Steyr LP50RF mit Hawke Reflexvisier Rink Formgriffe Universalgriff

Ein paar Scheiben mit der Steyr LP50RF…

Seit einigen Wochen schieße ich regelmäßig mit meiner Steyr LP50RF. Ich hatte diese ja schon in einem Blogbeitrag HIER vorgestellt.

Den 10 m Schützen stellen sich sicher die Nackenhaare auf wie ich diese Luftpistole schieße. Ich habe das Korn abgeschraubt und die Kimme flach nach unten gestellt. Dann habe ich ein Reflexvisier montiert und schieße die Steyr in beide Hände gelegt. So lässt sich sicher nicht auf irgendeine Disziplin irgendeines Verbandes trainieren. Aber so lässt sich eine ganze Menge Spaß haben. Das ist für mich auch das Wichtigste.

Steyr LP50RF mit SigSauer Romeo1 Füllstück Kartusche Pelletsaver

Das Reflexvisier von Hawke

Nach längerer Suche nach dem perfekten Reflexvisier bin ich jetzt auch da fündig geworden. Ich habe mich für ein 3 MOA Reflexvisier von Hawke entschieden. Ich weiß auch nicht weshalb ich bei Zielfernrohren und anderen Optiken immer wieder bei dem Hersteller lande.

Irgendwie passt da die Leistung zu dem Preis.

Ich bin da absolut zufrieden und wenn ich einem Leser meines Blogs oder einem Zuschauer meines YouTube Kanals ein Produkt von Hawke empfohlen habe, dann habe ich auch immer ein positives Feedback bekommen. Gegenüber einigen anderen Reflexvisieren habe ich hier ein ganz klares Bild und keine Reflexionen. Ich weiß nicht ob das an der Kombination zwischen Reflexvisier und Schießbrille gelegen war, aber bei anderen sah der Rotpunkt immer irgendwie verschwommen aus. Habe ich dann das nicht führende Auge verschlossen ging es auch da. Aber von einem Zuschauer habe ich erfahren, dass man ja genau aus dem Grund mit Rotpunkt schießt, dass man beide Augen offen lassen kann.

Das kann ich jetzt mit dem von Hawke. Und mit einer UVP von 249 Euro ist dieses sicher nicht günstig, aber jeden Cent wert. Die meisten anderen getesteten waren noch einiges teurer.

 

Der Griff der Steyr LP50RF

Bei meiner Steyr LP50RF schieße ich aktuell immer noch mit dem universellen Beidhändergriff von Rink Formgriffe. Ich habe im Mai 2019 aber einen Termin bei Thomas Rink vor Ort, um mir einen Beidhändergriff speziell für meine Hände anpassen zu lassen. Der universelle ist etwas klein, ich kann den nicht 100% wiederholgenau in die Hand nehmen. Ich weiß zwar nicht ob sich mein Schussbild dann noch einmal verbessern kann, aber es wird auf jeden Fall noch einmal um einiges bequemer.

Ich habe mich für diesen Schritt entschieden, da ich an der Steyr Luftpistole so viel Spaß habe wie zuvor an keinem anderen Luftdruckgewehr bzw. keiner anderen Luftdruckpistole. Ich werde euch dann natürlich das Ergebnis der Arbeit in einem eigenen Video vorstellen.

Steyr LP50 RF Griff universal Rink Formgriffe

Die Diabolos die ich in der Luftpistole schieße

Als Munition hat sich nach längeren Tests die H&N Field Target Trophy 4,51 mm durchgesetzt. Diese ist extrem präzise und scheint der Steyr perfekt zu gefallen. Ich habe mich entschlossen, auch auf die kurze Distanz von 11 m auf die ich indoor schieße mit Rundkopf Diabolos zu schießen, dass ich dann die Pistole nicht neu einschießen muss wenn ich auf den Bauernhof oder Schießstand gehe um auf 25 m zu schießen.

H&N Field Target Trophy Diabolos auf der IWA 2019

Mein Schussvideo mit der Luftpistole Steyr LP50RF

Heute möchte ich mit meinem Video einfach versuchen, den Spaß den ich mit der Steyr LP50RF habe euch mal zu transportieren. Wie ihr dann in dem Video sehen werdet ist das sicher nicht mein bestes Ergebnis das ich euch live präsentieren kann. Da habe ich schon unzählige bessere Scheiben geschossen. Aber das spielt erst einmal keine Rolle. Trickshot Videos wird es später geben. Jetzt will ich euch einfach erst einmal zeigen weshalb ich so begeistert von der Kombination aus Luftpistole und Reflexvisier bin.

Im Laufe der Zeit will ich mir dann noch weitere 5-Schuss Magazine anschaffen. Ich besitze zwar drei Stück, aber es ist schade eine gute Schussfolge immer durch längeres Nachladen unterbrechen zu müssen. Der Magazinwechsel an sich geht ja sehr zügig über die Bühne. Am Besten wären mindestens noch drei weitere, dass ich mal 30 Schuss in einer Serie abfeuern kann. Die Anzahl finde ich bei meiner aktuellen Trefferquote sehr gut. So erkennt man auf der Scheibe noch wo die einzelnen Schüsse eingeschlagen sind, ohne dass diese immer ins gleiche Loch gehen.

Und jetzt wünsche ich euch viel Spaß mit meinem Video!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ich hoffe ihr hattet ein paar Minuten Spaß. Wenn das Video gut ankommt dann werde ich noch häufiger in der Zukunft Schussvideos mit der Pistole erstellen.

Ich wünsche euch viel Spaß mit unserem gemeinsamen Hobby!

Viele Grüße!

Euer Andi

 

Technische Daten Steyr LP50RF

  • Funktionsbetrieb: Mehrlader für Diabolokugeln
  • Antrieb: Pressluft
  • Kaliber/Energie: 4,5 mm (.177) | bis 7,5 Joule
  • Länge / Höhe / Breite: 398 / 148 / 50 mm
  • Gewicht: 1.050 g
  • Visierlänge: 307 – 350 mm
  • Visierung vorne: versetzbares Korn (4,5 mm)
  • Visierung hinten: Kimmenbreite 2 – 6 mm stufenlos, Tiefe 1 – 3 mm
  • Abzugsgewicht: 450 – 1.050 g
  • Abzugseinstellung: Vorzugsweg, Vorzugs- & Auslösekraft
  • Abzugszüngel verstellbar: in alle Richtungen

 

Weitere Links passend zum Thema:

HIER seht ihr meinen Test über die Steyr LP50RF.

 

12 Kommentare zu „Ein paar Scheiben mit der Steyr LP50RF…“

  1. Alexander Abel

    Plinken auf hohem Niveau 😉 ! Kann deinen Spass an dieser Art zu schießen absolut nachvollziehen. Weiter so!
    Grüsse, Alex

    1. Hallo Alex!
      Danke dir ganz herzlich! Ja das macht wirklich unglaublich viel Spaß! Ich kann die Pistole wenn ich angefangen habe nicht mehr aus der Hand legen
      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!

      Viele Grüße
      Andi

  2. Wirklich schöne Lupi, nur der Preis hat sich halt wie bei vielen schönen Dingen von der allgemeinen Lohnentwicklung abgekoppelt.
    Lupi selbst, schießen wir nur gelegentlich im Verein und sporadisch mal im Keller.
    Dabei ich auf einer alten ( 1. Ausführung ) – Match LP10 von Diana mit Holzgriff und meine Frau mit einer Hämmerli AP 20 pro mit Walther Holgriff in XS.
    Pistole verlangt mehr wie Gewehr ständiges Üben und vor allem eine ruhige Hand.
    Trotz guter Schussleistung, ist die LP 10 nicht mehr ganz konkurrenzfähig , vor allem was Schussauslöseverzögerung und V° anbetrifft.
    Hier ist die Steyr nun wirklich Spitze.
    Deutlich wird der Unterschied schon an den glatter ausgestanzten Treffern der 155 m/s Hämmerli zur 125 m/s Diana LP10.
    Generell ist die AP 20 pro, aber bisher immer besser gewesen wie der Schütze .
    Im Gegensatz zum Hämmerli AR 20 was qualitativ etwas schwankend ist und einige ( nicht dramatische ! ) Schwächen besitzt, kann ich die AP 20 pro nur empfehlen.
    Aber wie gesagt die Steyr spielt da in einer ganz anderen Liga und es macht schon Freude das Teil anzuschauen.
    Einfach nur klassisch hochwertiger Waffenbau und Innovation die auf langjähriger Erfahrung fußt.

    Bei uns im Verein wird übrigens auch ein- bis zwei mal jährlich mit mehrschüssiger Lupi auf 5 10m Klappenscheibenziele, unter knapper Zeitvorgabe geschossen.
    Eine wirkliche Herausforderung die absolute Konzentration und Koordination verlangt.
    Meine Ergebnisse möchte ich aber nicht dazu kommentieren 🙁
    Dann danke für das nette Video, was vielleicht auch den einen oder anderen Quereinsteiger den Weg, zum Einstieg in unser interessantes Hobby weist.

    Grüße Roman @Suppo

    1. Das hört sich ja Klasse an! Wo kommst du denn ungefähr her? So ein Wettkampf auf 5 Ziele wäre super interessant! Darf man da auch mit Rotpunkt schießen?
      Oder ist das nur für Pistolen mit Kimme und Korn?
      Ja die Steyr ist eine hervorragende Pistole! Als ich mal 3 Wochen am Stück fast täglich trainiert habe, da habe ich auch toll getroffen!
      Jetzt habe ich aber schon wieder 2 Wochen gar nicht geschossen
      Da kommt man dann schon wieder bissl raus.
      Ich freue mich auf deine Rückmeldung!
      Viele Grüße
      Andi

      1. Hier mal aus der Sportordnung des DSB diese interessante Disziplin, die leider nicht mehr ganz so populär zu sein scheint:
        ” Scheiben: es wird auf fünf nebeneinander befindliche
        Klappscheiben geschossen, die Scheibenmittelpunkte müssen sich auf gleicher Höhe befinden und einen Abstand
        von 300 mm ± 1 mm haben, der Rand der Scheibenanlage
        muss mindestens 85 mm von den Scheibenzentren entfernt sein, die Scheibenanlage ist rechteckig, die Klappscheibengrößen ergeben sich aus den Durchmessern der
        Blendenöffnungen, Nachwuchsbereich: 59,5 mm beziehungsweise 40 mm
        Entfernung: 10 m
        Anschlag: stehend freihändig (Fertighaltung*)
        Programm: ein 30-Schuss-Durchgang besteht aus sechs
        Serien in je 10 Sekunden, ein 60-Schuss-Durchgang besteht
        aus zwölf Serien in je 10 Sekunden, jede Serie besteht aus
        fünf Schüssen auf fünf Klappscheiben

        Also recht anspruchsvoll und verlangt viel Training.

        1. Hallo!
          Ja wow! Das ist ja wirklich eine anspruchsvolle Disziplin! Aber ich glaube beidhändig darf man da nicht schießen oder? Oder was bedeutet “stehend freihändig (Fertighaltung)?
          Naja, ich weiß noch nicht ob ich überhaupt irgendwelche Wettkämpfe schießen will. Erst einmal noch nicht denke ich. Momentan schieße ich aus zeitgründen wirklich nur zum Spaß.
          Aber ich danke dir ganz herzlich für deine Recherche!
          Viele Grüße!
          Andi

          1. Das ist vielleicht auch ein Fehler der Schützenvereine sich neben der sicher notwendigen Wahrung der Tradition, neuen Feldern im Schießsport zu zuwenden.
            Fiel Target ist da nur ein Bereich, der dazu noch von den Grünen vehement bekämpft wird.
            Warum nicht mal von den 10m Standardscheibe weg und Long Distance von 25m bzw. sogar 50m eventuell mit stärkeren Luftdruckwaffen ?
            Auch für Luftpistole, gäbe es gerade im Zeitalter digitaler Zielsysteme jede Menge neuer Ideen.
            Das würde die Zahl der Mitglieder erhöhen und vor allem die Altersstruktur verbessern ( Frage Zukunftssicherheit der Vereine ).
            Je stärker der Schießsport organisiert und in der Bevölkerung verwurzelt ist, desto eher zögern EU und Grüne ein Totalverbot von Waffen inkl. Luftdruckwaffen umzusetzen.
            Mit der derzeitigen verkrusteten Funktionärs-Struktur und Ihrer Nähe zur Politik sehe ich allerdings Schwarz!
            Bayern hat eine konservative Vereinsstruktur im Schützenwesen und einen CSU Innenminister der mit seinen geplanten und überzogen EU Edikt – Umsetzungen gerade das gefährdet!

          2. Ja da gebe ich dir absolut Recht. Ich selbst habe bei 4 Vereinen angefragt ob ich dort mit meiner Steyr LP50RF mit Rotpunkt schießen kann. 2 haben abgelehnt, ein Verein hat gar nicht geantwortet und beim 4. darf ich immerhin mal vorbei kommen und sie schauen sich an was ich da so mache. Es ist schon wirklich schade. Das wäre furchtbar wenn wir gar nicht mehr schießen dürften. Das kann und will ich mir gar nicht so richtig vorstellen. Hoffen wir dass das noch ganz lange dauert.
            Viele Grüße!
            Andi

  3. Horst Wittmann

    Guten Tag Andreas !
    Erst heute komme ich dazu auf Dein Video zu reagieren. Ich danke Dir für das Zeigen. Insgesamt ist das ein ansprechendes Video geworden ohne große Belehrung, so richtig “Jusr For Fun”. Ich selbst bin bis in die 90ger Jahre Pistolenschütze gewesen: Geschossen habe ich mit einer getunten Gold Cup, 45ACP (RFB ,Fkft) , einer getunten Gold Cup, cal .38 SP sowie einem 357 Mg , 6 Zoll Korth-Revolver. Es hat mir großen Spaß gemacht.

    Aus dem Video habe ich für mich auch Kleinigkeiten erspäht: Die Art des Ladens der Magazine, Bewegungsablauf und Körperhaltung waren für mich interessant !
    Zur Frage der Zieleinrichtung gehe ich jetzt bei den Kurzwaffen mit Dir nahezu konform. Meine HW 45 ist mit einem RedDot von UTC ausgerüstet. Auf meiner HW 40 ist ein Hawke RedDot montiert. Ich persönlich halte die zu erreichende Präzision für ausreichend.
    Ich hatte im Vorfeld auch praktische Versuche mit Reflexvisieren aus der mittleren Preisklasse gemacht. Die Zielerfassung war schnell und gut. Große Probleme hatte ich mit der Wiederholgenauigkeit bei der Verstellung des Zielpunktes – vielleicht ein Problem der billig Reflexvisiere.

    Ich freue mich schon auf Deine kommenden Videos, auch über die Steyr LP50RF.

    Viele Grüße, Horst.

    1. Hallo Horst,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich immer wenn du zu meinem Blog oder meinem YouTube-Kanal beiträgst.
      Du hast wirklich in Sachen Schießsport schon eine Menge erlebt und viel Erfahrungen gesammelt. Das finde ich toll.
      Ich selbst bin jetzt auch super zufrieden mit meiner Kombination aus Luftpistole und RedDot. Und mit dem neuen Griff den es bald in einem Video zu sehen gibt, ist die Präzision noch einmal um einiges nach oben gegangen.
      Es wird sicher nicht das Letzte Video gewesen sein.
      Ich wünsche dir eine schöne Woche!
      Viele Grüße
      Andreas

  4. reinfried mack

    Hi Andi,

    war eigentlich so ein Video, wie ich es mir wünsche.
    Kleiner Tip. Nicht so schnell Schiessen, dann wird das kontrollierter und noch besser. Hätte mir auch noch gewünscht, dass Du 1 oder 2 Scheiben aus dem Sandsack aufgelegt geschossen hättest. Ansonsten mach weiter so, ich freue mich immer auf Deine neuen Videos. Schöne Mischung zwischen Sport- und Funschiessen.
    Ich hab mir jetzt mal verschiedene Diabolos gekauft (Kopfmass und Gewicht) und will die mal mit dem Gewehr und der Pistole testen.

    Viel Spass noch und einen schöne Rest-Sonntag
    Reinfried

    1. Hallo Reinfried,
      ich danke dir, dass du dir wieder die Zeit genommen hast!
      Was nicht ist, kann ja noch werden. Ich werde ganz bestimmt noch ein weiteres Video mit der Steyr machen!
      Ich wünsche dir auch noch einen schönen Sonntag!
      Viele Grüße!
      Andi

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top

Blog abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.