Diana Oktoberfest Luftgewehr mit Rundkugeln Schutzbrille auf Caldwell Cadcu Unterlage

Im März 2018 wurde das Diana Oktoberfestgewehr auf der IWA 2018 angekündigt. Das Luftgewehr hat in der Community eine große Begierde geweckt. Ein Jahr lang war das Luftgewehr aufgrund der unglaublich großen Nachfrage kaum zu erhalten.

Es gibt doch eine große Anzahl an Plinkern und Schießbudenfans unter uns Schützen. Aber wo kann man das Luftgewehr einordnen? Wie schlägt sich das Diana Oktoberfestgewehr gegenüber den alten Luftgewehren wie z. B. der Anschütz 275?

Ich versuche, euch in diesem Test alle Fragen zu beantworten. Wenn ihr diesen gelesen habt, solltet ihr eure Entscheidung treffen können, ob das Gewehr das richtige für euch ist.

Die Technik des Diana Oktoberfestgewehrs

Unterhalb des 54,5 cm langen Laufs befindet sich die Kammer für die Rundkugeln. Laut Hersteller könnt ihr bis zu 120 Rundkugeln im Kaliber 4,4 mm auf einmal laden. Dabei empfehlen sich besonders die Original Diana Oktoberfest Kugeln oder die H&N verkupferten Bleikugeln im Kaliber 4,4 mm. Bitte macht keine Experimente mit anderer Munition. Das kann zu Verstopfungen des Laufs etc. führen.

Auf dem Laufende ist die Kunststoffkimme angebracht. Der Abzug ist aus Kunststoff und nicht verstellbar. Ich empfinde diesen passend für ein Schießbudengewehr. Dieser fällt weder positiv noch negativ auf und ist leicht zu bedienen.

Dank der gummierten Schaftkappe schmiegt sich das Diana Luftgewehr schön an die Schulter. Das System funktioniert prellschlagfrei.

Der Schaft ist aus dunkel gebeiztem Holz. Dieser ist sowohl für Links- als auch Rechtsschützen geeignet.

Wie lädt man das Gewehr

Die über 100 Rundkugeln werden dank kleinem Trichter in die Munitionskammer eingefüllt. Alternativ kann man den Trichter selbst mit der Hand formen und die Kugeln reinschütten. Die kleine Gummikappe wird nach dem Befüllen wieder auf die Kammer gedrückt. Danach könnt ihr die erste Kugel ins System repetieren. Dabei ist es wichtig, dass der Lauf immer nach oben schaut. Andernfalls rollt keine Kugel ins System und ihr produziert einen Leerschuss. Diesen gilt es wie bei anderen Federdruckluftgewehren unbedingt zu vermeiden.

Die manuelle Sicherung kann grundsätzlich aktiviert oder deaktiviert werden. Zwischen den einzelnen Schüssen muss die Sicherung nicht betätigt werden. Das Spannen bzw. Repetieren des Gewehrs erfordert nicht so viel Kraft. Dieses kann auch von jungen oder schmächtigeren Schützen durchgeführt werden.

Präzision und Leistung

Bei meinem Chronytest ergab die Messung eine Leistung von 2,6 bis 2,7 Joule. Für ein Luftgewehr, das für Schießbuden Distanzen von 2,8 bis 4 m konzipiert wurde, ist das auch absolut ausreichend. In meinem Schusstest, den ihr unten in meinem Video seht, habe ich das Gewehr auch auf 11 m Entfernung geschossen. Das macht aber keinen Sinn. Die Präzision leidet doch sehr auf größere Distanz. Das liegt nicht nur an dem Gewehr, sondern vor allem auch an der Verwendung von Rundkugeln. Diese haben längst nicht so eine Präzision wie Diabolos.

Qualität und Haltbarkeit

In den Foren, unter meinem YouTube-Video und allgemein in der Community wird sehr viel über das Luftgewehr diskutiert und gesprochen. Vor dem Kauf sollte man sich bewusst machen, was man hier für ca. 180 Euro bekommt. Man kauft sich ein Luftgewehr mit mehr als 100 Schuss Kapazität, Repetiermechanismus, das für Distanzen von 2,8 bis 4m ausgelegt ist. Wer sich denkt, dass er mit dem Oktoberfestgewehr andere mehrschüssige Luftgewehre, die für große Distanzen geeignet sind, ersetzen kann, liegt falsch. Auch kommt das Gewehr nicht an die Verarbeitungsqualität alter Diana 30, Anschütz 275 oder Haenel Repetierer ran. Diese waren vergleichsweise auch um einiges teurer als das Oktoberfestgewehr.

Wer sich dessen bewusst ist, bekommt für das geringe Geld ein hervorragendes, absolut spaßiges Gewehr, das es einem schwer macht, es wieder aus der Hand zu legen.

Schnell sind die 100 Schuss abgegeben und der Schießstand in Schutt und Asche gelegt.

Ich hatte gehörig viel Spaß bei meinem Test und in den darauffolgenden Wochen. Wenn ihr die Möglichkeit habt, nehmt das Luftgewehr einmal in die Hand und testet es.

Mich würden eure Erfahrungen zum „Okti”, wie es von vielen liebevoll genannt wird, interessieren.

Schreibt mir diese doch bitte in die Kommentare.

Habt ihr selbst eines oder plant ihr die Anschaffung?

Ich danke euch fürs Lesen!

Viele Grüße!

Euer Andi

Interessante Links:

HIER seht ihr das Video vom Oktoberfestgewehr auf der IWA 2018.

Technische Daten

  • Gesamtlänge: 110,5 cm
  • Gewicht: 3490 Gramm
  • Kaliber: 4,4 mm verbleite Rundkugeln (H&N)
  • Magazinkapazität: 120 Schuss
  • Energie: 2,5 Joule

Video

Mein Fazit

Das gefällt mir gut:

100+ Schuss Munitions-Kapazität, bringt unglaublich viel Spaß

Das gefällt mir nicht so gut:

Material und Verarbeitung dem sehr günstigen Preis entsprechend

Bewertung:

Präzision:
2/10
(2)
Material:
4/10
(4)
Handling:
6/10
(6)

Empfohlen für:

Plinker

Preis:

ca. 180 €

Präzision:

Hier teste ich die Präzision auf eine Entfernung von 11m mit aufgelegter Waffe. Je mehr Sterne, umso besser die Präzision.

Handling:

Unter Handling kommt die Gesamtbewertung wie das Gewehr für den Schützen zu handhaben ist. Hier zählt der Transport, das Vorspannen und Laden des Gewehrs, das Handling im liegend- kniend und stehend schießen, das Gewicht, der Prellschlag.

Material / Verarbeitung:

Hier werden verwendete Materialien sowie die Verarbeitung derer bewertet.

Preis:

Der Preis ist ein ungefährer Preis und kann je nach Ausführung oder Sondermodell natürlich abweichen. Dieser gilt als Richtwert.

14 Kommentare zu „Diana Oktoberfestgewehr – Full Review und Schusstest“

  1. Hallo,
    guter und ausführlicher Test. Du hättest aber mal den Lauf vermessen sollen, der ist für die 4.4mm Rundkugeln zu weit, die Kugeln fallen durch den gezogenen Lauf, die Züge sind somit absolut Nutzlos. Damit die Rundkugeln durch die Züge und Drall in Rotation versetzt werden um die Präzision zu steigern hätte das Feldmaß ca 4.2mm bei 0.1mm Zugtiefe, oder bei jetzigem Laufmaß die Rundkugeln ca. 4.7mm haben müssen. Das erklärt auch warum Diana die Messingbuchse in den Lauf verbaut hat. Diana hat es sich hier (zu) Einfach gemacht, ein Glatter Lauf oder ein gezogener Lauf mit dem passenden Durchmesser wäre der richtige Weg gewesen. Vermutlich hat Diana hier aus Kostengründen einen 4.5mm Standard Lauf für Diabolos den sie für ihre anderen Luftgewehre verbauen verwendet .Das Diana 30 NEO soll ja einen LW Lauf haben, denke das der Lauf das richtige Maß für die Rundkugeln haben dürfte, kannst du ja in dem Test überprüfen.
    Viele Grüße
    Ralf

    1. Hallo Ralf,
      danke dir für deine Info! Das ist interessant! 🙂
      Ja ich werde die Diana 30 NEO testen sobald sie verfügbar ist 🙂 Da halte ich euch dann mit allen Infos die ich zusammen sammeln kann auf dem Laufenden!
      Danke dass du meinen Beitrag gelesen hast!
      Viele Grüße!
      Andi

  2. Gustav Bolts

    Hallo Andi,
    schönes Review! Ich kann mich gar nicht mehr erinnern, wann ich zuletzt auf’m Oktoberfest geschossen habe und leider auch nicht mehr, wie das damalige Gewehr ausgesehen hat. Ich habe mir Dein Video schon öfters angeschaut und bekomme beim Zusehen echt Lust aufs Oktoberfestgewehr. Ich muss mich nur immer wieder bremsen, denn, wenn ich alles kaufen würde, was mir so gefällt… oh Mann!
    Was mich aber damals wirklich vom Kauf abgehalten hat, waren die Spezialgeschosse und einige Kommentare über Probleme mit Klemmern und Rückrufaktionen von Diana.
    Jetzt gibt es das nagelneue “DIANA Mod. 30 neo”, da würde ich mich auf einen Vergleich und ein neues Review freuen!
    Dann bliebe auch noch genügend Zeit zum Einschießen bis zum Oktoberfest 😉
    Schöne Grüße
    Gustav

    1. Hallo Gustav,
      danke dir ganz herzlich für deinen Besuch und deinen Kommentar!
      Ja die neue Diana 30 NEO steht bei mir ganz oben auf der Liste! Da kannst du fest davon ausgehen. Leider ist die noch nicht auf dem Markt erhältlich, ich aktualisiere mir aber praktisch jeden Tag die Herstellerseite und schaue ob sich am Status etwas ändert. Es macht schon unglaublich Spaß mit so einem Gewehr zu schießen. Man muss aber gleich sagen, dass qualitativ die 30 NEO mit dem Oktoberfestgewehr wohl nicht vergleichbar sind. Die Anschaffungskosten sind auch 8x so hoch. Das 30 NEO ist hier wirklich für den harten täglichen Einsatz an der Schießbude gemacht.
      Ich wünsche dir noch ganz viel Spaß hier auf meiner Seite!
      Viele Grüße
      Andi

  3. Hallo Andi,
    ich habe mir auch den Schießbudenspaßmacher gegönnt und bin total begeistert. In 10 Meter einen Ziel mit
    4 Klappzombies und der man will gar nicht mehr aufhören. Mit meinem Schwiegersohn und Nachbarn haben wir schon einige schöne Stunden erlebt.
    Deine Videos haben mich zu einem neuen Gewehr überredet und ich werde Dir gleich berichten wie es uns gefällt.
    Deine Videos sind echt klasse und ich freue mich schon auf die Nächsten.
    Viele Grüße
    Stephan

    1. Hallo Stephan,
      vielen herzlichen Dank für deinen Besuch auf dem Blog und deinen Kommentar! Ich freue mich riesig, dass du Spaß mit dem Gewehr hast! Ich kann mir absolut vorstellen, dass es gemeinsam dann noch einmal schöner ist zu schießen! Vor Allem wird man richtig einfallsreich was die Ziele angeht. Ich habe irgendwann bei uns im Haushalt alles zweck entfremdet was meine Frau nicht mehr gebraucht hat.
      Ich freue mich, wenn du mir noch einmal schreibst wenn ihr noch bissl geschossen habt.
      Ich wünsche dir eine schöne Woche!
      Viele Grüße!
      Andi

  4. Hallo Andi,

    meine Freundin hat sich kürzlich das Diana Oktoberfest zugelegt. Seither Plinkern wir mindestens 1 mal am Tag auf 10 Meter…. Mega Gaudi 🙂
    Die ersten 1500 Schuss mit der dazugehörigen Oktoberfestmunition ist bald durch.
    Die H&N verkupferten Bleikugeln 4,4 wird ja von Dir hier ebenfalls empfohlen. Hast du die mal getestet im direkten Vergleich?

    VG aus Dresden
    Rob

    1. Hallo Rob,
      freut mich, dass ihr da happy seid 🙂
      Ja die verkupferten Bleikugeln von H&N sind exakt die selben, mit einem anderen Label. Die kannst du auch gerne verwenden 🙂
      Ich wünsch euch weiterhin ganz viel Spaß beim Schießen!
      Viele Grüße!
      Andi

      1
  5. Also ich bin auch Fan des Okti. Aber nachdem ich 3 Kniften hatte… und die leider alle nicht mehr Repetiert haben, steht das 4te(alle wurden kostenlos getauscht) im Schrank.
    Ich das K98 von Diana hält länger. Ist ja auch ne Stange mehr an Geld.
    Ansonsten ist das Okti ne super Waffe zum Spaß haben. Zumindest auf max. 10meter.

    Andi, Dir alles Gute

    1. Danke dir ganz herzlich Michael für deine Einschätzung.
      Ich versteh es manchmal nicht so richtig. Manche Schützen haben überhaupt keine Probleme mit ihren Oktis gehabt, andere haben einfach nur Pech.
      Klar, das K98 ist einfach eine ganz andere Liga. Das macht auch überhaupt keine Zicken zum Glück 😉
      Ich wünsch dir eine tolle Woche!
      Viele Grüße!
      Andi

  6. Hallo Andi,
    mal wieder ein super Video mit vielen Infos. Ich habe mir selbst so ein Gewehr gekauft und bin sehr zufrieden damit. Ich finde es toll wenn man sich deine Videos anschaut und dann weiss, ob das Gewehr etwas für einen ist oder nicht. Ich hoffe auch in Zukunft kommen noch viele tolle Videos von dir.
    Danke!
    Paul

    1. Hallo Paul,
      vielen lieben Dank für deinen Besuch und deinen netten Kommentar! Ja ich kann dir versprechen, dass noch ganz viel von mir kommt! Für das Jahr 2021 sind schon mehr als 50 Videos geplant… und dann kommen die ganzen die ich noch nicht planen kann. Dazu wird es 2021 hier unglaubliche Gewinnspiele geben. Nächste Woche geht es schon mit einem Hammer-Preis los 🙂
      Also dran bleiben!
      Ich wünsche dir und deinen Lieben eine schöne Vorweihnachtszeit!
      Viele Grüße!
      Andi

  7. Arnd Bartel

    Hallo Andi,
    habe für meinen Buben (und für mich;-)) das Oktoberfestgewehr gekauft. Der kleine hat ein Vermögen in die Schießbude der Sommerhäuser Kirchweih getragen. Ich dachte das Geld wäre in da besser in das Gewehr angelegt. Mittlerweile hat die ganze Familie Spaß daran. Es hat schon was, die Tonröhrchen, die zerbersten und stauben…
    Leider scheint die Zuführung irgendwie verstopft zu sein. Einen Leerschuss gab es dadurch natürlich auch.
    Was kann man da tun? Hast Du einen Tipp?
    Schöne Grüße
    Arnd

    1. Hallo Arnd,
      vielen Dank für deine Nachricht. Oh mann, ich freue mich schon so riesig wenn mein Sohn endlich alt genug ist um mit mir zu schießen. Bisher weiß er nicht mal was ich da eigentlich immer im Dachboden mache. Das muss auch nicht sein. Er ist 4 Jahre alt, keine Ahnung was er anderen Kindern über mich erzählen würde 😉
      Also ich empfehle dir mit einem Putzstock einfach die Kugel heraus zu drücken. Aber auf keinen Fall versuchen eine zweite Kugel mit durch zuschießen. Sonst wird die Verstopfung nicht besser 😉
      Ich drücke dir fest die Daumen dass du den Lauf wieder frei bekommst.
      Wenn du noch Fragen hast, immer her damit!
      Viele Grüße!
      Andi

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Filter by Categories
Armbrust
Bogen
Diabolos
Druckluft-Waffen
Freie Waffen
Gewinnspiele
Harpune
Hersteller
IWA
Luftgewehre
Luftpistolen
Optiken
Reviews Druckluft
Reviews Softair
Schussvideos
Softair-Gewehre
Softair-Pistolen
Softair-Waffen
Statements
Tuning
Tutorials
Unkategorisiert
VLOG
Wettkampf
Ziele
Zubehör