4. Hallo Kalle,
      ich werde das nachmessen. Ich weiß es leider nicht auswendig 😉
      Geb mir einen Tag, ich messe das nach ok?
      Viele Grüße!
      Andi

    1. Hier auf der Website ist es immer kleiner eingebunden. Wegen der Speicherkapazität. Aber auf YouTube ist es in 4K.
      Sorry.
      Viele Grüße
      Andi

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

Entschuldige, aber leider wurden keine passenden Beiträge gefunden.

Scroll to Top