Weihrauch HW 98 Aufnahme links komplett Hawke Froniter

Weihrauch HW98 Modell 2020 – Mein Test und Review

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Die Weihrauch HW98 ist für mich das optisch schönste Weihrauch Luftgewehr.

Vielen Dank euch fürs Lesen und bis nächste Woche!

Spaß! 😉

Der Bericht war euch zu kurz? Na gut, ich geb mir Mühe und gehe detaillierter auf die Weihrauch HW98 ein.

Das ist die Weihrauch HW98

Weihrauch HW 98 Ansicht links vorneDie Weihrauch HW98 ist ein Federdruckkipplaufluftgewehr. Es wird hier in Deutschland in Mellrichstadt gefertigt und ist eines der hochwertigsten Federdruckluftgewehre, die mir bekannt sind. Die 2020er Version wurde noch einmal überarbeitet und bietet die Möglichkeit, den Lauf im vorderen Drittel abzuschrauben. Darunter verbirgt sich dann ein 1/2″ UNF-Gewinde, an das man einen Schalldämpfer oder Kompensator anschrauben kann. Die Einstellmöglichkeiten sind wirklich vielfältig.

Neben der Schaftkappe, die sich seitlich und in der Höhe einstellen lässt, gibt es auch noch die Möglichkeit, die Schaftbacke in der Höhe zu verstellen. Das sorgt dafür, dass man je nach Höhenaufbau des Zielfernrohrs immer noch bequem durch dieses durchschauen kann. Ein Zielfernrohr wird unbedingt benötigt, da die Weihrauch HW98 über keine offene Visierung verfügt.

Auch baulich längere Zielfernrohre, die zum Beispiel für das Field Target verwendet werden, lassen sich bequem an der 11mm Prismenschiene befestigen.

Das Schießen mit der Weihrauch HW98

Weihrauch HW 98 Matchabzug RekordWie bei allen hochwertigen Weihrauch Luftgewehren ist natürlich auch bei der Weihrauch HW98 der seit Jahrzehnten bewährte Matchabzug Rekord verbaut. Dieser ist voll einstellbar und von Werk ab wunderbar vorkonfiguriert.

Für alle, die hier noch einmal Hand anlegen wollen, können den Abzug im Vorweg, Druckpunkt und Abzugsgewicht noch einmal nachstellen. Ich selbst habe keinen Anlass gesehen, diesen zu verstellen.

Hat man das Gewehr an der Schaftbacke und Schaftkappe richtig auf sich eingestellt, liegt dieses satt am Körper an.

Die Diabolos lassen sich nach dem Knicken sehr bequem in den Lauf stecken. Das ganze System läuft reibungslos. Auch beim Verschließen der HW98 konnte ich kein kratzendes oder störendes Geräusch vernehmen. Alles läuft sanft und leise.

Die automatische Sicherung, die vor jedem Schuss deaktiviert werden muss, ist Weihrauch typisch auf der linken Seite und mit dem rechten Daumen bequem zu erreichen. Das kennt ihr schon von vielen anderen Weihrauch Luftgewehren.

Löst man den Schuss aus, gibt das Gewehr einem ein deutliches Feedback in Form eines mittleren Prellschlags, der über die gummierte Schaftkappe an die Schulter weitergegeben wird.

Ich bekomme Besuch

Weihrauch HW 98 SicherungEin paar Tage nachdem ich das Video gefilmt hatte, kam Marco, ein Kumpel von mir, vorbei. Er wollte natürlich auch gleich mal einen Blick auf die HW98 werfen. Schnell haben wir ein Zielfernrohr montiert und er hat ein paar Schuss gemacht. Tja, was soll ich sagen: es wäre besser gewesen, wenn Marco den Schusstest mit der HW98 für das Video gemacht hätte.

Was er mit dem Gewehr binnen ein paar Minuten an Präzision erreicht hat, war besser als alles, was ich in den Tagen zuvor herausholen konnte. Es passiert zwar selten, aber so ab und zu bekomme ich ein Gewehr in die Hände, mit dem ich einfach nicht sofort gut umgehen kann. Dass die HW98 die Präzision absolut drin hat, habe ich live erlebt. Aber woran liegt es, dass ich das nicht abrufen konnte?

Hat jemand von euch hier eine Erklärung für mich?

Mein Fazit zur Weihrauch HW98

Ich finde das HW98 ist das schönste aller Weihrauch Luftgewehre. Es gibt natürlich auch viele andere tolle Modelle, aber dieses Gewehr ist nahe an der Perfektion.

Die vielen Verstellmöglichkeiten lassen es zu, dass Personen unterschiedlicher Statur das Gewehr exakt auf sich einstellen können.

Weihrauch HW 98 SchaftkappeDer breitere Laufmantel ist ein absoluter Hingucker. Mir gefällt das unglaublich gut. Dass dann auch noch ein Teil des Laufes abnehmbar und an dem darunter verborgenen 1/2″ UNF-Gewinde ein Schalldämpfer befestigt werden kann, setzt dem Ganzen natürlich die Krone auf.

Ihr merkt schon, dass ich hier vor mich hin schwärme. Ich werde das erreichte Schussergebnis nicht auf mir sitzen lassen und werde auch noch die nächste Zeit trainieren. Noch habe ich das Modell ein paar Tage, bevor ich es wieder zurückschicken werde. Diese Zeit werde ich nutzen.

Welches ist euer liebstes Weihrauch Luftgewehr? Die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Da bin ich jetzt einmal gespannt.

Ich danke euch wieder ganz herzlich, dass ihr euch die Zeit genommen habt, meinen Beitrag zu lesen und mein Video zu schauen.

Nächste Woche gibt es wieder einen neuen Beitrag.

Ich freue mich, wenn ihr wieder mit dabei seid!

Viele Grüße!

Euer Andi

Interessante Links:

Um die Waffe bestmöglich zu pflegen, empfehle ich euch ein Waffen-Schmieröl, ein Schaftöl und einen Korrosionsschutz.

HIER eine Übersicht über alle Luftgewehre, die ich bisher getestet habe.

Ihr braucht noch ein Zielfernrohr, aber ihr wisst nicht welches? Dann helfe ich euch HIER.

Technische Daten

  • Gesamtlänge: 110 cm
  • Lauflänge: 31 cm, gezogener Lauf
  • Gewicht: 3,8 kg
  • Kaliber:  4,50mm (.177) Diabolo
  • System: Federdruckluftgewehr
  • Zielfernrohraufnahme: 11 mm Prismenschiene
  • Abzug: Matchabzug Rekord

Video

Mein Fazit

Das gefällt mir gut:

Wunderschönes Gewehr, breiter Laufmantel, es lassen sich lange Field Target Zielfernrohre montieren

Das gefällt mir nicht so gut:

Ich bin zu schlecht im Schießen mit dem Gewehr

Bewertung:

Präzision:
8/10
(8)
Material:
9/10
(9)
Handling:
8/10
(8)

Empfohlen für:

Wettkämpfer, Freizeitschützen, Plinker

Preis:

ca. 500 €

Präzision:

Hier teste ich die Präzision auf eine Entfernung von 11m mit aufgelegter Waffe. Je mehr Sterne, umso besser die Präzision.

Handling:

Unter Handling kommt die Gesamtbewertung wie das Gewehr für den Schützen zu handhaben ist. Hier zählt der Transport, das Vorspannen und Laden des Gewehrs, das Handling im liegend- kniend und stehend schießen, das Gewicht, der Prellschlag.

Material / Verarbeitung:

Hier werden verwendete Materialien sowie die Verarbeitung derer bewertet.

Preis:

Der Preis ist ein ungefährer Preis und kann je nach Ausführung oder Sondermodell natürlich abweichen. Dieser gilt als Richtwert.

34 Kommentare zu „Weihrauch HW98 Modell 2020 – Mein Test und Review“

  1. Ewald Schliep

    Hallo Andi, deine Videos gefallen mir auch wirklich gut. Das HW 98 hats mir auch angetan, muss in meine Sammlung. Deswegen hab ich mir heute noch ein verfügbares bestellt. Allerdings im Buchenholzschaft, nicht die Version aus deinem Video. Mein Büchsenmacher bekommt fast nichts mehr geliefert in absehbarer Zeit. Ich bestelle nicht gerne Online, unterstütze lieber die regionalen Händler, auch wenns paar Euros mehr kostet. Das ist es immer Wert. Aber es scheint generell bei Luftdruckwaffen Engpässe zu geben. Hätte nicht gedacht das es soviel Nachfrage gibt.

    Grüße Ewald

    1. Hallo Ewald,
      ja momentan ist der Markt fast leer gekauft. Das ist absoluter Wahnsinn.
      So viele Modelle die momentan nicht verfügbar sind. Das zieht sich durch alle Preisklassen und fast alle Hersteller.
      Freut mich aber, dass du noch ein Modell bekommen hast. Ich bin sehr gespannt was du davon berichtest wenn du es getestet hast.
      Ich wünsche dir schon mal ganz viel Spaß!
      Viele Grüße!
      Andi

  2. Hallo Andi,
    vielen Dank für das tolle Video zu der HW98!
    Vor Jahren schon gehörte es zu den Luftgewehren, bei der auch bei mir der „haben wollen – Faktor“ sehr groß war.
    Und da ich mich vor wenigen Tagen daran erinnerte, habe ich angefangen, nach Beiträgen im www. zu suchen.
    So stieß ich auch auf Deine Seite bzw. Deinen Kanal.
    Hierzu erst einmal „Daumen hoch“!
    Ganz „großer Daumen hoch“!!!
    Tolle Beiträge, tolle informative Videos, die Du da machst.

    Bzgl. der HW98 hätte ich da aber schon noch mal eine Frage (auch an‘s Forum):
    Es gibt ja auch noch die Version ohne Schalldämpfer-Gewinde. Also mit dem 41cm Lauf gegenüber dem 31cm Lauf.
    Wie würdest Du ( Ihr) die Präzision bewerten….?
    Also eher die erwartete Präzision.

    Wenn ich mich an Aussagen von vor „Jahrzehnten“ erinnere, dann konnte ein Lauf nicht lang genug sein (wurde oftmals mit höherer Präzision beworben), wie auch bei z.B. dem HW35 (welches ich in der E-Version besitze und liebe…).
    Später dann gab es aber auch Argumentationen, die vor allem bei Prellern eher einem kürzeren Lauf den Vorrang gaben. Wodurch ja das Diabolo schneller aus dem Lauf ist, bevor möglicherweise die Gewehr-Bewegung auf das Projektil einen zu großen Einfluss hat.

    Ich schwanke nämlich gerade wirklich zwischen diesen beiden Versionen…

    Viele Grüße
    Martin

    1. Hallo Martin,
      wow vielen lieben Dank erst einmal für dein Lob. Es freut mich wirklich ungemein wenn meine Arbeit geschätzt wird. Ich kann dir aber versprechen, dass das erst die Anfänge von dem sind was wir vor haben. Da wird noch ganz viel passieren auf meiner Seite und rund um “AirGhandi”.
      Zum Thema der HW98: also bei der 7,5 Joule Version spielt die Lauflänge in Sachen Präzision keine Rolle. Ich weiß nicht wo da der Punkt ist, an dem sich das ändert. Aber entscheide dich für das Gewehr das dir besser gefällt oder dir mehr Spaß macht.
      Wenn du weitere Fragen hast, oder ich dir mal irgendwann irgendwie anders helfen kann, dann geb mir Bescheid.
      Viele Grüße!
      Andi

  3. Alexander Wunderlich

    Hallo Andi,
    wieder gut präsentiert, ist nix auszusetzen. Und auch ein schönes Gewehr, wenn ich auch kein Fan von Knickern bin. Aber es gibt keine Seitenspanner mehr (Baikal exkl.), die neu sind. Dann sind Preller alle entweder Knicker oder Unterhebel. Nicht so meins.
    Und mein Lieblings-Weihrauch ist (habe denke mal bereits erwähnt) HW 100 mit 65er Lauf.
    Dann viel,Spaß noch und gutes Rest-Wochenende.
    Grüße
    Alexander

    1. Hallo Alexander,
      ja dein Lieblings-Luftgewehr kenne ich. Und ich verstehe auch absolut weshalb das so ist 🙂
      Es ist einfach ein herausragendes Stück Technik in einem traumhaft schönen Mantel.
      Danke dir, dass du dir wieder die Zeit genommen hast, mein Video zu schauen und meinen Beitrag zu lesen.
      Ich wünsche dir eine schöne Woche!
      Viele Grüße
      Andi

  4. heinz.posten

    Hi Andreas
    Wieder mal ein schönes ,tolles Video !!!
    Da ich zurzeit kein Knicker mehr habe, und nur einige PCPs, juckt es mich doch , mir doch noch einen zu holen.
    Und da waren deine letzten Videos sehr hilfreich, und zwar sind das jetzt genau die drei die ich ins Auge
    gefasst habe, Diana 34 ems, Weihrauch HW 50 oder die HW 98.
    Aber ich überlege noch, und da waren deine Beiträge sehr hilfreich.
    Danke Andreas.
    lieben Gruß
    Heinz

    1. Hallo Heinz,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Es freut mich natürlich, dass ich genau zur richtigen Zeit mit den richtigen Videos online gegangen bin. Denn wenn diese dir in deiner Entscheidung weiter helfen, dann hat sich das absolut gelohnt 🙂
      Ich bin gespannt auf deine Entscheidung. Wirst du mir die mitteilen und weshalb du diese so getroffen hast? Da bin ich neugierig 😉
      Viele Grüße!
      Andi

  5. Wirklich wieder ein schönes, hochwertiges und langlebiges Luftgewehr führ Generationen.
    Schade das keine Möglichkeit für Kimme und Korn vorhanden ist, damit erschöpft sich aber auch schon fast die mögliche Kritik.
    Für die Drosselung ist leider das Deutsche Gesetz verantwortlich, so dass dieses Teil sein Potenzial bei weitem nicht ausschöpfen kann. Bei der äußerst geringen Leistung, ist es manchmal nicht leicht, die 7,5 Joule Grenze genau einzuhalten und der kleinste Fehler kann für den Hersteller mittlerweile existenzvernichtend sein. Da hilft das Argument, das ein Kinderbogen mehr Leistung hat, leider auch nicht.
    Ich glaube auf 10m schießt man mit Diopter auf Scheibe, besser als mit Zielfernrohr und 15facher Vergrößerung.
    Das hier schon angesprochene Thema Schaftbacke:
    https://www.youtube.com/watch?v=x2JAhRQI1MQ

    ab Minute 3:20
    Aber eigentlich sind beide Videos sehr empfehlenswert.
    Grüße und schönen Sonntag,
    Marianne und Suppo

    1
    1. Hallo Marianne,
      hallo Suppo,
      vielen lieben Dank für euren Besuch und euren Kommentar bei mir.
      Ja man hat hier wirklich keine gefährliche Waffe in der Hand. Da habt ihr vollkommen Recht. Aber ich fürchte wir bekommen nicht mehr frei gegeben in Zukunft. Ich hoffe aber, dass das was wir jetzt dürfen uns bleiben wird. Denn das weiß man leider nie.

      Danke dir auch für deinen Link!
      Das muss ich mir dann gleich nochmal anschauen 🙂
      Ich wünsche euch Beiden eine schöne Woche!
      Bis nächste Woche dann 😉
      Viele Grüße
      Andi

  6. reinfried mack

    Hallo Andi,
    ich bin mir nicht ganz sicher (konnte dies nicht einwandfrei im Video erkennen), ob Du den Abzugsfinger korrekt angelegt hast. Meiner Meinung nach liegt er zu weit in der Beuge und nicht korrekt mittig. Das zweite was ich zu Schussbildern aufgelegt empfehlen würde, das wäre ein sogenanntes KK 50 Zielfernrohr. Das kann man perfekt um den Scheibenspiegel legen, ohne dass man sich einen Zielpunkt zerschiesst.

    LG Reinfried

    1. Hallo Reinfried,
      danke dir ganz herzlich für deine Ideen und Lösungsvorschläge. Ich muss das mir einfach nochmal anschauen und nochmal üben. Ich bin mir sicher dass da mit Training noch viel mehr gehen wird 🙂
      Ich wünsche dir eine tolle Woche!
      Viele Grüße!
      Andi

  7. Hallo Andi,
    wieder mal eine tolle Vorstellung von Dir. Vielen Dank dafür. Bin schon jeden Sonntag gespannt was diesmal vorgestellt wird. Ja, die HW 98 ist ein schönes Luftgewehr, dass man gerne anschaut. Der dicke Lauf macht was her. Aber, für mich leider ein Blender. Was ich damit sagen will, viel zu kurz. Was soll das mit der aufgeschraubten Büchse da vorne dran! Ein mindest 410mm langer Lauf mit Gewinde für einen Schalli würde der HW 98 besser stehen. Vom unpräzisen Kugelverschluss fange ich erst garnicht an. Hallo Weihrauch!!! An so einem Gewehr, ist ein Keilverschluss Pflicht. Schöner Schaft und
    langer Lauf mit Keilverschluss, wäre das Gewehr ein absoluter Traum, was Aussehen und Präzision angeht. Viele Grüße Kalle

    1. Hallo Kalle, erst genau hinschauen und dann meckern!!! Die HW 98 hat einen Keilerschluss, wird im Video sogar angesprochen. Was die Schäftung angeht, würde mir ein Schichtholzschaft auch mehr zusagen. Über die Lauflänge lässt sich streiten, wäre mir persönlich aber egal. Die Präzision muss stimmen und die passt bei Weihrauch Gewehren.

      noch einen schönen Sonntag,
      Wolfgang

    2. Thorsten Romstädt

      Ummm… Andreas hat im Video den Keilverschluss des Gewehrs gezeigt!

      1
    3. Hallo Kalle,
      danke dir ganz herzlich für deinen Kommentar. Irgendwie haben wir alle den gleichen Geschmack. Jeder ist begeistert von der Optik der HW98. Da hat sich Weihrauch etwas einfallen lassen.
      Ich wünsche dir eine tolle Woche!
      Viele Grüße
      Andi

  8. Thorsten Romstädt

    Ein Erklärungsversuch für Deine “schlechte” (na ja…) Schussleistung. Ich habe mir das Schussvideo jetzt wiederholt angeschaut. Meine Beobachtungen: Du hast die Schaftbacke sehr hochgestellt. Sie liegt fest und großflächig an Deiner rechten Wange. Und offensichtlich hier auch an Deinem rechten Unterkieferast, welcher vom Gelenk zum Kiefernbogen führt. Dieses ist aber nun ein sehr beweglicher und zudem sehr stark bemuskelter Teil.
    Wenn Du nun Deinen Mund beobachtest in dem Augenblick, in dem Du abziehst, wirst Du sehen, dass er sich bewegt. Diese Bewegung könnte sich durch die Schaftbacke absolut auf das Gewehr übertragen. Diese Bewegung wird unwillkürlich sein, eventuell in Erwartung des Prellschlags. Mache mal den folgenden Test: Lege die rechte Hand an Deine Wange, die Finger relativ fest an das Jochbein, den Daumen an der Kante des Unterkiefers. Und dann öffne den Mund leicht. Du wirst es im Daumen spüren.
    Das ist nicht viel, aber wir reden hier ja von wenigen MoA.

    1. Hallo Thorsten,
      wow vielen Dank für deinen Tipp und deinen Lösungsversuch!
      Das kann natürlich sein, dass es daran liegt. Das hast du super analysiert. Ich werde das noch einmal testen müssen und bin auf das Ergebnis gespannt. Toll dass ich so fähige Leser und Zuschauer habe die mich weiter bringen!
      Ich wünsche dir und deinen Lieben eine schöne Woche!
      viele Grüße
      Andi

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Filter by Categories
Armbrust
Bogen
Diabolos
Druckluft-Waffen
Freie Waffen
Gewinnspiele
Harpune
Hersteller
IWA
Luftgewehre
Luftpistolen
Optiken
Reviews Druckluft
Reviews Softair
Schussvideos
Softair-Gewehre
Softair-Pistolen
Softair-Waffen
Statements
Tuning
Tutorials
Unkategorisiert
VLOG
Wettkampf
Ziele
Zubehör