FX Dreamline Tactical komplett

Luftgewehr FX Dreamline Tactical – Mein Test und Review

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Seit 2018 warte ich schon auf die FX Dreamline. Jetzt ist sie endlich da. Damals hat Jörg Sprave von Gogun mich auf der IWA angesprochen und mir von der Neuerung erzählt, dass es die FX Dreamline als F-Version in Deutschland geben soll. Er hat zwei Jahre den Schweden in den Ohren gelegen, bis sie ihm seinen Wunsch erfüllt haben und die FX Dreamline in der F-Version zu uns gebracht haben. Jetzt steht sie tatsächlich vor mir…

Die Versionen der FX Dreamline

Hier in Deutschland wird es als 7,5 Joule Version alle Modelle geben, die es auch als starke Versionen weltweit gibt. Ich habe mich für die FX Dreamline Tactical entschieden. Darüber hinaus gibt es diese noch als Classic Walnuss, Classic Synthetic, Classic Schichtholz, als Dreamline Lite, Bullpup und irgendwann noch als FX Dreamline Field Target Version.

Es gibt also fast unbegrenzte Möglichkeiten. Das schöne ist, dass man das Modell für das man sich entschieden hat auch später noch auf ein anderes Modell umbauen kann. So könnt ihr eure Classic Version irgendwann vor einem Wochenende zum Beispiel auf Field Target umbauen und ein paar Tage später wieder zurück. Das ist aktuell bei PCP Luftgewehren einzigartig.

Für alle, denen normale Kartuschen nicht ausreichen, gibt es dann noch die Bottle Umbaukits. Da lassen sich dann Tanks mit 480cc oder 580cc anbringen. In der 7,5 Joule Variante habt ihr dann unglaublich viel Luft. Gegenüber der normalen Kartusche die man bis zu 230 Bar füllen kann, kann man die Bottle sogar bis 250 Bar füllen.

Will man alle Möglichkeiten aufzählen die einem hier geboten werden, wird der Beitrag endlos.

Ich werde die FX Dreamline Tactical auf jeden Fall behalten und euch nach und nach mit Informationen versorgen und diverse Umbauten zeigen.

Präsenz und Marketing von FX Airguns

FX Dreamline Tactical Nahaufnahme MarkingsIch muss ja gestehen, dass ich überhaupt nicht wusste was mich erwartet. Nahezu alle großen Luftgewehr YouTuber, die ja in gewisser Weise auch meine Vorbilder sind oder waren, schießen aktuell hauptsächlich FX Luftgewehre. Das Marketing von FX Airguns stellt wirklich alles in den Schatten.

Man hat sich hier auf die neuen Medien ganz stark fokussiert und liefert über alle Kanäle soviel Bild- und Videomaterial, dass man als Leser und Zuschauer irgendwann ganz stark diesen “Haben will”-Reflex hat. Für jemanden der sehr viel auf Facebook, Instagram und YouTube unterwegs ist und sich dort über das Thema Luftgewehrschießen informiert, stellt sich irgendwann zwangsweise die Frage, ob das nächste eigene, hochwertige Freizeitluftgewehr eine FX Dreamline sein wird.

Aber handelt es sich hier nur um gutes Marketing oder kann die Dreamline ihre Konkurrenten, zum Beispiel die Diana P1000 Evo2 oder die Weihrauch HW100, wirklich gefährden? Oder ist sie sogar besser als unsere Made in Germany Luftgewehre?

Glaubt mir Leute, mich hat dieses Thema in den letzten beiden Jahren ganz stark beschäftigt. Dass es sicher kein schlechtes Luftgewehr sein würde war mir schon immer klar. Aber wie gut ist es wirklich?

Ich werde euch diese Frage nicht kompakt in einem Video bzw. einem Beitrag hier beantworten können. Um hier ein aussagekräftiges Urteil treffen zu können braucht es Zeit und viele Vergleiche. Aber seid euch sicher: Ihr werdet hier auf meiner Website und auf meinem YouTube-Kanal nach und nach die Antworten bekommen!

Die FX Dreamline kommt an

FX Dreamline Tactical komplettOh Gott habe ich mich gefreut als ich an einem Freitag vom Einkaufen nach Hause kam und ein großes gut verpacktes Paket im Treppenhaus stand. Gogun hat mir meine FX Dreamline Tactical geschickt! Schnell habe ich den Karton aufgemacht. Darin hat mich ein schöner schlichter schwarzer Gewehrkoffer erwartet. Ich habe die vier Schnappverschlüsse geöffnet. Da lag sie nun vor mir. Genau so wie ich sie erwartet habe. Schlicht, schön und taktisch. Klar muss einem die Version gefallen. Ich selbst finde sie einfach unglaublich und einfach mal was anderes als viele doch recht ähnliche Luftgewehr die ich in den letzten Jahren in der Hand hatte. Jetzt gehts ans ausprobieren und analysieren.

Der Lauf der FX Dreamline

Ein großes Highlight der FX Dreamline ist der Lauf. Hier hat sich FX Airguns etwas ganz besonderes einfallen lassen. Der Smooth Twist X Lauf (STX) ist eine Kombination aus dem Laufgehäuse und dem Innenlauf (Linersystem). Die Innenläufe lassen sich hier austauschen. So hat man die Möglichkeit andere Drall-Längen auszuprobieren oder kann das Kaliber ändern. Letzteres macht bei der 7,5 Joule Version natürlich nur bedingt Sinn; aber wenn ihr zum Beispiel eine Waffenbesitzkarte habt oder außerhalb von Deutschland zuhause seid, könnt ihr das Gewehr ja in stärkerer Ausführung schießen.

Die Züge in den STX Läufen werden bei FX nicht gefräst. Diese sind auf den Linern von außen sichtbar. Die Züge werden von außen rein gedrückt. Das hat den großen Vorteil, dass die Züge im Lauf überhaupt nicht scharfkantig sind und der Lauf innen noch komplett poliert ist. Das wiederum ermöglicht eine hervorragende Präzision, die ihr euch im Schusstest selbst anschauen könnt. Ein weiterer Vorteil ist, dass kein so starker Abrieb der Diabolos stattfindet und somit der Lauf nicht so stark verbleit.

Das Magazin der Dreamline

Will man die FX Dreamline zum Beispiel für Wettkämpfe einsetzen, müsste man sich noch einen Einzelschuss Adapter eines Fremdherstellers besorgen. Für alle anderen Fälle verwendet man natürlich das mitgelieferte 22 Schuss Rotationsmagazin. Das Füllen des Magazins geht sehr einfach von der Hand wenn man es ein paar Mal gemacht hat. Es ist für uns deutsche Schützen wieder ein etwas anderes System als wir es von anderen Herstellern gewohnt sind. In meinem begleitenden Video sieht man aber sehr schön wie man die Diabolos genau ins Magazin bekommt.

Die Kartusche

In der Tactical Version ist standardmäßig eine Kartusche mit 230 Kubikzentimeter Volumen dabei. Diese lässt sich bis zu einem Druck von 230 Bar füllen.

Der Abzug der FX Dreamline

FX Dreamline Tactical AbzugFX Airguns nennt ihren Abzug “FX Match Grade Trigger”. Diesen schätze ich absolut gleichwertig im Vergleich zu dem Matchabzug Rekord von Weihrauch bzw. dem T06 Abzug von Diana ein. Das Abzugsgewicht liegt ab Werk bei 425 Gramm, ich selbst habe 428 Gramm nachgemessen. Das Abzugszüngel ist geformt wie bei vielen Match-Abzügen anderer Hersteller und ist voll verstellbar. Der Abzug hat einen klaren Druckpunkt und ist so  absolut berechenbar.

Was wurde alles verändert für die F-Version?

Der eingebaute Regulator wurde auf ungefähr 60 Bar eingestellt. Bei der starken Version hat FX den auf 100 Bar laufen. Die Hammerfeder, die Ventilfeder und die Nadel wurden komplett getauscht. So stellt FX Airguns sicher, dass das Luftgewehr nicht nur gedrosselt wird, sondern auch hervorragend als F-Version mit 7,5 Joule Leistung funktioniert.

Mein Fazit zur FX Dreamline

FX Dreamline komplett mit ZubehörWie ich schon eingangs erwähnt hatte, kann ich euch heute sozusagen einen Zwischenbericht geben. Ihr merkt, dass ich schon sehr viele Fragen zur FX Dreamline gestellt und beantwortet habe.

Alles in allem handelt es sich bei dem heute gezeigten Luftgewehr um ein richtig tolles Teil. Ob die FX Dreamline allerdings das Zeug zum Klassensieger hat, müsst ihr selbst bewerten. Ich werde versuchen, euch in der nächsten Zeit mit Vergleichen und Tests hierbei zu unterstützen.

Was fest steht ist, dass das Luftgewehr wirklich für jeden geeignet ist. Sei es der Plinker, der einfach ein großes Magazin haben und einfach nur ballern will, oder der anspruchsvolle Schütze der höchste Präzision von einem Gewehr erwartet.

FX Airguns hat uns also mit seinem Marketing nicht auf eine falsche Fährte geleitet und bietet uns hier für das ausgegebene Geld ein wirklich tolles Luftgewehr an.

Man kann hier auch nicht sagen, dass einem das Design nicht gefällt. Die Dreamline ist so vielseitig, da ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Ich bedanke mich bei euch wieder fürs Lesen!

Bleibt mir treu und wenn es euch hier gefällt, empfehlt mich weiter!

Viele Grüße

Euer Andi

 

Interessante Links:

Wer nach der deutschen Bedienungsanleitung für die FX Dreamline sucht wird HIER fündig.

Eine Ersatzteilliste für die FX Dreamline Tactical findet ihr HIER.

Den Hinterschaft für die FX Dreamline Tactical, den Horst (DANKE HORST!!!) mir geliehen hat, könnt ihr HIER kaufen.

HIER gehts zur englischsprachigen Herstellerseite.

Und wenn ihr eure FX Dreamline mit den besten Diabolos füttern wollt müsst ihr HIER klicken. 😉

weitere Bilder

Technische Daten

  • Baulänge: 70 – 80 cm ohne Griff
  • Gesamtgewicht: 2,1 kg ohne Hinterschaft (in der Tactical Version)
  • Kaliber: 4,5 mm Diabolo (.177) – gibt es auch als 5,5 mm, 6,35 mm, 7,62 mm
  • Kartuschendruck: max. 230 Bar (250 Bar mit Bottle)
  • Griff: AR15 Griff
  • Lauf: FX Smooth Twist X 500 mm
  • Montageschiene: Picatinny
  • Laufgewinde: 1/2″ UNF (Länge: 5 mm)
  • Sicherung: Manuell
  • Abzug: Voll einstellbarer Matchabzug

Video

Mein Fazit

Das gefällt mir gut:

Luftgewehr auf unterschiedlichste Versionen umbaubar, hervorragender Abzug, hohe Präzision, modernes Design, tolle Verarbeitung

Das gefällt mir nicht so gut:

Magazin umständlicher zu laden als bei HW100 oder P1000 Evo2, bei Classic Versionen Schaftbacke zu niedrig

Bewertung:

Präzision:
9/10
(9)
Material:
9/10
(9)
Handling:
9/10
(9)

Empfohlen für:

Wettkämpfer, Freizeitschützen, Plinker

Preis:

ca. 1199 €
Präzision:

Hier teste ich die Präzision auf eine Entfernung von 11m mit aufgelegter Waffe. Je mehr Sterne, umso besser die Präzision.

Handling:

Unter Handling kommt die Gesamtbewertung wie das Gewehr für den Schützen zu handhaben ist. Hier zählt der Transport, das Vorspannen und Laden des Gewehrs, das Handling im liegend- kniend und stehend schießen, das Gewicht, der Prellschlag.

Material / Verarbeitung:

Hier werden verwendete Materialien sowie die Verarbeitung derer bewertet.

Preis:

Der Preis ist ein ungefährer Preis und kann je nach Ausführung oder Sondermodell natürlich abweichen. Dieser gilt als Richtwert.

22 Kommentare zu „Luftgewehr FX Dreamline Tactical – Mein Test und Review“

  1. Ulrich Finke

    Hallo Andi,

    ich habe inzwischen die FX Dreamline als Bullpup und bin einfach nur begeistert.
    Einziger Wermutstropfen, das mitgelieferte Plastikmagazin ist Müll.
    Habe mir jetzt bei Adam Benke eins aus Alu bestellt, schauen wir mal.

    Viele Grüße
    Ulli

    1. Hallo Ulli,
      oh siehst du, das aus Alu kenne ich noch gar nicht! Muss ich mir auch mal anschauen. Was kostet das? Kannst du es vielleicht verlinken hier? Dann können andere auch noch bestellen
      Viele Grüße
      Andi

  2. Reinhard Erbschwendtner

    Hi Andi,
    toller Test den du da gemacht hast ! – wie immer . Und ja das ” Habenwollen ” bei den FX Gewehren stellt sich auf alle Fälle ein. Ich spiele schon länger mit dem Gedanken mir die Dreamline fürs Fieldtargetschießen zu holen – die sieht einfach Bombe aus mit dem Aeron Chassi . Ich besitze ja schon die FX Impact MK 2 in der bei euch in Deutschland WBK pflichtigen Version wie du weißt. Mit Slugs auf über 100m einfach nur top zum schießen . 70 Joule plus 😉 in Cal. 22
    Echt schade für euch das ihr so limitiert seid in Deutschland.
    Mach weiter so
    LG Reinhard

    1. Hallo Reinhard,
      wow, eine offene Impact MKII ist schon so der Traum eines jeden Luftgewehr Schützen glaube ich. Das wäre auch mein Traum gewesen.
      Aber man muss halt einfach die Ziele kleiner und näher wählen wenn man mit 7,5 Joule schießt 😉 Hauptsache man hat Spaß.
      Freut mich dass dir mein Test gefällt. Bald gehts mit dem Gewehr weiter, und es sind noch ein paar echt interessante unterwegs!
      Ich wünsche dir eine tolle Woche!
      Freut mich dass du auf meiner Website vorbei geschaut hast!
      Viele Grüße!
      Andi

      1
  3. Sven Severmann

    Hallo Andi,
    welches Zweibein von Akku-Tac hast du dir gegönnt?
    Ich finde bei den Anbietern leider nicht die Angabe ob es an der Picatinny angebracht werden kann. Oder ich bin zu blöd diese Angabe zu finden. 😉
    Leider habe ich erst gestern Abend deine Antwort (zum Hoger Schaft) auf meinen letzten Kommentar gelesen… Nachdem ich auf der Krale Hompage nach dem Schaft und einem Zweibein gesucht habe, viel mir auf dass der Shop in den Niederlanden beheimatet ist. Und genau aus der Gegend bin ich gestern Mittag erst aus dem Urlaub zurück gekommen…
    Hätte man ja mal vorbeischauen können.
    Pech gehabt oder Geld gespart. 🙂
    Viele Grüße Sven

    1. Hallo Sven,
      genau haha Geld gespart. So kann man sagen.
      Ich habe mir das WB4 gekauft. Auf der Website von Accu-Tac sieht man ganz schön welches welchen Anschluss hat.
      Die ist echt gut.
      Ich wünsche dir eine schöne Woche!

      Viele Grüße
      Andi

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

Entschuldige, aber leider wurden keine passenden Beiträge gefunden.

Scroll to Top