Steyr ProX – Mein Review und Test

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Auf der IWA 2019 konnte ich zum ersten Mal die Steyr ProX in Händen halten. Seit dem Tag habe ich mich riesig auf den Test gefreut. Heute sage ich euch, ob sich das Warten gelohnt hat. Ich habe tatsächlich die Steyr ProX von Steyr Sport für ein Review geliehen bekommen.

Die Technik der Steyr ProX

Wie schon bei der Steyr Hunting 5 Automatik handelt es sich bei der Steyr ProX auch um ein halbautomatisches Pressluftgewehr. Das System der Bullpup ist weit zurückversetzt. Dadurch kann trotz kompakter Bauweise ein langer Lauf verbaut werden. Das Modell das ich habe ist für Diabolos mit 4,5 mm Durchmesser und hat eine Leistung von 7,5 Joule. Die Leistung kann an der außenliegenden V0-Schraube auf die jeweilige Diabolosorte feinjustiert werden. Das 10-schüssige Trommelmagazin kann nach Öffnen der Magazinklappe in das Gewehr eingeführt werden. Nach Ziehen des Repetierhebels wird das Magazin durch Drehen Steyr ProX F Zeichenaufgezogen. Dieses hat eine Feder integriert, die nach Abgabe eines Schusses automatisch zur nächsten Position springt. Somit lassen sich die 10 Diabolos in hoher Geschwindigkeit halbautomatisch abfeuern.

Das System der Steyr Pro X arbeitet mit einem maximalen Kartuschendruck von 200 Bar. Der integrierte Regulator sorgt dabei für eine gleichbleibende Energie. Mit einer gefüllten Kartusche lassen sich XXX Schuss abgeben, bis man erneut zur Pressluftflasche oder Pumpe greifen muss.

Steyr Pro X AbzugPassend zur 11 mm Prismenschiene kann eine vorgeneigte Weaverschiene von Steyr Sport erworben werden. Auf diese lässt sich mittels Weavermontage ein Zielfernrohr anbringen.

Der Schaft der Steyr ProX

Steyr ProX Aufnahme von hintenDer Lochschaft der Steyr ProX ist aus hochwertigem Nussbaumholz. Am Griff ist eine Punzierung, die diesen besonders griffig macht. Der kompakte Schaft liegt hervorragend in der Hand. Die gummierte Schaftkappe ist in der Höhe verstellbar.

Wie präzise ist das Luftgewehr?

Wie ihr bei dem Schusstest in meinem Video seht, besitzt die ProX auch bei schneller Schussfolge eine hervorragende Präzision. Die 10 Diabolos sind binnen weniger Sekunden aus dem Trommelmagazin gefeuert.

Mein Fazit zur Steyr ProX

Steyr ProX Aufnahme rechte Seite gesamtDas Warten hat sich definitiv gelohnt. Selten hatte ich bei meinem Test so viel Spaß an einem Luftgewehr. Ich habe gar nicht mitgezählt wie oft ich das Magazin gefüllt habe. Mein Kugelfang war am Ende des Tests randvoll mit plattgedrückten Diabolos. Die ProX lässt fast keine Wünsche offen. Das einzige was ich wirklich vermisse ist ein Einzelschuss Adapter. Ich könnte mir das Gewehr gerade beim Hunter Field Target sehr gut vorstellen. Kompakte Maße und ein handliches Gewicht sorgen für ein hervorragendes Handling.

Wer maximalen Spaß haben will und das nötige Kleingeld hat, wird um die ProX nicht herumkommen.

Steyr ProX im KofferWas ist eure Meinung zur ProX? Schreibt es mir in die Kommentare!

Ich bedanke mich bei euch fürs Lesen! Viel Spaß mit meinem Video!

Bis zum nächsten Beitrag!

Viele Grüße

Euer Andi

 

Wichtige Links:

HIER findet ihr mein Review zur Steyr Hunting 5 Automatik

HIER könnt ihr euch über hervorragende Rundkopf Diabolos informieren

Bei Benke Sport könnt ihr die Steyr ProX kaufen!

Die Steyr ProX gibt es auch als Scout Version!

   Steyr ProX Repetierhebel und Weaverschiene

Technische Daten

  • Gesamtlänge: 76 cm
  • Gesamthöhe: 20 cm
  • Lauflänge: 65 cm
  • Gesamtgewicht: ca. 3,5 kg
  • Abzug: mechanisch
  • Abzugsgewicht: 550-700 g
  • Kaliber: 4.5mm / 7.5 Joule

Video

Mein Fazit

Das gefällt mir gut:

10-schüssig, extrem hoher Spaßfaktor, tolle Verarbeitung

Das gefällt mir nicht so gut:

Kein Einzelschuss Adapter erhältlich

Bewertung:

Präzision:
9/10
(9)
Material:
9/10
(9)
Handling:
10/10
(10)

Empfohlen für:

Freizeitschützen, Plinker

Preis:

ca. 2700 €
Präzision:

Hier teste ich die Präzision auf eine Entfernung von 11m mit aufgelegter Waffe. Je mehr Sterne, umso besser die Präzision.

Handling:

Unter Handling kommt die Gesamtbewertung wie das Gewehr für den Schützen zu handhaben ist. Hier zählt der Transport, das Vorspannen und Laden des Gewehrs, das Handling im liegend- kniend und stehend schießen, das Gewicht, der Prellschlag.

Material / Verarbeitung:

Hier werden verwendete Materialien sowie die Verarbeitung derer bewertet.

Preis:

Der Preis ist ein ungefährer Preis und kann je nach Ausführung oder Sondermodell natürlich abweichen. Dieser gilt als Richtwert.

22 Kommentare zu „Steyr ProX – Mein Review und Test“

  1. Volker Steckhan

    Hallo Andi !
    Mit Interesse habe ich Deinen fundierten Bericht über dieses Gewehr gelesen. Da ich aber stockkonservativ bin, was die Form von z. B. Luftdruckwaffen angeht: die Steyr Pro X gefällt mir überhaupt nicht. Die Technik mag ja überragend sein, der Preis übrigens auch.
    Die Bullpup-Technik ist im Militärbereich entwickelt worden, um das Ausweichen der Laufmündung, bedingt durch den Rückstoß, zu kompensieren. Das Fallschirmjägergewehr im 2. Weltkrieg ist in diese Richtung entwickelt worden. Heckler u. Koch hat auch ein Gewehr für hülsenlose Munution entwickelt, welches aber nicht eingeführt wurde. Das sieht noch hässlicher aus, ein reines Zweckgerät also.
    Andererseits: Wem dieses Hi Tec -Gerät gefällt, der soll zugreifen. Es ist gut, daß für jeden Geschmack etwas dabei ist, das belebt die Szene.
    Ich weiß übrigens wovon ich rede: Mein Kumpel hat sich das Gamo Coyote zugelegt, mit dem ich geschossen habe, handlich ist es ja, aber das Aussehen….
    Mach weiter so, ich lese Deine Beiträge immer wieder gern.
    MfG aus dem schneelosen Harz V. Steckhan

    1. Hallo Volker,
      vielen Dank dass du auf meiner Homepage vorbei geschaut hast und vielen Dank auch für deinen Kommentar!
      Ja die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Das ist auch gut so 😀 Wie du auch geschrieben hast, muss jeder da aussuchen was ihm selbst am Besten gefällt.
      Optisch gefällt mir die Hunting 5 Automatik auch besser. Allerdings das System der ProX ist schon herausragend 🙂 Vielleicht kommt da ja mal ein 10-schüssiges Modell raus mit einem normalen Jagdschaft! Dann kann man da wohl nur noch schwer widerstehen 😉
      Ich wünsche dir hier noch viel Spaß!
      Viele Grüße
      Andi

  2. Hi Andi, great review of a great Rifle. I have to also concede that even if this Rifle was available in the States, unfortunately it is currently priced above my comfort zone. I think I would be happy with the new HW100BP and keep the change. Hope you have a chance to review the HW100BP.

    All the best!

    Eric

    1. Hey Eric!
      Great to see you 🙂
      I will be at the IWA Show in March. I hope to talk to Mr. Weihrauch and ask him for a sample to test.
      Hope you are fine?
      Lets write these days per Mail!
      Best regards!
      Andi

  3. Hi Andy! Sehr geiles Video über ein sehr geiles Gewehr!
    Hoffentlich bekomme ich das nie in die Finger sonst muss ich das sofort kaufen! Danke für das coole Video und ich hoffe man sieht sich bald wieder mal! Ich wünsch dir Und deiner Familie noch einen schönen Sonntag! Gruß Thomas

    1. Hey Thomas!
      Ja ich bin gespannt ob du widerstehen kannst 😉
      Wenn man das Geld irgendwie berappen kann, ist das sicher super angelegt. Also man kauft sich ne jede Menge Spaß damit!
      Ich hoffe dass wir uns bald mal wieder sehen und dass es dir gut geht!
      Viele Grüße und bis die Tage 😉
      Andi

  4. Ergänzend noch aus meiner Sicht, um die Preisdiskussion hier.

    Einzelschussmatchgewehre liegen mittlerweile bei bis zu knapp 4000.-€ und die immer auf Märkte und Zielgruppen schauenden Chinesen, haben sich hier noch nicht ran getraut und der Markt wird von ca. einer Hand voll Herstellern beherrscht.

    Die Fertigung eines Selbstladesystems mit Pressluft, ist da noch einmal eine zusätzliche Hausnummer, vor allem wenn dies wertig und von langer Haltbarkeit sein soll.
    Das hohe Preisniveau von gebrauchten auch älteren Matchwaffen drückt dies auch recht deutlich aus.

    Qualität hat seinen Preis und will bezahlt sein.

    Meine alte FWB 300 oder Diana 75 werden trotz ihres hohen Alters noch so manch neue mittelpreisige Freizeitwaffe aus Fernost überleben.

    1. Suppo, dem gibt es nichts hinzuzufügen! Was soll ich sagen… sehr gut geschrieben!

    2. Das mag schon sein aber es ist halt kein Matchgewehr. Die Präzision ist zwar umwerfend aber eine Nummer weniger würde hier auch gehen. Locker! Wie schon geschriben gibt es im Ausland genug Gewehre mit einem entsprechenden Anforderungsprofil.
      Als “Plinkergewehr” ist es halt für 98% dieser Zeilgruppe schlicht und ergreifend massiv zu teuer. 😉
      Die ausländische Konkurenz hat einfach keine Lust auf den Deutschen Markt und bringt nicht extra eine 7,5 Joul Variante raus. Leider entgehen uns daurch haufenweise schöne Waffen… nicht nur bei den Selbstladern.

    3. Ja das stimmt. Ich hoffe auch dass sich das mit den 7,5J irgendwann ändert. Aber so wie es momentan läuft, wird das alles eher noch strenger als besser für uns.
      Ich hoffe hier aber immer noch auf einen Sinneswandel.
      Daystate, AirArms, FX Airguns. Es gäbe so viele schöne Gewehre die man auch mal schießen könnte wenn es das Gesetz nicht gäbe… 🙁

  5. Super Gewehr mit leider in Deutschland durch Leistungsbeschränkung und Sportordnung eingegrenzter Verwendungsmöglichkeit.
    Wobei ich hier auch Anpassungsbedarf sehe und der DSB sollte sich Gedanken über eine breitere Zielgruppe machen und neue abwechslungsreichere Disziplinen, als das reine Scheibenschießen in sein Programm aufnehmen.
    Da gebe es zahlreiche Möglichkeiten die Vorzüge der Steyr bei Schnelligkeits- und Reaktionsmäßig fordernden Wettbewerben einzusetzen.
    So muss sich der einzelne Schütze leider selbst Gedanken machen, wie er die Vorzüge dieser Waffe nutzen kann.
    Ein Einzelschuss Adapter, sicher ist sicher wie Fahren mit angezogener Handbremse und bei diesen System mit Trommelmagazin auch praktisch schwer umsetzbar, wäre aber wie angedeutet schon eine gute Option gewesen.
    Qualitativ sicher über jeden Zweifel erhaben, mache ich mit doch Sorgen über den wunderschönen aber sehr filigranen Schaft. Runterfallen sollte die Steyr sicher nicht und leider habe ich schon zu viele gebrochene Schäfte von wesentlich stabiler wirkenden Matchgewehren gesehen.
    Interessant wäre noch zu wissen wie genau die Zentrierung Trommel zu Lauf gelungen ist, um besonders bei der Verwendung von Flachkopfdiabolo, die bei anderen Systemen manchmal vorkommenden minimalen Beschädigungen im Kopfbereich beim Einführen in den Lauf zu verhindern.
    Ansonsten sehr schönes gelungenes Video, was mir das graue Regenwetter heute vergessen lässt.
    Dir und allen Usern, einen schönen Rest-Sonntag noch.
    Gruß Suppo und Familie

    1. Hallo Suppo!
      Da bin ich in allen Punkten absolut bei dir! Eine dynamische Disziplin würde der Gemeinschaft wirklich gut tun. Auch um das Gewehr richtig auszureizen!
      Ich wünsche dir und deiner Familie auch noch einen schönen Sonntag und einen guten Start in die Woche!
      Viele Grüße
      Andi

  6. Falko Przybylla

    Super Video. Ein halbautomatisches Gewehr zu diesem Preis ist für mich als “Dachbodenschützen” doch etwas überdimensioniert. Ich denke das wird nicht nur mir so gehen. Die Präzision sucht seinesgleichen. Wenn man schnell genug abdrückt kann man das schon fast als “Dauerfeuer” gelten lassen und selbst dann ist sie sehr genau. Deine Empfehlung für Plinker und Freizeitschützen ist nur dann eine Option wenn der Geldbeutel das auch hergibt. Für OTTO-Normal ein unbezahlbarer Munitionsvernichter wie du es ja schon in deinem Video sehr richtig gesagt hast. Schönen Sonntag noch.

    1. Hallo Falko,
      ja ganz genau! Da bin ich exakt deiner Meinung!
      Ein absolut unglaublich gutes Gewehr! Aber natürlich kostet es das nötige Kleingeld. Trotzdem bin ich mir absolut sicher, dass das Gewehr seine Käufer finden wird. Es ist einfach ein unglaublicher Spaßbringer 🙂
      Danke dir dass du wieder auf meiner Homepage vorbei geschaut hast!
      Viele Grüße!
      Andi

    2. Hi Andi!
      Erst mal danke für das neue Video. Hatte wieder viel Freued dran.

      Ich muss mich meinem vorredner anschließen. Tolles Gewehr aber ein Plinker für 2k5? Da muss ich mal widersprechen. Da werden die Verkaufszahlen wesentlich hinter dem Potential das eigentlich in der Käuferschicht schlummert zurück bleiben.
      Ich verstehe aber auch nicht warum die Konkurenz da so schläft. So was für 700-1200 Euro würde sich wie blöd verkaufen.

      LG Oliver

    3. Hallo Oliver,
      ja das wäre sicher ein Verkaufsschlager. Allerdings scheint das mit der Produktion eines günstigen PCP-Halbautomaten nicht so einfach zu sein. Ich vermute wirklich dass das aufwändig ist. Sonst hätte das doch irgend eine Firma die letzten 5 Jahre gemacht? So lange gibt es ja schon das Vorbild Steyr Hunting 5 Automatik. Mal sehen ob da in Zukunft etwas kommt. So lange kann man einfach nur von der ProX träumen 😉
      Ich wünsche dir einen schönen Sonntag!
      Viele Grüße!
      Andi

    4. Hi Andi!
      So schwer scheint das nicht zu sein. Außerhalb von Deutschland gibt es da ja einiges… auch in der Preisklasse. Wir bekommen die hier nur nicht zu kaufen…
      LG Oliver

    5. Ach so, das war mir bisher entgangen. 😉
      Ich werde auf der IWA mal wieder meine Augen aufsperren… 😉
      Viele Grüße!
      Andi

      1
  7. Moin Andi.
    Wie jeden Sonntag habe ich auch diesen Tag auf deinen Beitrag gewartet. Und ich bin (wie immer) sehr positiv überrascht! Vor allem diesmal wieder mit Video Beitrag, RESPEKT!!! Zum Gewehr gibt’s nichts weiter zu sagen, außer dass es ein geiles Teil ist. Wenn ich das nötige Kleingeld übrig hätte, würde es genau dieses werden.
    Ich könnte solche Test nicht machen, denn ich könnte solch geile Teile nicht wieder zurück schicken und würde sie alle behalten! Von daher, Hut ab Andi! Mach weiter so….
    Gruß Sören.

    1. Hallo Sören,
      ja diesmal hat es wieder mit einem Video geklappt. Zwei weitere sind schon in der Produktion 😉 Es war recht viel Arbeit in der letzten Zeit, deswegen waren die Videos etwas seltener.
      Noch habe ich die ProX auch nicht zurück geschickt. Aber kaufen ist leider bissl über meinem Budget 😉 Auch wenn ich das gerne tun würde 😉
      Danke dass du wieder vorbei geschaut hast!
      Viele Grüße
      Andi

  8. Hallo Andi.
    Super Review und super Idee und Umsetzung mit dem neuen Bereich der Website.
    Wie hoch kann man denn die Energie mit der Schraube ( ich nehme mal an das wird die Hammerfederspannung sein ) verstellen ? Ist es ähnlich zu den FX Gewehren?
    Apropo FX , weißt du schon etwas neues über die FX Dreamline mit F ?
    Lg 🙂

    1. Hallo Moritz,
      danke dir für deinen Kommentar! Die Energie kann man nur fein justieren um die Geschwindigkeit je Diabolosorte genau anpassen zu können. Das Gewehr gibt es aber bis maximal 40 J zu kaufen.
      Ich bin im März auf der IWA. Da habe ich auch mit Jörg Sprave einen Termin. Er wird den Vertrieb für die FX Airguns Gewehre in Deutschland haben. Man munkelt dass die ersten unterwegs sein sollen 😉
      Du wirst es hier auf jeden Fall erfahren!
      Viele Grüße!
      Andi

      1

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

SigSauer ASP Super Target Aufnahme gesamt
PistolenReviews

Sig Sauer ASP Super Target Luftpistole – Test und Review

Bei der Sig Sauer Luftpistole handelt es sich um ein Modell das mit vorkomprimierter Luft die Diabolos antreibt. Hier lassen sich sowohl Flachkopf-, Rundkopf- als auch Spitzkopf Diabolos im Kaliber 4,5 mm verschießen. Da die Luftpistole allerdings für das Schießen auf 10 Meter konzipiert wurde, werden wohl hauptsächlich Flachkopf-Diabolos zum Einsatz kommen.

Beitrag lesen
GewehreReviews

Anschütz 9015 Hunting

Im Hunter Field Target funktioniert die Anschütz 9015 Hunting hervorragend. Das leichte Gewicht ermöglicht ein komfortables Handling. Man kann gut auf dem Boden herumkrabbeln und tut sich auch in Situationen, in denen man das Luftgewehr etwas ungünstig halten muss, leicht. Im liegenden Anschlag ist es auch nicht mehr von Nachteil, dass das Luftgewehr keine verstellbare Schaftbacke hat.

Beitrag lesen
AirArms ProSport Links Aufnahme Seite Hawke Frontier 2,5-15x50
GewehreReviews

AirArms ProSport Walnuss – Mein Review

Die AirArms ProSport ist in England sehr beliebt. Es handelt sich um ein Schwestermodell der AirArms TX200. Diese ist in der Technik sehr ähnlich, hat nur einen außenliegenden Spannhebel. Dadurch hat man unten einen geschlossenen Schaft und somit die Möglichkeit auch einen Hamster anzubringen.

Beitrag lesen
Diana Panther 31 Luftgewehr Komplettaufnahme
GewehreReviews

Diana Panther 31 – mein Review

Die 7,5 J Version der Panther 31 lässt sich sehr einfach spannen. Ohne großen Kraftaufwand könnt ihr den Lauf abknicken. Bitte achtet dabei darauf, dass ihr den Lauf auch im geknickten Zustand immer festhaltet. Die Wahrscheinlichkeit dass etwas passiert ist zwar verschwindend gering, aber man sollte hier das letzte Risiko ausschließen.

Beitrag lesen
Scroll to Top

Blog abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.